Go There
> INFOS > Home-News > HATE entern Studio
News-Archiv:
 
HATE ENTERN STUDIO

Das polnische Death Metal-Geschwader HATE bereitet sich darauf vor, im Dezember ins Studio zu gehen, um den Nachfolger zu "Tremendum" (2017) aufzunehmen. Das neue Opus mit dem Arbeitstitel "Salve Ignis" ist vorläufig für den Sommer 2019 geplant und wird das Banddebüt bei Metal Blade Records. Die Details sind immer noch verschwommen, aber die Band hat bisher zwei rohe Pre-Production-Tracks veröffentlicht: "Path to Arkhen" und "In The Shrine Of Veles". Bestätigt ist außerdem, dass die Albumproduktion von den talentierten Brüdern Wieslawski übernommen wird und zwar im renommierten Hertz Studio, Polen (Behemoth, Vader, Decapitated und andere).

HATE werden von Fans und Presse bereits seit Jahren für ihre düstere und zerreißende Musik abgefeiert, wie das jüngste und immer noch aktuelle Album 'Tremendum' (2017) nachgewiesen hat. Auf jenem Album hat sich ATF Sinner (Gesang, Gitarren) die dunklen Aspekte der mystischen und geheimnisvollen slawischen Folklore zu eigen gemacht, um sie weiter zu erforschen. So ist ein Album entstanden, zu welchem man sich sofort verbunden fühlt, welches man aber nur schwerlich komplett umreißen kann.

[vom 03.12.2018]
 
 Link:
  Path To Arken als Pre-Production
 
oben
Platte der Woche:

Die letzten Reviews:

  Arrival Of Autumn
  Blood Youth
  Nightrage
  To The Rats And Wolves
  Polar

Interviews/Stories:

  Born From Pain
  Fatal Move
  Optimist

Shows:

  22.02. Dorit Jakobs - Leipzig
  22.02. Trollfest - Wacken
  22.02. While She Sleeps - Stuttgart
  22.02. Doe - Regensburg
  22.02. Landmvrks - Stuttgart