Go There
> INFOS > Home-News > Archiv >
 
Shallou Clip You And Me [vom 30.11.2017]
Mit über 68 Millionen Streams, ausgedehnten US Tourneen mit Künstlern wie Roosevelt, Petit Biscuit und Quinn XCII sowie Lobes-Hymnen von Medien wie Fader, Spin, Complex und Thump, ist US-Produzent shallou längst kein unbeschriebenes Blatt mehr.

Nachdem er mit seiner EP “All Becomes Ok” im Mai diesen Jahres bereits den Grundstein für sein bis dato erfolgreichstes Jahr legte, veröffentlicht shallou mit “You and Me” nun seine neue Single.

“You and Me” ist ein Paradebeispiel für den unverwechselbaren Sound des Amerikaners – eine unverkennbare Mischung aus feinfühligen Pop-Sounds und satten Ambient-Dance Rhythmen – und einmal mehr der Beweis, warum shallou einer der am heißesten gehandelten Newcomer ist.
 mehr bei: Clip You And Me

 
Paris in the Rain von Lauv [vom 30.11.2017]
Der 23-jährige (Independent-) Sänger, Songwriter und Produzent Lauv veröffentlicht einen neuen Track und das Video zu “Paris in the Rain”. Lauv über den Song: “Ich bin so aufgeregt, diesen Song endlich mit der Welt zu teilen. Seit ich zum ersten Mal in Paris war, wollte ich ein Lied darüber schreiben. Die Inspiration kam tatsächlich nach dem Anschauen des Films 'Midnight in Paris'. Für mich ist das Einzige, das noch romantischer ist als die Idee, im Regen (in der Nacht, in den 1920ern natürlich) durch Paris zu gehen, mit jemandem zusammen zu sein, der dich genau das fühlen lässt … egal wo du bist."

Die Veröffentlichung des Songs folgt der Ankündigung von Lauvs Welttournee "I met you when I was 18". Der Startschuss fällt am 18. Januar in Seattle, WA. Auf der Tour wird er unter anderem Städte in Nordamerika, England, Australien und Deutschland besuchen. In ausgewählten Städten sind noch Tickets für die fast ausverkaufte Tour verfügbar.

Vor kurzem tat sich Lauv mit Spotify zusammen, um ein fortlaufendes Playlisten-Projekt mit dem Titel "I met you when I was 18" vorzustellen. Die Sammlung der Songs wurde während eines bedeutsamen Zeitraums in seinem Leben als Student an der New York University geschrieben und umfasst Themen jugendlicher Liebe und Verwirklichung. Lauv wird regelmäßig neue Songs zu dieser Playliste hinzufügen.

Zuletzt veröffentlichte Lauv einen neuen Track und das Video zu ‘Easy Love’ und steuerte seinen Gesang zu DJ Snakes Single "A Different Way" bei. Lauv hat zudem an Cheat Codes & Demi Lovato's US-Top-10-Hit-Single "No Promises” mitgeschrieben sowie den Track co-produziert und war als Songschreiber an “Boys” von Charli XCX (“Best New Track” - Pitchfork) beteiligt. Sein Welt-Hit “I Like Me Better” hat mittlerweile über 220 Millionen Streams und steigt kontinuierlich weiter in den globalen Charts. Insgesamt hat Lauv über eine halbe Milliarde Streams weltweit.

Mit „I Like Me Better“ feiert Lauv in Deutschland aktuell große Erfolge: GOLD-Status, #7 der deutschen Single Charts, #10 der Airplay-Charts, #3 der iTunes Charts, #3 Shazam Charts, #8 Spotify Charts. Aber auch international regnet es Auszeichnungen: Platin in Australien, Norwegen, Holland und Schweden, sowie weitere Goldauszeichnungen in Belgien, Dänemark und Österreich.

Live:
23.04.18 Köln, Stollwerck
24.04.18 Berlin, Columbia Theater
 mehr bei: Paris in the Rain von Lauv

 
Tim Kamrad mit Ruin Me [vom 30.11.2017]
„Gitarren Groove Pop“ – so würde TIM KAMRAD seinen Sound bezeichnen. „Englischsprachige Singer – Songwriter Popmusik gespickt mit verschiedensten Elementen der Rock- und Beatmusik. Als Basis aller meiner Songs gibt es immer die Gitarre, die mich auf jeder musikalischen Reise begleitet.“ Wie diese Songs entstehen? „Meistens gibt es dabei zuerst die Melodie, oft erst ein Gitarrenriff. Dann folgen die ersten Textpassagen – Dinge, die mich in meinem Leben stark beeinflussen bzw. um mich herum passieren.“

Tim Kamrad ist 20 Jahre alt und macht Musik seit er denken kann. Im Alter von fünf Jahren lernt er Gitarre zu spielen, mit sieben steht er das erste Mal auf der Bühne. Er gründet eine Schulband, beginnt seine ersten Songs zu schreiben und im eigenen Homestudio zu produzieren. Mit 19 Jahren veröffentlicht er auf eigene Faust seine erste EP „Changes" und es folgen diverse Live, TV & Radio Auftritte sowie Tour Support Slots für u.a. Lions Head und Tom Klose. Nun bei ROOF Music im Label und Contra Promotion im Booking ging er bereits im Herbst 2017 mit LOTTE auf Club-Tour und im Frühjahr 2018 geht er mit Sunrise Avenue auf große Arenatour. Am 02. März 2018 erscheint sein Debütalbum. Die aktuelle Single „Ruin Me“ ist der erste Vorbote daraus.

„Mit dem Release meiner Debüt-EP ‚Changes‘ haben sich viele neue Wege und Möglichkeiten aufgetan und ich konnte Dinge tun, an die ich kurz vorher nur im Traum gedacht habe. Ich war auf Deutschlandtour, hatte Fernsehauftritte, gab Radiointerviews und schreibe auf einmal Autogramme und erreiche immer mehr Leute zu bringen.

Auch musikalisch hat sich viel getan: Im Laufe der letzten Monate habe ich eine größere Offenheit für verschiedenste Musikrichtungen und elemente entwickelt, die dazu geführt haben, dass es neue Wege gibt, wie ich mich musikalisch ausdrücken kann. Auf meinem Debütalbum möchte ich diese Einflüsse und Weiterentwicklungen nun zusammenbringen und das alles in meinem ganz eigenen Stil.“

Live (Support für Sunrise Avenue):
02.03.18 Dresden, Messe Dresden (Halle 1)
03.03.18 Stuttgart, Hanns-Martin-Schleyer-Halle
05.03.18 Frankfurt a.M., Festhalle
06.03.18 Wien (A), Stadthalle (Halle D)
08.03.18 Hannover, TUI Arena
10.03.18 Dortmund, Westfalenhalle 1
12.03.18 Berlin, Mercedes-Benz-Arena
13.03.18 Nürnberg, Arena Nürnberger Versicherung
14.03.18 Zürich (CH), Hallenstadion
16.03.18 München, Olympiahalle
17.03.18 Leipzig, Arena
19.03.18 Köln, Lanxess Arena
20.03.18 Hamburg, Barclaycard Arena
 mehr bei: Clip Ruin Me

 
Jerry Williams verzaubert mit Mother [vom 30.11.2017]
Wie passiert so etwas? Eine 21-jährige Indie-Pop Singer Songwriterin aus Portsmouth kommt um die Ecke, ohne großes Label, ohne großes Marketing im Rücken und verzaubert einfach jeden. Sie legt mit dem knapp 2:30 Minuten langen Song „Mother“ einen Power-Pop Hit vor, der bereits über 5.000.000 Streams bei Spotify eingesammelt hat – ein Zahl die andere Künstler meist nur durch enorme Anstrengungen ihres Major-Labels hinbekommen – wenn überhaupt.

Sie muss irgend etwas Besonderes haben, irgendeine Art von Magie, denn sie bekommt ohne Plattenvertrag Airplay von der BBC, wird dort Artist Of The Week, bekommt den Track Of The Week für „I’m Not In Love With You“, nimmt dort eine Live Radio Session auf und spielt schon sehr früh einige Support Shows (zB für Vanessa Carlton in Deutschland). Außerdem spielt sie gerne auf Festivals und tourt viel.

Ihr Lebenslauf weist eigentlich keine echten Besonderheiten auf:
– erste eigene Songs mit 12 Jahren komponiert
– ihre Ideen bekommt sie aus dem alltäglichen Leben einer Heranwachsenden
– lernt klassische Gitarre
– erstes Konzert mit 17
– mit 21 bereits drei EPs selbst veröffentlicht

Also vielleicht doch ein besondere Aura? Eine versteckte positive Energie die aus ihren Songs strahlt? Ihre EP „Let’s Just Forget It“ hat zum Beispiel quasi im Vorbeigehen den „Best Produced Release 2016 Unsigned Music Award“ gewonnen. In Fachkreisen wird sie mittlerweile als eine der Top 3 UK-Acts ohne Plattenvertrag gehandelt.

Dieser Ruf eilte ihr voraus und brachte ihr jüngst eine Einladung zum „Great Escape first fifty” und zum „SXSW Festival 2018“ ein. Ein weiteres Highlight ihrer noch jungen Karriere. Nun veröffentlicht Jerry Williams „Mother“ auch in Deutschland (Single-VÖ: 27.10.17) und spielt drei Solo Shows auf dem Kontinent. Macht euch bereit euer Herz zu verlieren.

Tourdaten:
06.12.2017 – BERLIN – Baumhausbar
11.12.2017 – AMSTERDAM, Sugarfactory
13.12.2017 – KÖLN – Theater der Wohngemeinschaft
 mehr bei: Single Mother

 
NILE kündigen Europatour an [vom 30.11.2017]
Die Death Metal-Ägyptologen NILE verkünden heute stolz ihre kommende »What Should Not Be Unearthed Tour« - Part III für Februar/März 2018! Die Wintertour zu ihrem aktuellen Studioalbum wird sie gemeinsam mit Special Guest TERRORIZER, EXARSIS (Topneue Thrash Metal-Band aus Griechenland) und weiteren Acts (werden noch angekündigt) mit insgesamt 23 Stopps durch den Großteil von Europa führen:

06.02. D Bad Oeynhausen - Druckerei
07.02. D Essen - Turock
08.02. NL Tilburg - 013
09.02. UK London - The Dome
10.02. NL Leiden - Gebr. de Nobel
11.02. F Arlon - L’Entrepôt
13.02. F TBC
14.02. E Bilbao - Sala Santana 27
15.02. P Porto - Hard Club
16.02. P Lisbon - RCA Club
17.02. E Madrid - Copérnico
18.02. E Barcelona - Razzmatazz 2
20.02. F Marseille - Jas'Rod
21.02. F Colmar - Le Grillen
22.02. I Geneva - L’Usine
23.02. I Brescia - Circolo Colony
24.02. CH Zug - Galvanik
25.02. I San Dona di Piave - Revolver Club
27.02. SK Bratislava - Randal Club
28.02. H Budapest - Dürer Kert
01.03. CZ Ostrava - Barrak
02.03. D Annaberg-Buchholz - Alte Brauerei
03.03. D Berlin - Columbia Theater

 
MORBID ANGEL – Track Pre-Listening For No Masters [vom 30.11.2017]
Morbid Angel veröffentlichen ihr langerwartetes neues Studioalbum “Kingdoms Disdained“ am 1. Dezember 2017 über Silver Lining Music. Wieder vereint auf dem Album sind Gitarrist und Gründer Trey Azagthoth und Bassist und Sänger Steve Tucker und bieten einen apokalyptischen Soundtrack. Mit “For No Masters“ gibt es kurz vor VÖ hier und jetzt noch mal was auf die Ohren.

Einmal das Album durchspielen und sofort wird klar, dass es sich bei “Kingdoms Disdained“ um versengende, aufwieglerische Musik handelt – ein wahres auditives Dokument einer Welt, die in unbekannte Verzweiflung versinkt. „Der Album Titel sagt schon eine Menge aus“, bemerkt Tucker, „ jeder hat es satt und keiner weiß, wie man es in Ordnung bringen kann. Wir haben alle diese Kleinkriege, die um uns wüten, in der Nachbarschaft, in den Städten, in den Ländern und es gibt viele Menschen, die mit ihren verschiedenen Meinungen Chaos kreieren und jeder macht, was er für richtig hält. Das alles gibt uns das Gefühl die Welt hat einen Punkt von äußerster Verrückheit und Verwirrung erreicht.“

Die Väter des Death Metal finden sich selbst im Auge des Sturms wieder und haben “Kingdoms Disdained“ erschaffen und entschlüsseln es mit der Musik über den Glauben der Sumerer. „Überall steht es geschrieben, keiner achtet darauf weil wir unsere Geschichte ausradieren“ bemerkt Tucker weiter. „Wir verstehen nicht viel von den Texten der Sumerer weil alles ausgelöscht und vergraben wurde. Über viele Jahre haben ich und Trey darüber gesprochen, dass diese Götter wiedererweckt werden und uns zeigen, dass sie sehr böse sind“.

Aufgenommen wurde das Album in den Man Studios in St. Petersburg, Florida, produziert von Morbid Angel mit Erik Rutan (Morbid Angel, Cannibal Corpse, Hate Eternal, Six Feet Under). Azagthoth, Tucker und Schlagzeuger Scotty Fuller haben 11 Stücke erschaffen, reiner, umwerfender, brennender, dynamischer Death Metal. Kompositionen wie „Garden Of Disdain‘‘, „Architect and Iconolast“ oder „The Pillar Crumbling“ zeigen die überragende Kreativität und Tuckers unvergleichliches, legendäres Gitarrenspiel.

„Wir versuchen immer Bilder zu malen, Fantasie zu erzeugen“ sagt Tucker „und ich denke, dies Album ist ein faires Abbild der heutigen Welt aber von einer anderen Perspektive. Aus der Perspektive der Götter, die die Welt erschaffen haben, sie mögen jetzt noch ruhen, werden aber erwachen“.

Kingdom Disdained besticht durch die ausgewählte Artwork des irischen Künstlers Ken Coleman. Und hier ist noch unser Ratschlag: Schreite nicht klein und demütig durch “Kingdoms Disdained“, gehe auf die komplette Reise und Morbid Angels intensive Bedeutung wird wirklich glasklar werden.
 mehr bei: MORBID ANGEL – Track Pre-Listening For No Masters

 
Kellermensch - The Pain of Salvation [vom 29.11.2017]
Knapp einen Monat ist das neue Album von KELLERMENSCH jetzt alt und nach erfolgreichen Shows in Deutschland legen die Dänen jetzt mit einem neuen Lyric Video zum Song "Pain Of Salvation" nach. Außerdem wird die Band demnächst einige Festivalauftritte bekanntgeben. Ihr könnt euch also auch auf einen Sommer mit Kellermensch freuen.
 mehr bei: Kellermensch - The Pain of Salvation
 
THE CROWN wieder bei Metal Blade [vom 29.11.2017]
Die schwedische Death-Metal-Legende THE CROWN ist zurück bei Metal Blade Records und hat einen langfristigen, weltweiten Vertrag unterschrieben! Die Band sagt zu ihrem Vertragsabschluss: "Wir fühlen uns geehrt, wieder mit dem Label arbeiten zu dürfen, das uns über mehrere Alben hinweg unterstützt hat. Die größten Schritte unserer Karriere haben wir dank Metal Blade machen können. Zwischen uns bestand immer der starke Drang, die bestmöglichen Platten herauszubringen. Jetzt bringen wir die Death-Metal-Maschine wieder zusammen zum Laufen!"

THE CROWN haben die Aufnahmen zu dem noch unbetitelten, neuen Album jüngst im Studio Fredman fertiggestellt. Ein Album, das zu einer der größten Überraschungen des kommenden Jahres gehören wird - eine Rückkehr zu alter Form in voller finsterer Pracht!

Metal Blade werden 'Iron Crown', die erste Single der Scheibe, als limitierte 7-Inch am 12. Januar herausbringen.
 mehr bei: Videoteaser Iron Crown

 
VISIGOTH auf großer Europatour [vom 29.11.2017]
Die amerikanischen Heavy Metaller von VISIGOTH haben soeben die Aufnahmen zu ihrem zweiten Album 'Conqueror's Oath' für Metal Blade abgeschlossen und sind schon am Start, um eine komplette Europatour für Februar und März 2018 anzukündigen!

'Conqueror's Oath' wird rechtzeitig zur Europatour erscheinen und weitere Neuigkeiten zum Album werden in Kürze bekanntgegeben.

VISIGOTH über die Europatour: "Wir kommen bald über den großen Teich geflogen, um unsere neue Platte zu promoten und könnten uns gar nicht mehr darüber freuen! Die Tore Europas werden durch die unaufhörlichen Rammböcke des Rock'n'Roll aufgerissen und werden nicht ruhen, ehe jeder Kopf geschüttelt wurde. Ride and conquer for Heavy Metal!"

VISIGOTH
17/02/18 DE - Würzburg - Metal Assault Festival
18/02/18 DE - Oldenburg - MTS Records Store
19/02/18 DE - Berlin - Cortina
20/02/18 DE - Leipzig - Four Rooms
21/02/18 AT - Wien - Escape Metal Corner
22/02/18 AT - Innsbruck - Livestage
23/02/18 AT - Dornbirn - Schlachthaus
24/02/18 DE - Lünen - Swordbrothers Festival
25/02/18 BE - Genk - Flashback
27/02/18 ES - Barcelona - Rocksound
28/02/18 ES - Zaragoza - Sala Lopez
01/03/18 ES - Madrid - Sala Live
02/03/18 SE - Ljungby - Turbofest
03/03/18 DE - Niederjossa - Full Metal Fest
06/03/18 DE - Göppingen - Zille
07/03/18 NL - Leiden - De Noble
08/03/18 DE - Marburg - Szenario
09/03/18 DE - Weiher - Live Music Hall
10/03/18 DE - Hamburg - Hell Over Hammaburg Festival

 
Live-Mitschnitt von Now We Die [vom 29.11.2017]
Die Metal-Titanen MACHINE HEAD aus der San Franciscoer Bay Area werden am 26. Januar ihr ungeduldig erwartetes neues Album »Catharsis« über Nuclear Blast Entertainment veröffentlichen. Heute veröffentlichen sie das Live Video zum Song 'Now We Die' von der Bonus DVD (21 Song langes Live Konzert, aufgenommen im The Regency Ballroom, San Francisco, CA, 2015) ihres kommenden Albums »Catharsis«.
 mehr bei: Live-Mitschnitt von Now We Die
 
Musikvideo zu Hail To The Hordes [vom 26.11.2017]
Die deutschen Thrash-Titanen KREATOR werden in Zusammenarbeit mit Record Store Day einen exklusiven Black Friday-Release auf den Markt bringen. Diesen Freitag, am 24. November, wird eine limitierte Auflage (1.000 Kopien) 'Hail To The Hordes'-Picture Disc-Vinyl AUSSCHLIESSLICH in lokalen Indie-Plattenläden erhältlich sein!

Zur Feier dieser Veröffentlichung hat die Band ein neues Musikvideo zu 'Hail To The Hordes' enthüllt, das Aufnahmen von ihrer Heimatstadt-Show in der Grugahalle Essen im März diesen Jahres zeigt. Der Clip wurde von Matthias Kollek (Vault Video) produziert.
 mehr bei: Musikvideo zu Hail To The Hordes

 
Amenra mit Boris im Februar/März 2018 [vom 26.11.2017]
Kurz nach der Veröffentlichung des Albums "Mass VI" geben AMENRA nun neue Tourdates bekannt und bestätigen die Co-Headline Tour mit der japanischen Drone Doom und Avantgarde Band Boris. Die europaweite Tour beinhaltet drei Termine in Deutschland und markiert die erste komplette UK Tour für Amenra.

AMENRA AND BORIS CO-HEADLINE 2018 TOUR
14/02 - Bristol, Thekla, UK
15/02 - London, Heaven, UK
16/02 - Norwich, Arts Centre, UK
17/02 - Nottingham, Rescue Rooms, UK
18/02 - Manchester, Gorilla, UK
19/02 - Glasgow, St. Lukes, UK
20/02 - Leeds, Brudenell Social Club, UK
21/02 - Lille, Aeronef, FR
22/02 - Oberhausen, Drucklufthaus, DE *No Boris on this show
23/02 - Dresden, Beatpol, DE
24/02 - Warsaw, Progresja, PL
25/02 - Prague, Palac Akropolis, CZ
26/02 - Budapest, A38, HU
27/02 - Ljubljana, Kino Siska, SL
28/02 - Bologna, Locomotiv, IT
01/03 - Rome, Monk, IT
02/03 - Milan, Santeria Social Club, IT
03/03 - Karlsruhe Jubez, DE
04/03 - Haarlem, Patronaat, NL

 
neues LONG DISTANCE CALLING Album [vom 26.11.2017]
LONG DISTANCE CALLING werden am 02.02.2018 ihr sechstes Album “BOUNDLESS” über InsideOutMusic / SONY veröffentlichen. Die Band dazu: “Freunde, wir freuen uns sehr zu verkünden, dass unser neues Album ‘BOUNDLESS’ am 02.02.2018 erscheinen wird. Dieses Mal haben wir uns zu viert für ein paar Monate eingeschlossen, um zu unseren Wurzeln zurückzukehren und dieses “go with the flow” Gefühl einzufangen. ´BOUNDLESS´ ist vermutlich das LDC Album, was unseren Kern am besten repräsentiert: keine Gäste, kein Gesang, komplett instrumental. Wir sind sehr stolz auf das Ergebnis, das Album strotzt vor Energie, Heavyness, Melodien und Wendungen. Wir hoffen, dass ihr damit genauso viel Spaß haben werdet wie wir.”

“BOUNDLESS” erscheint als Special Edition Digipak CD, Gatefold 2LP + CD (inkl. Etching auf Seite D) & als Digitaler Download. Ab sofort kann das Album vorbestellt werden:
 mehr bei: longdistancecalling.lnk.to/Boundless

 
DISCHARGE mit Clip [vom 25.11.2017]
Die UK-Hardcore-Punk-Legenden DISCHARGE haben ihre aktuelle Platte, »End Of Days«, am 29. April 2016 via Nuclear Blast veröffentlicht.

Nun präsentiert die Band, in Zusammenarbeit mit dem deutschen Rock Hard Magazin, den neuen Videoclip zum Song "The Broken Law". Das Video wurde im Herbst 2017 von Stuart Sterling produziert.

Die Band kommentiert: "Was können wir über dieses Video sagen? Nichts. Die Bilder in diesem Video sprechen für sich.... dies ist die Welt in der wir leben."
 mehr bei: DISCHARGE mit Clip

 
CRAIG DAVID neue Single ft. Bastille [vom 25.11.2017]
Am 26. Januar 2018 veröffentlicht der britische Superstar Craig David mit „The Time Is Now“ das siebte Album seiner Karriere. Es ist der Follow-Up zum Nummer-Eins-Album „Following My Intuition“, mit dem er im vergangenen Jahr ein spektakuläres Comeback (inklusive europaweiter Single-Hits) gefeiert hatte. Nach „Heartline“, das bis auf Platz 24 der britischen Charts kletterte und 15 Millionen Spotify-Streams verzeichnet, erscheint nun mit „I Know You“ seine großartige Zusammenarbeit mit Bastille als zweite Vorabsingle.

„Ich bin schon seit einiger Zeit Bastille-Fan und wir haben eigentlich nur auf den richtigen Moment gewartet, um endlich etwas zusammen zu machen“, sagt Craig. „Dans Stimme auf einem solchen Song zu hören, ist für mich ein ganz besonderer Moment - wenn wir damit zusammen auftreten, wird es so richtig abgehen. Ich kann es kaum erwarten, ‚I Know You‘ in meinen TS5-Sets im Sommer zu spielen.“ „Wir waren schon immer Riesenfans von Craigs Musik und haben uns in den vergangenen Jahren richtig angefreundet, nachdem wir bei ein paar Shows zusammen aufgetreten sind“, erklärt Dan Smith von Bastille. „Einen Song zusammen zu schreiben, war also die natürlichste Sache der Welt. Wir hatten sehr viel Spaß beim Schreiben und Aufnehmen von ‚I Know You‘.“

Neben „I Know You“ mit Bastille enthält „The Time Is Now“ u.a. Kollaborationen mit JP Cooper, AJ Tracey, Ella Mai, Kaytranada und Goldlink.
 mehr bei: I Know You ft. Bastille

 
ATROCITY streamen Titeltrack [vom 25.11.2017]
Das deutsche Death Metal Schlachtschiff ATROCITY ist zurück und wird am 8. Dezember die "Masters Of Darkness" EP bei Massacre Records veröffentlichen! Nun kann man sich den Titeltrack der EP in kompletter Länge auf YouTube anhören und auch das dazugehörige Video kann sich definitiv sehen lassen.

"Masters Of Darkness" ist brutal, bombastisch und düster zugleich! Die neue, eindrucksvolle EP ist der perfekte Vorbote für das kommende ATROCITY Album "Okkult II", das 2018 weltweit via Massacre Records erscheinen wird! Fans härterer ATROCITY Alben, wie dem "Okkult" Album oder den Death Metal Klassikern "Hallucinations", "Todessehnsucht", "Blut" oder "Atlantis", werden bei der neuen EP voll auf ihre Kosten kommen!

"Masters Of Darkness“ erscheint am 08.12.2017 und ist als limitierte 4-Track Digipak-EP sowie als limitierte 2-Track 7" Vinyl Single mit farblich leicht verändertem Cover erhältlich. Die EP und 7" sind bereits vorbestellbar.

"Masters Of Darkness" wurde von Alexander Krull im Mastersound Studio produziert. Für das Artwork ist Stefan Heilemann / Heilemania (Lindemann, Epica, Kamelot) verantwortlich.
 mehr bei: ATROCITY streamen Titeltrack

 
JOMO als Bilderstürmer [vom 24.11.2017]
In den ersten Sekunden von JOMOs Debüt-EP „Bilderstürmer“ (VÖ: 10.11.2017) wird klar, in was für eine Welt man für die kommenden sechs Songs gerissen wird. Eine bedrohlich wirkende Szenerie aus düsteren Melodien, akustischen Drums, vielschichtigen Soundflächen und gesampleten Stimmen. Die Ruhe vor dem Sturm, der unausweichlich scheint.Dazu Rap, der in unsortierten Sätzen wie Gedankenfetzen an einem vorbeirast. Worum geht es hier? Donald Trump, Panikattacken, AfD, Drogenabhängigkeit und Major Labels. Passt das zusammen? Ein ruhiger, aber sehr bestimmter Tonfall. Die Stimme wird lauter, aggressiver und steigert sich bis zur Extase. „Tut mir leid, dass dein Management meine Wut nicht managen kann“ – diese letzte Zeile des Intros brennt sich sofort in den Kopf, bis endlich der erlösende Drop einsetzt und der Song förmlich explodiert.

Es ist die Stimme eines jungen Mannes, in dessen Brust zwei Herzen schlagen: Die fesselnde Poesie einer guten Rap-Platte und die ungezähmte Energie einer wütenden Rockband. JOMOs Musik ist kein klassischer Hip Hop. Vielmehr eine Ansammlung verschiedener Elemente aus Rap, Indie und Postrock. Vergleiche zu Casper liegen zwar nahe, wären aber zu einfach. Inspiriert von verschiedenen Subkulturen wie der alten Hamburger Schule, Post-Hardcore und UK Grime, ist JOMOs Musik so kraftvoll und energisch, wie man es in Deutschland heutzutage nur von Bands wie Heisskalt oder Fjort kennt. Trotzdem ist es Rap: Gute Reime und guter Flow haben oberste Priorität. Und so erklärt es sich fast von allein, dass auch die Hip Hop-Szene JOMO längst als Ausnahmetalent auf dem Schirm hat:

Jan Delay organisiert seine Disko No 1 für Studioaufnahmen und Deutschrap-Legende Samy Deluxe liefert einen unglaublichen Feature-Part für das Debüt des jungen Hamburgers. Eingehüllt in Musik, die weit über das Genre Rap hinaus geht, schafft JOMO gekonnt den Spagat zwischen brachialer Gewalt, staubiger Beat-Ästhetik, großen Hymnen und zerbrechlichen, melancholischen Momenten. Voice-Samples treffen auf Postrock-Gitarren, verzerrte Drums auf epochale Bläsersätze. Mit „Bilderstürmer“ streckt JOMO zwei Mittelfinger Richtung Einheitsbrei und beweist endgültig, dass er das Potential hat in der oberen Liga mitzuspielen – mit eigenen Regeln.
 mehr bei: Teaser-Clip aus der EP

 
Waterglow - Elektropop-Duo aus der Schweiz veröffentlicht Debut Single [vom 24.11.2017]
In ihrer Debutsingle «Dawn» (VÖ 03.11.2017) zeichnet das Elektropop-Duo Waterglow aus der Schweiz das Bild eines jungen Menschen an der Schwelle zur Freiheit, gefangen zwischen den Erwartungen anderer und der Last folgenschwerer Entscheidungen. Ein unsicherer Charakter in einer unsicheren Zeit.

Verspielte Strophen mit aufmüpfigem Offbeat und perkussivem Gesang wechseln sich mit sehnsüchtigen, soundgewaltigen Refrains, die dem Protagonisten den Weg in eine fragwürdige Zukunft weisen. Widerstand und Sehnsucht – das ist die Welt, in der wir leben.
 mehr bei: Waterglow - Elektropop-Duo aus der Schweiz veröffentlicht Debut Single

 
Video zu Wasted Age [vom 24.11.2017]
WE CAME AS ROMANS haben das Video zu 'Wasted Age' veröffentlicht. Der Track stammt vom neuen Album »Cold Like War«, das über SharpTone Records erhältlich ist.
 mehr bei: Video zu Wasted Age
 
Tourtrailer der ALEX MOFA GANG [vom 23.11.2017]
ALEX MOFA GANG waren fleißig und haben für die kommende Tour zu ihrem neuen Album "Perspektiven" einen Tourtrailer gebastelt. Und die Termine:

30.11.2017 — Saarbrücken — Kl. Klub
01.12.2017 — München — Milla
02.12.2017 — Köln — Artheater
07.12.2017 — Hamburg — Molotow
08.12.2017 — Braunschweig — B58
09.12.2017 — Erlangen — E-Werk
12.12.2017 — Dortmund — FZW Club
13.12.2017 — Wiesbaden — Kesselhaus
18.01.2018 — Karlsruhe — Substage Café
19.01.2018 — Dresden — Groovestation
20.01.2018 — Berlin — Lido
25.01.2018 — Stuttgart — Goldmarks
26.01.2018 — Jena — Kassablanca
27.01.2018 — Hannover — Lux
 mehr bei: Tourtrailer der ALEX MOFA GANG

 
Itchy-All We Know-Tour startet [vom 23.11.2017]
Die Punkrock Helden ITCHY aus Eislingen/Fils starten ihre »All We Know«-Tour 2017 durch Europa!

ITCHY - »ALL WE KNOW« TOUR 2017
23.11.2017 Wiesbaden, Schlachthof
24.11.2017 Hamburg, Fabrik
25.11.2017 Dresden, Puschkin (Sold out!)
26.11.2017 Berlin, Festsaal Kreuzberg
30.11.2017 München, Backstage Halle (Sold out!)
01.12.2017 Wien (AT), Arena (Sold out!)
02.12.2017 Prag (CZ), Rock Café
03.12.2017 Nürnberg, Hirsch
07.12.2017 Osnabrück, Kleine Freiheit
08.12.2017 Jena, Kassablanca
09.12.2017 Saalbach (AT), Bergfestival
14.12.2017 Bochum, Zeche
15.12.2017 Utrecht (NL), De Heling
16.12.2017 Sneek (NL), Bollwerk
17.12.2017 Köln, Live Music Hall
22.12.2017 Zürich (CH), Dynamo
23.12.2017 Stuttgart, LKA Longhorn

 
Update zu Meditations [vom 23.11.2017]
Die aus Montreal stammenden KATAKLYSM haben kürzlich angekündigt, ihr kommendes Album »Meditations« im April 2018 via Nuclear Blast zu veröffentlichen. Nun verrät die Band, dass sie den in Los Angeles ansässigen Produzenten Jay Ruston (ANTHRAX, STONE SOUR) für den Mix und das Mastering der neuen Platte verpflichtet haben.

Gitarrist JF Dagenais kommentiert: "Dieses Album hat so viel zu bieten, dass wir uns dafür entschieden haben, nach jemandem zu suchen, der über den Tellerrand hinausblickt. Jemanden mit neuen, nicht festgefahrenen Ansichten, der bisher kaum mit Extrem- und Death-Metal-Bands gearbeitet hat. Wir wussten, dass Jay genau der Richtige dafür ist und sind glücklich, dass er mit uns arbeiten möchte. Der erste Mix ist unglaublich. Wir werden mit dieser Platte ein paar Köpfe abschrauben, so viel ist sicher. Mehr gibt es im Moment nicht zu erzählen..."

KATAKLYSM haben sich in den letzten 25 Jahren großes Ansehen in der Extreme Metal-Szene erarbeitet. 2016 wurde die Band sogar mit einem Juno Award ausgezeichnet und erreichte ihre bis dato höchste Platzierung in den deutschen Charts.

KATAKLYSM gehören zu den wenigen Bands, die schon seit einer gefühlten Ewigkeit Teil des Nuclear Blast-Rosters sind. 1992 in Montreal, Quebéc, Kanada gegründet, ist die Band bis heute einer der besten Extreme Metal-Exporte des Landes. Mit ihrer 25-jährigen Geschichte, in der sie in Europa, Nord- und Südamerika, Australien, Asien und kürzlich sogar als erste kanadische Metalband in Südafrika gespielt haben, sind KATAKLYSM eine führende Kraft im brutalsten und kraftvollsten Genre des Heavy Metal.
 mehr bei: Trailer zu Meditations

 
THE GOSPEL YOUTH covern Shawn Mendes [vom 23.11.2017]
Nur wenige Monate nach dem Release ihres Debütalbums "Always Lose" (Rise Records) haben THE GOSPEL YOUTH einen neuen Song veröffentlicht. Allerdings kein Original, sondern "There's Nothing Holdin Me Back" - ein Cover von Shawn Mendes.

Frontmann Sam Little erklärt: "We totally fell in love with this song when we were on Warped tour this summer and it became a big part of our soundtracks on our ridiculously long drives. When we got back to the UK, Julian produced this full band cover of it and we just really wanted to release it for people to hear. It's such a feel good song and I hope we did it justice!"
 mehr bei: THE GOSPEL YOUTH covern Shawn Mendes

 
COMEBACK KID auf Impericon Festivals 2018 [vom 22.11.2017]
Die kanadischen Hardcore/Punk-Koryphäen COMEBACK KID befinden sich derzeit auf Europatour, um ihr aktuelles Werk »Outsider«, das im September über Nuclear Blast veröffentlicht wurde, auf den hiesigen Bühnen vorzustellen. Doch bereits jetzt kann die Truppe weitere Europashows für 2018 bekanntgeben: So wird die Band im April als Teil der Impericon Festivals durch die Lande ziehen und dabei u.a. mit HEAVEN SHALL BURN, ESKIMO CALLBOY und SILVERSTEIN auf der Bühne stehen.

»Impericon Festivals 2018«
20.04. A Wien - Arena
21.04. D Oberhausen - Turbinenhalle
22.04. CH Solothurn - Kulturfabrik Kofmehl
27.04. D München - Backstage
28.04. D Leipzig - Messe

 
The Oncoming Storm LP Re-issue [vom 22.11.2017]
Am 26. Januar 2018 veröffentlichen Metal Blade Records einen Vinyl Re-issue des UNEARTH Klassikers 'The Oncoming Storm'! 'The Oncoming Storm' ist in den folgenden Varianten verfügbar:

'The Oncoming Storm' LP re-issue
--180g Black Vinyl
--orange-brown marbled vinyl (EU exclusive - ltd. 300)
--"flame" splattered vinyl (EU exclusive - ltd. 200)
--pumpkin orange marbled vinyl (US exclusive - ltd. 300)
--root beer marbled vinyl (US exclusive - ltd. 300)
--gold / black split vinyl (US exclusive - ltd. 700)

 
The Crüxshadows - neues Video Home [vom 22.11.2017]
Mit „Home“ liefern The Crüxshadows um Mastermind Rogue die dritte Single von Ihrem am 01.09.2017 erschienen Album „Astromythology“ ab zu dem im Sommer ein hochemotionales Video gedreht wurde. Auf der kürzlich absolvierten Europatournee sollte „Home“ dann noch eine existenzielle Bedeutung bekommen. Denn Als die Band die USA Richtung Europa verlies, wirbelte „Irma“, einer der stärksten Hurrikane aller Zeiten vor der Heimat in Florida. Täglich die die Bilder der Verwüstung in den Medien und nur Kontakt via Skype mit der Heimat. Da bekamen Textpassagen wie „I want to go home to the place i used to live“ eine noch tiefer Bedeutung. Aber auch die Bilder der Flüchtlinge tagtäglich Weltweit und auch das nahende „Home for Christmas“ scheint „Home“ von The Crüxshadows in diesem Kontext alle zu vereinen. „Home“ ist definitiv ein weiteres Highlight aus dem wohl besten The Crüxshadows Album, dass über die Genregrenzen hinweg Fans wie Kritiker überzeugt.

Seit mittlerweile 25 aufregenden Jahren zählt das umtriebige Sextett aus Florida zu den wegweisendsten und erfolgreichsten Formationen der Schwarzen Subkultur, das mit seinem außergewöhnlichen Hybridsound aus handverlesenen Elementen aus New Wave, Gothic, Pop, Rock und Electronica eine ganze Generation von Nachahmerbands beeinflusst hat. Neben Auftritten auf sämtlichen wichtigen Festivals und teils restlos ausverkauften Headlinertouren durch Amerika und Kanada, fast ganz Europa bis hin nach China haben die Crüxshadows bereits die Bühnen mit internationalen Superacts wie The Cure, Placebo, Björk, Tool, The Sisters Of Mercy, Unheilig, Skinny Puppy, Apoptygma Berzerk und unzähligen anderen geteilt.
 mehr bei: The Crüxshadows - neues Video Home

 
BLEEDING GODS-Making Of [vom 22.11.2017]
Die Niederländischen Epic Death-/Black-Metaller BLEEDING GODS werden am 12. Januar 2018 ihr kommendes, neues Konzeptalbum »Dodekathlon« via Nuclear Blast veröffentlichen! Erst kürzlich veröffentlichte die Band bereits die erste Single mit dazugehörigem Musikvideo zum Song 'From Feast To Beast'. Für alle, die gerne hinter die Kulissen des Videodrehs schauen wollen, enthüllen BLEEDING GODS das offizielle Making Of/Behind the Scenes zum 'From Feast To Beast'-Musikvideo.

Mainman und Gitarrist Ramon Ploeg kommentiert den Song sowie das Musikvideo, das unter der Regie von Sebastiaan Spijker entstanden ist: "Der Track handelt davon, wie Hercules den Erymanthischen Eber fangen und für König Eurystheus wieder zum Leben erwecken musste. Dies war die 4. Aufgabe der 12 Heldentaten des Hercules', die er als Buße für den Mord an seinem Sohn, seiner Tochter und seiner Frau Megara meistern musste (weitere Infos siehe weiter unten). Sebastiaan hat in der Regie des Videodrehs wirklich tolle Arbeit geleistet und es hat viel Spaß gemacht, mit ihm zusammen zu arbeiten, da unsere Kommunikation mit ihm schnell und reibungslos verläuft. Das Video zeigt epische Bandaufnahmen von uns und wir hoffen ihr es gefällt Euch genauso gut wie uns!"
 mehr bei: BLEEDING GODS-Making Of

 
News von TO THE RATS AND WOLVES [vom 21.11.2017]
Erst im September letzten Jahres haben die jungen Trancecore-Newcomer TO THE RATS AND WOLVES ihr Zweitlingswerk "Dethroned" von den Leinen gelassen und sind mit ihren deutschen Kollegen von Caliban für zahlreiche Shows durch die europäischen Lande gepilgert. Doch trotz eines gefüllten Terminkalenders versiegt die Inspiration des Sextetts aus Essen niemals und so arbeitet die Band bereits an ihrem dritten Studioalbum, das 2018 erscheinen soll.

Wer die Jungs mit ihrem aktuellen Set jedoch noch einmal live sehen möchte, bevor sie sich für eine Schaffenspause ins Studio zurückziehen, hat in den kommenden Wochen noch die Möglichkeit, TO THE RATS AND WOLVES gemeinsam mit ihren Labelkollegen Any Given Day live und in Farbe auf den Bühnen von Deutschland und der Schweiz zu erleben - denn dort warten bereits die ersten exklusiven Überraschungen auf die loyalen Fans:

30.11.2017: Frankfurt - Das Bett
01.12.2017: Berlin - Musik & Frieden
02.12.2017: Dresden - Konk Club
03.12.2017: Hamburg - Logo
06.12.2017: Karlsruhe - Die Stadtmitte
07.12.2017: Zürich (CH) - Dynamo Werk 21
08.12.2017: München - Backstage
09.12.2017: Bochum - Zeche
15.12.2017: Bremen - Tower
16.12.2017: Osnabrück - Bastard Club
17.12.2017: Schweinfurt - Stattbahnhof

 
CORROSION OF CONFORMITY über Arbeit mit John Custer [vom 21.11.2017]
Am 12. Januar 2018 werden CORROSION OF CONFORMITY ihr langerwartetes neues Album »No Cross No Crown« veröffentlichen. Die über Nuclear Blast Entertainment erscheinende Platte ist die erste mit Sänger/Gitarrist Pepper Keenan seit über einem Jahrzehnt. Um den Fans die Wartezeit bis zum Release zu verkürzen, hat die Band heute den zweiten Teil einer mehrteiligen Videoblog-Serie online gestellt. In diesem spricht die Band u.a. über die Zusammenarbeit mit Langzeit-Produzent John Custer.
 mehr bei: CORROSION OF CONFORMITY über Arbeit mit John Custer
 
Channing Tatum tanzt für P!NK [vom 21.11.2017]
Channing Tatum schwingt mal wieder das Tanzbein und das dieses Mal im neuen P!NK-Clip zu „Beautiful Trauma“. Ganz großes und sehr buntes Kino.
 mehr bei: Channing Tatum tanzt für P!NK
 
AT THE DRIVE IN - exklusive EP zum Black Friday [vom 21.11.2017]
Was war das für ein Jahr für AT THE DRIVE IN: Beeindruckende Live-Shows auf der ganzen Welt und natürlich nicht zuletzt der Release ihres von Fans und Presse gefeierten Albums "in • ter a • li • a" (Rise Records)! Exklusiv zum "Black Friday" am kommenden Freitag werden AT THE DRIVE IN die neue 3-Track-EP "Diamanté" als 10-Inch Vinyl via Rise Records veröffentlichen! Erhältlich nur in ausgewählten Indie-Plattenläden.

Die Band: "How do you weaponize the insatiable thirst for life among vultures? How do you deprogram the coroner dissecting hiatus ? What light beckons you from the sewers of suggestion? Is your instinct extinct ? Or does it hide in the flash burn of counterfeit automatons? 5 boys with guilty slingshots swaying to the Midwitch Sound. Blinded by the DIAMANTÉ."

"Diamanté" wurde im Sommer 2017 im Clouds Hill Studio in Hamburg aufgenommen, von Omar Rodriguez-Lopez produziert und von Johann Scheerer gemixt.

 
ZSK mit Jede Sekunde [vom 21.11.2017]
ZSK haben ein brandneues Video zu ihrem Song "Jede Sekunde" veröffentlicht. Die Band schreibt dazu Folgendes: "Während wir an den Songs fürs neue Album feilen, gibt es noch was Feines für Euch. Eigentlich als Bonustrack der limitierten Albumversion versteckt, wurde „Jede Sekunde“ live zu einem der wichtigsten Songs. Wir wissen, wie viel Euch dieses Lied bedeutet. Uns auch. Wir haben versucht die unglaubliche Energie, die dieses Lied live erreicht, auf Film zu bannen. Das ist das Ergebnis."
 mehr bei: ZSK mit Jede Sekunde
 
Milky Chance live [vom 21.11.2017]
Seit der Veröffentlichung ihres zweiten Albums „Blossom“ ist einiges passiert um die beiden Musiker Clemens Rehbein und Philipp Dausch von Milky Chance. Mit über 160 Millionen Streams alleine auf Spotify und Gold- und Platinauszeichnungen für die erste Single „Cocoon’"unter anderem in Kanada, Australien und Deutschland gelang ihnen ein starkes Comeback in den internationalen Musikmarkt. Mehr als 90 Konzerte im Rahmen ihrer Welttournee brachten sie innerhalb der letzten acht Monate unter anderem nach Sydney, Melbourne, Auckland, Beirut und Los Angeles – darunter sowohl ausverkaufte Headlineshows als auch Auftritte auf legendären Festivals wie dem Lollapalooza in Chicago. Und das ist gerade mal Halbzeit: Mehr als 80 Konzerte stehen bereits in den Tourneeplänen für nächstes Jahr, wie zum Beispiel die erste große Tour durch Südamerika.

Gemeinsam mit ihrer Freundin, der englischen Künstlerin Izzy Bizu, veröffentlichen sie nun ihre nächste Single „Bad Things“. Izzy, deren Song „White Tiger“ sie vor ein paar Jahren im Internet entdeckten und sie daraufhin kurzerhand einluden auf ihrem eigenen kleinen Festival aufzutreten, war gerade noch mit Coldplay auf Support-Tour in den USA, wo sie noch gänzlich unbekannt ist. In ihrer Heimat England gehört die 23-jährige Singer-Songwriterin jedoch zu den hoffnungsvollsten Newcomern und wurde bereits für den Kritikerpreis der begehrten BRIT Awards nominiert.

Derzeit sind Milky Chance noch in den USA auf Tour, danach folgt eine ausverkaufte Konzertreihe in Europa.

Live:
20.11.2017 Hamburg, Große Freiheit 36
21.11.2017 Köln, Palladium
22.11.2017 Frankfurt, Jahrhunderthalle
30.11.2017 Berlin, Columbiahalle
05.12.2017 Leipzig, Haus Auensee
06.12.2017 München, Muffathalle

 
Mia Aegerter auf Nichts für Feiglinge Tour [vom 21.11.2017]
“Es ist nicht leicht sich auf eine neue Person einzulassen, wenn man vielleicht schon den ein oder anderen Herzbruch hinter sich hat.“ Mia Aegerters aktuelle Single Nichts für Feiglinge ist eine provokativ motivierende Aufforderung, sich dem Leben und der Liebe mit all ihren Unwägbarkeiten zu stellen.

Wer sich auf das ebenfalls mit „Nichts für Feiglinge“ betitelte, neue Album von Mia Aegerter einlässt, muss damit rechnen erwischt zu werden. Zwischen lakonischer Melancholie und bittersüßer Ironie erzeugt sie in ihren Texten eine Intensität, die einen in den Bann zieht. Eine erwachsene Frau mit einem rastlosen Herz und Haltung, ohne dabei prätentiös zu sein. Irgendwie eindringlich und lässig zugleich - immer einen Finger in der Wunde und einen am Abzug.

In ihrer Heimat hat die in Berlin lebende und gebürtige Schweizerin Mia Aegerter bereits vier Mundart-Alben veröffentlicht, eine goldene Schallplatte und alle großen Preise abgeräumt. Auf ihrer fünften Platte, die ihre erste hochdeutsche ist, lotet die wortverliebte Schweizerin ihre musikalische Welt neu aus. Laut.de schreibt dazu: "An diesem Album müssen sich in den kommenden Monaten ähnlich gestrickte Folk-Pop und Singer/Songwriter-Kolleginnen messen lassen. Die gute Mia beeindruckt auf "Nichts Für Feiglinge" nämlich gleich zweifach: Zum einen lässt sie ihre Stimme von lieblichen Kammersounds begleiten, und liefert obendrein zahlreiche Melodien, die auch Stunden später noch nicht aus dem Kopf wollen."

Und das Wild Magazin schreibt dazu: ”Dieses Album von Mia Aegerter kann man schon jetzt als ein herausragendes Album des Jahres bezeichnen. Es hebt sich ab vom stupiden und langweiligen musikalischen Einheitsbrei, der in großer Anzahl veröffentlicht wird. Diese Frau strahlt eine Authentizität und eine emotionale Tiefe aus, die man bisweilen so schmerzlich vermisst.“

Mit weiteren positiven Kritiken und Auftritten zu ihrem neuen Album quer durch die deutsche und Schweizer Medienlandschaft (ARD „Tagesschau24“, ZDF „Drei-Länder-Show“, SR1 „Glanz&Gloria“, SRF1, SRF 3, Radio Munot, Radio Freiburg, neo1, Berner Zeitung, u.v.a.) im Gepäck und nach einer erfolgreichen Deutschland Tour mit dem Deutschpoeten Max Prosa wird sie im November/Dezember ihre eigene Deutschland/Schweiz Tour bestreiten. Man kann sich auf warme, intime, poetische Livekonzerte einer Frau freuen, die den Sprung ins kalte Wasser zur bewussten Haltung macht und ihr aktuelles Album in kompletter Eigenregie geschrieben und veröffentlicht hat. Nichts für Feiglinge halt.
 mehr bei: Lyric-Video zu Nichts für Feiglinge

 
Trailer zu Dimebag Darrells DVD/CD [vom 21.11.2017]
Zeit für einen weiteren Vorgeschmack auf die Veröffentlichung diesen Freitag! Heute präsentieren Revolver den nächsten Exklusiv-Trailer zu 'Dimevision Vol 2: Roll With It Or Get Rolled Over', um Fans einen zusätzlichen Eindruck des kommenden Video-Sets zu geben, das am 24.11. über Metal Blade Records erscheint. Seht euch den Ausschnitt, in dem sich Dimebag Darrell in ausgelassenen Späßen ergeht, hier an: revolvermag.com

'Dimevision Vol 2: Roll With It Or Get Rolled Over' ist der Nachfolger des begeisternden ersten Video-Gedächtnisses für Dimebag Darrell - 'Dimevision Vol 1: That's The Fun I Have' - sowie eine weitere Eloge auf den Mann und seine Lebensweise. Das DVD/CD-Set, das mehr unbelassene Mitschnitte, wahre Schätze und klassische Dimebag-Momente enthält, bietet außerdem fünf bislang unveröffentlichte Demos aus dem großen Archiv seiner langjährigen Freundin Rita Haney, die ihm 1984 sein erstes Vierspuraufnahmegerät gab. Dimebags handgeschriebene Texte sowie weitere Informationen und Notizen zu diesen Tracks sind auch abgedruckt.
 mehr bei: Trailer zu Dimebag Darrells DVD/CD

 
DOWNFALL OF GAIA auf Tour [vom 21.11.2017]
Die Deutschen DOWNFALL OF GAIA werden im Februar nächstes Jahr mit ihrem aktuellen Album 'Atrophy' wieder auf Tour gehen! Metal Blades jüngstes Signing Hamferð von den Faröer Inseln, die ihr Label-Debüt 'Támsins likam' am 12. Januar herausbringen, werden sie begleiten!

DOWNFALL OF GAIA: "Wir freuen uns heute, unsere nächste Euro-Tour für Februar bekanntzugeben und Hamferð von den Faröern als Special Guests mitzunehmen! Ihr facettenreicher, sphärischer Death Doom passt perfekt und wird jeden Abend für epische Soundwände sorgen! Zudem bekommen wir die Gelegenheit, ein paar Städte zu beschallen, wo wir noch nie aufgetreten sind, was die Sache noch spannender macht. Hoffentlich sehen wir euch dann, wir sind schon ganz heiß drauf!"

Hamferð: "Das vielleicht Beste daran, neue Musik zu veröffentlichen, besteht in der Gelegenheit, das neue Material an vielen verschiedenen Orten vor vielen unterschiedlichen Hörern live aufzuführen. Wir haben beinahe vier Jahre an "Támsins likam" gearbeitet und sind dementsprechend scharf darauf, diese Songs auf der Bühne mit unserem Publikum zu teilen. Umso schöner, dass wir es mit unseren Label-Kollegen Downfall Of Gaia tun können, deren stimmungsvoller Post Metal prima zu uns passt!"

DOWNFALL OF GAIA + Hamferð
02/02/18 DE - Stuttgart - Club Zentral
03/02/18 DE - Marburg - KFZ
04/02/18 DE - Berlin - Cassiopeia
05/02/18 DE - Hamburg - Hafenklang
06/02/18 DE - Dresden - Eventwerk
07/02/18 PL - Krakau - Club Zaczek
08/02/18 AT - Wien - Viper Room
09/02/18 HU - Budapest - Kvlt
10/02/18 SI - Ljubljana - Orto Bar
11/02/18 IT - Rimini - Wave Club
12/02/18 DE - München - Backstage
16/02/18 DE - Neunkirchen - Stummsche Reithalle
18/02/18 DE - Münster - Café Sputnik

 
RED MOON ARCHITECT mit Rising Tide [vom 20.11.2017]
Die finnische Death Doom Band RED MOON ARCHITECT veröffentlichte letzten Sommer ihr drittes Album. Jetzt sind sie zurück mit einem neuen Song. RISING TIDE zeigt die etwas schnellere und mehr vom Death Metal beeinflusste Seite von RMA. Die Band startet diese Woche ihre Tournee als Vorband für Swallow the Sun.
 mehr bei: RISING TIDE @ Youtube
 
neuer Clip von FALLING IN REVERSE [vom 20.11.2017]
FALLING IN REVERSE haben zu "Fuck You And All Your Friends" von ihrem aktuellen und von der Presse gefeierten Album "Coming Home" ein neues und vor allem sehr beeindruckendes Performance-Video veröffentlicht.

Außerdem hat die Band um Ronnie Radke für Januar und Februar 2018 eine Europatour angekündigt, die sie gleich siebenmal auch in den deutschsprachigen Raum führen wird!

18.01.2018: Berlin - Lido
25.01.2018: Hamburg - Gruenspan
26.01.2018: Frankfurt - Zoom
27.01.2018: Wien (AT) - Arena
29.01.2018: Zürich (CH) - Dynamo
30.01.2018: München - Technikum
31.01.2018: Köln - Luxor
 mehr bei: Fuck You And All Your Friends

 
Mother Feather mit Lyric-Video zu Egyptology [vom 20.11.2017]
Mother Feather stellen gerade ihr zweites Album mit dem Grammy-nominierten Produzenten Joshua Valleau (Kanye West, John Legend, Snoop Dogg, Common, Imani Coppola, Alice Smith) fertig und stellen euch nun ein neues Lyric-Video zu "Egyptology" vor (Regie: Isaiah King / ikingdesign.com).

Mother Feathers Frontfrau Ann Courtney sagt zu dem Song: "Ich schrieb 'Egyptology' nach einer "archäologischen Ausgrabung" in meiner Seele. Es ist reiner Pop-Mythos -als habe das alte Ägypten ausgesehen wie der New Yorker Bowery Club in den 1970ern. Die Geschichte handelt von einer Wiedergeburt in ein fabelhaftes Rock'n'Roll-Leben im Jenseits." Zum dem Video erläutert Courtney: "Isaiah King ist schon ein vertrauter Mitarbeiter von uns, seitdem er das Video zu 'Mother Feather' für uns drehte. Wir wussten, dass er das fabelhafte Cover zur 'Egyptology'-Single noch überbieten konnte, und das Ergebnis hat uns auch tatsächlich weggehauen. Dass er vor ein paar Jahren in Ägypten selbst rechechiert und Notizblöcke voller unglaublicher Ideen mitgebracht hatte, die wir einbinden konnten, schadete auch nicht."

Mother Feather werden ihr zweites Album 2018 über Metal Blade Records veröffentlichen. "Die jüngsten Songs entstanden im letzten Herbst und Winter gleich nach der US-Präsidentenwahl", so Courtney. "Das politische Klima und Wahlergebnis nahmen uns persönlich mit, machten mich aber auch wieder zu einem zielbewussteren Menschen. Ich sperrte mich zum Schreiben ein, kämpfte gegen meine Depression und stellte mich einigen unangenehmen Gefühlen. Ehrlich gesagt erlebte ich dabei eine sehr düstere, einsame Zeit. Folglich strotzt unsere neue Musik vor Dringlichkeit und Intimität. Als ich mein selbst auferlegtes Exil aufgab, stellte ich fest, dass meine Mitmusiker auf mich warteten, also schwingt auch Ausgelassenheit und Läuterung mit. Freunde zu haben ist eben schon was Schönes, wisst ihr?! Gemeinsam arbeiteten wir die Songs aus und machten sie zu einigen der besten, eklektischsten von Mother Feather überhaupt. Wir sind ungeheuer gespannt auf diese Gelegenheit, mit Metal Blade weiterzuarbeiten."
 mehr bei: MOTHER FEATHER mit Lyric-Video zu Egyptology

 
BLACK SPACE RIDERS – neues Album [vom 20.11.2017]
Der international gefeierte Vorgänger REFUGEEUM brachte BLACK SPACE RIDERS aus Münster mit seiner packenden Mischung aus nachdenklich-einfühlsamer Thematik und hartem, atmosphärisch-abwechslungsreichem Rock in aller Munde. Seitdem sind gut zwei Jahre vergangen, zwei Jahre in denen die Welt in der Wahrnehmung der meisten Menschen nicht unbedingt ein besserer Ort geworden ist.

Krieg, Terror, Vertreibung, Zerstörung, Ablehnung & Nationalismus beherrschen die Schlagzeilen. Oder, wie ein weiser kleiner grüner Kerl einst sagte: „Furcht ist der Pfad zur dunklen Seite. Furcht führt zu Wut. Wut führt zu Hass. Hass führt zu unsäglichem Leid.“ „All you need is love“ hätten die BEATLES 1967 wohl entgegnet. Im Jahr 2018 heißt die Antwort der BLACK SPACE RIDERS „AMORETUM“, ein Kunstwort aus „Amor“ und „Arboretum“ als Sinnbild für einen Schutzgarten und eine Keimzelle der Liebe. Und so dreht sich thematisch alles im neuen Liederzyklus der BLACK SPACE RIDERS um das Spannungsfeld zwischen Furcht-Hass-Ablehnung-Dunkelheit auf der einen Seite und Liebe-Empathie-Hinwendung-Licht auf der anderen Seite. Denn wie sonst sollten wir den Hass überwinden, wenn nicht mit Liebe?

Musikalisch wird dieses Spannungsfeld von einer extrem eigenständigen und entwicklungsfreudigen Band konsequent umgesetzt. Die elektronischen Experimente der BEYOND REFUGEEUM ep von 2016 wurden klanglich zurückgefahren und geschickt in die mächtig klingenden Songs integriert. Zwischen fetten, schmutzigen Riffs und trippigen Delays ist alles erlaubt, was gefällt; durchzogen von einem mitreißenden Groove und einer stets präsenten umarmenden Atmosphäre. Heavy, teils proggy, meist psychedelisch, dabei stets zugewandt und geradezu eingängig und tanzbar nimmt uns AMORETUM Vol.1 an die Hand, zeigt uns die dunkle Seite und will uns dann die Hoffnung wiedergeben, die wir so oft schmerzlich vermissen.

Das Album fließt von Song zu Song wie aus einem Guss. Man wundert sich nach 45 Minuten, dass wirklich schon alles vorbei sein soll und will sofort von vorne anfangen.

Natürlich ist nach 45 Minuten nicht alles vorbei im Hause BLACK SPACE RIDERS. Die Band kündigt ebenfalls für 2018 ein 2.Kapitel an ... AMORETUM Vol.2 wartet bereits auf uns, aber erst einmal dürfen wir uns auf Vol.1 freuen.

 
NIGHT IN GALES - The Spears Within [vom 19.11.2017]
Am 23.02.2018 veröffentlichen Night In Gales ihr neues Album „The Last Sunsets“, das nicht nur durch den zurückgekehrten Frontmann Christian Müller, sondern auch musikalisch einen Schritt zurück zu den Wurzeln der Band wagt. Das Resultat schafft durch den Spirit der frühen Tage und einen State-Of-The-Art-Sound (Mix und Master von Szene-Ikone Dan Swanö) ein beeindruckendes musikalisches Statement. Schon jetzt gibt es mit „The Spears Within“ den ersten Einblick in das neue Material. Mit seinen zwingenden Gitarrenharmonien und den treibenden Drums ist der Song der perfekte Appetizer!
 mehr bei: NIGHT IN GALES - The Spears Within
 
ENTRAILS mit Death Is the Right Path [vom 19.11.2017]
Die schwedischen Death Metaller ENTRAILS haben soeben eine Digitalsingle namens 'Death Is The Right Path' veröffentlicht! Die Single enthält zwei exklusive Songs, die ausschließlich digital erhältlich sind!

Tracklisting:
1. Death Is The Right Path
2. Blood Burst

Kommentiert wird das Ganze von ENTRAILS wie folgt: "If 'World Inferno' wasn't enough and your necks haven't turned loose after massive headbanging, Entrails will now fulfill that with two new songs to make the 'World Inferno' complete!"
 mehr bei: smarturl.it/entrails-death

 
Lyric-Video zu Ringleader [vom 19.11.2017]
PHIL CAMPBELL AND THE BASTARD SONS, die Band um den legendären langjährigen MOTÖRHEAD-Gitarrist, haben die erste Single ihres kommenden kommenden Debütalbums veröffentlicht. Seht das offizielle Lyric Video zu 'Ringleader'.
 mehr bei: Lyric-Video zu Ringleader
 
Lyricvideo zu Hail To The King [vom 19.11.2017]
Nur noch eine Woche, dann wird ALMANAC -die neue Band von Victor Smolski (ex-RAGE)- ihr Zweitwerk »Kingslayer« via Nuclear Blast veröffentlichen! Nachdem die Truppe bereits vier Studiotrailer, das Musikvideo zur ersten Single 'Losing My Mind' sowie das Livevideo zu 'Children Of The Sacred Path' präsentiert hat, gibt es nun das Lyricvideo zur zweiten digitalen Single, 'Hail To The King'!

Victor kommentiert den Song: "Ich freue mich unheimlich darauf ihn live zu spielen, denn er ist für die Bühne prädestiniert und ich bin mir sehr sicher, dass es eine zukünftige Live Hymne werden wird. Als ich "Hail To The King" komponiert habe, war ich von SAVATAGE inspiriert, mit denen ich eine tolle Zeit verbinde, als ich mit MIND ODYSEEY meine damals erste große Europatour als Support von SAVATAGE bestritt. Es war großartig, denn wir jamten jeden Tag während des Soundchecks zusammen und genossen die Zeit. Man kann den Spirit von SAVATAGE in dem Track spüren."
 mehr bei: Lyricvideo zu Hail To The King

 
TAX THE HEAT - zweites Album [vom 19.11.2017]
Nuclear Blast Entertainment freut sich, die Veröffentlichung des neuen TAX THE HEAT-Albums »Change Your Position« für den 09. März 2018 ankündigen zu können. Dieses wird auf CD, digital und auf Vinyl erhältlich sein. Die Band hat sich auf ihrer derzeitigen Tour mit den BLACK STAR RIDERS und den BLUES PILLS die Zeit genommen, eine Nachricht für ihre Fans aufzunehmen.

»Change Your Position« ist der Nachfolger ihres gelobten Debütalbums »Fed To The Lions« (2016). Mit dieser Platte hat die Band, was Songwriting und Performance anbelangt, einen großen Schritt nach vorne gemacht. Ihre einzigartige Mischung aus packendem Rock und modernem Alternative hat ihnen bereits zahlreiche Anhänger beschert. Das Album legt mit dem straighten 'Money In The Bank', das auch als erste Single veröffentlicht worden ist, los und festigt damit direkt seine Daseinsberechtigung. Vom Stakkato-Stampfer 'Playing With Fire' zu den großen Riffs von 'Cut Your Chains', vom Garagen-Rocker 'On The Run' hin zum langsam groovenden 'All That Medicine', das mit seinem Text sofort zum Hit wird. »Change Your Position« ist ein Album auf den Punkt, das jede Menge Energie besitzt, die die Band ihrem Headlinerstatus ein weiteres Stück näherbringen wird.

Die treibenden Rhythmen von Jack Taylor (Schlagzeug) und Antonio Angotti (Bass) werden von JP Jacyshyns (Gitarre) kraftvollen Riffs und Alex Veales (Gesang, Gitarre) markantem Gesang perfekt ergänzt.

„Wenn man davon ausgeht, dass ein Album eine Art Momentaufnahme einer Band oder eines Künstlers darstellt, dann wurde »Change Your Position« genau zur richtigen Zeit aufgenommen. Wir waren als Band auf Tour, haben unseren Sound und unseren festen Platz gefunden und haben uns von der derzeit völlig chaotischen Welt inspirieren lassen. Für »Change Your Position« sind wir, was die Kreativität angeht, so weit wie möglich gegangen. Die Platte hat uns mehr abverlangt als anfangs gedacht - wir hoffen, dass dies für den Hörer erkennbar ist.“ - Alex Veale
 mehr bei: Nachricht für die Fans

 
BRDIGUNG – neues Album Zeitzünder [vom 18.11.2017]
Unzufrieden, hektisch und gestresst gehen so viele durch ihr Leben. Manche aus eigenem Antrieb. Andere weil sie es müssen. Und wieder andere befinden sich ständig auf der Suche. Freude und Leid, Aussichtslosigkeit und Hoffnung liegen oft nah beieinander. Und schon nach den ersten melancholischen Klängen des Intros wird deutlich: Dies ist kein typisches BRDIGUNG Album. Metallischer Punkrock, Salz in den Wunden, mal ernst mal nachdenklich, mal an den Grenzen des guten Geschmacks: Auf ihrem mittlerweile sechsten Studioalbum “Zeitzünder“ (VÖ 02.02.2017) zeigen sich die vier Jungs aus Kempen am Niederrhein mehr denn je energiegeladen, experimentierfreudig und vor allem hungrig 15 neue Songs, die einen Querschnitt durch das Leben zeichnen, bevor ein epochales Outro zurück in die Gegenwart trägt.

Wir lachen und wir weinen. Wir sind verzweifelt und wir schöpfen neue Kraft, Liebe und Hoffnung. Wir erinnern uns. Und wenn die Zeiger mal wieder auf Fünf vor Zwölf stehen, dann atmen wir durch und gehen weiter. Denn wir sind anders. BRDIGUNG, die musikalischen Zeitzünder -als willkommene Alternative zu den weitverbreiteten Blindgängern der Popkultur unserer Gegenwart.

Die erste Single “Alles Anders“ aus dem neuen Album ist ab jetzt erhältlich und es gibt natürlich auch ein aktuelles Video dazu. Auch live werden die Jungs natürlich an folgenden Dates zu sehen sein…

Zeitzünder Tour 2018:
02/02/18 Krefeld, NRW KuFa Germany
03/02/18 Alsfeld, Hessen Stadthalle Alsfeld Germany
15/02/18 Osnabrück, Niedersachsen Bastard Club Germany
16/02/18 Erfurt, Thüringen Club From Hell Germany
17/02/18 Lübeck, Schleswig-Holstein Riders’s Café Germany
08/03/18 Köln, NRW MTC Cologne Germany
09/03/18 Hannover, Niedersachsen LUX Germany
10/03/18 Berlin, Berlin Frannz Club Germany
22/03/18 München, Bayern Backstage Club Germany
23/03/18 Nürnberg, Bayern Der Cult Germany
24/03/18 Stuttgart, Baden-Württemberg Club Zentral Germany
 mehr bei: youtu.be/SfwoNsq2KJM

 
Machine Head mit Beyond The Pale [vom 18.11.2017]
Die Metal-Titanen MACHINE HEAD aus der San Franciscoer Bay Area werden am 26. Januar ihr ungeduldig erwartetes neues Album »Catharsis« über Nuclear Blast Entertainment veröffentlichen. Nun steht der brandneue Song 'Beyond The Pale' online zur Verfügung.

“I feel like metal could really infiltrate the mainstream with this album. And it needs to... now more than ever. A lot of consideration went into making these songs more identifiable to a wider audience. Simplifying ideas, simplifying hooks, really concentrating on story-telling as opposed to ‘brutal poetry’ or whatever. And while I’d love to say it was all some grand plan, there was no ‘plan’” erklärt Flynn lachend. “You never know where you’re going to end up whenever you start writing a record... you just write... but I tell ya what... we ended up with a landmark here. Whenever you finish an album, you always feel proud, but this time... we’ve got something really special. We can feel it. We know it. »Catharsis« could really elevate our genre."

»Catharsis« wurde von Robb Flynn produziert und von Zack Ohren (FALLUJAH, ALL SHALL PERISH) in den Sharkbite Studios im kalifornischen Oakland aufgenommen, gemischt und koproduziert. Das Masterign erledigte Ted Jensen (HATEBREED, ALICE IN CHAINS, DEFTONES) im Sterling Sound in New York, NY. Das Cover-Foto wurde von Seanen Middleton geschaffen.
 mehr bei: Machine Head mit Beyond The Pale

 
IN FLAMES - Überraschungs-Cover-EP [vom 18.11.2017]
Die Göteborger Metalschwergewichte IN FLAMES überraschen ihre Fans mit einer Cover-EP namens »Down, Wicked & No Good«! Die vier Tracks sind ab jetzt auf allen Streamingplattformen weltweit erhältlich, pünktlich zu ihrer ausverkauften Show im Ericsson Globe von Stockholm.

Um die Premiere ihres Covers von DEPECHE MODEs 1997er Hitsingle 'It’s No Good' zu feiern, nehmen IN FLAMES die Facebookseite von DEPECHE MODE unter Beschlag und nur dort findet ihr viele exklusive Inhalte direkt von der Band. Außerdem gibt es ein neues Video zu dem Track.

Die Cover-EP enthält IN FLAMES' Versionen von ALICE IN CHAINS’ 'Down In A Hole', CHRIS ISAAKs 'Wicked Game', und einer Live-Bonusversion von NINE INCH NAILS' 'Hurt', mit denen das schwedische Quintett seinen Horizont erweitert und seine Wandelbarkeit unter Beweis stellt.

“Seit unserem 10. Lebensjahr waren wir Fans von DEPECHE MODE. Und wir entdeckten eine neue Bedeutung für uns darin, als wir unsere eigene Version von 'It’s No Good' aufnahmen. Der Liedtext und die Kraft des Songs spricht uns so stark an, dass es sich beinah anfühlt, als hätten wir den Track selbst geschrieben. Seit Jahrzehnten bewundern wir diese Band und sie prägte unsere Kindheit. Die meisten Menschen wachsen mit Pop oder Rock auf und obwohl wir eine Metalband sind, inspirierten DEPECHE MODE uns stets und brachten einige der elektronischen Elemente, die wir heute in unserem Sound verwenden, damals in unsere Musik."
 mehr bei: Video zu dem Track Its No Good

 
The Doomed - offizielles Video [vom 18.11.2017]
A PERFECT CIRCLE melden sich nach 14 Jahren zurück und arbeiten derzeit mit dem Produzenten Dave Sardy an einem neuen Album, das bei BMG erscheinen wird! Zu der ersten Single „The Doomed“ steht nun das von Jeremy Danger und Travis Shinn produzierte Video online.

Frontmann Maynard James Keenan kommentiert: “Fourteen years have passed since we released eMOTIVe. A new release is long overdue. In light of this current difficult and polarized social, spiritual and political climate, we artist types need to open our big mouths and share the light a little louder.”
 mehr bei: The Doomed - offizielles Video

 
MASSENDEFEKT - neues Album Pazifik [vom 17.11.2017]
Erst vor Kurzem haben MASSENDEFEKT ihr neues Album "Pazifik" angekündigt: Am 16.02.2018 werden sie ihr inzwischen siebtes Album über das bandeigene Label MD Records (Rough Trade) veröffentlichen!

Mit "Wo ich dich finde" gibt es nun auch eine erste Hörprobe. Das mitgelieferte Lyric-Video bietet außerdem die perfekte Gelegenheit, um für die anstehende Tour zumindest schon mal einen neuen Text auswendig zu lernen und für das obligatorische Mitsingen gewappnet zu sein.
 mehr bei: Lyric-Video

 
RISE OF THE NORTHSTAR nehmen Album auf [vom 17.11.2017]
Die Crossover Metaller RISE OF THE NORTHSTAR arbeiten derzeit mit Hochdruck am Nachfolger ihres Hit-Debüts »Welcame«. Die Band reiste dazu nach New York, wo sie die Scheibe unter der Ägide von GOJIRAs Joe Duplantier aufnehmen werden.

Die Band dazu: "If touring in Japan was always our goal, making an album in New York, one of the most influential cities in the world, with Joe Duplantier producing, is one big challenge. We’re here to enhance our blend of metal and rap and to take it to the next level. Each corner of this town is a visual mirror of the thickness of our sound. We’re gonna soak in Brooklyn and sweat it back out on record."

Duplantier fügt hinzu: "I'm excited to contribute to this album. ROTN is badass. Their approach of music is so direct, and they drive their career the same way. Definitely a great experience for me."

RISE OF THE NORTHSTAR sind Ende 2014 mit ihrem mittlerweile zum Crossover-Klassiker avancierten Album eingeschlagen wie eine Bombe. Nachdem die Band in den vergangenen beiden Jahren beinahe durch die ganze Welt getourt ist, beschloss sie den »Welcame«-Zyklus mit einer Performance auf der Hauptbühne des Download Festivals in Paris am 11. Juni2017.

 
THE ADICTS bereiten sich vor [vom 17.11.2017]
Heute veröffentlichen die Könige des Classic Punk, THE ADICTS, ihr elftes Studioalbum »And It Was So!« via Nuclear Blast (US) und Arising Empire (EU/UK). Nun verrät die Band, wie sie sich auf ihre unvergesslichen Liveshows vorbereitet.
 mehr bei: THE ADICTS bereiten sich vor
 
Nathan Gray mit Solo-Album und Solo-Tour [vom 17.11.2017]
"Echoes" ist der Vorbote auf etwas, worauf Fans von BOYSETSFIRE seit Jahren warten: Frontmann Nathan Gray wagt den Schritt in Solo-Sphären und hat ein atmosphärisch dichtes Songwriter-Album aufgenommen, welches am 19. Januar 2018 erscheinen wird. Intensiv, mitreißend, akustisch: Der Song vereint alle Stärken des charismatischen Sängers und steht bei Youtube bereit.

Im Anschluß an den Album-Release (dessen Pre-Order heute bei Finestvinyl.de und im End Hits Records Shop gestartet wurde) wird Nathan Gray erstmals komplett solo auf Tour kommen, um in einem sehr besonderen Rahmen Songs seiner Bands aber auch eigenes Solo-Material zu performen. Die im Rahmen des Band-eigenen Family First Festivals veranstaltete Show im Kölner Jungle Club war nach 6 Stunden ausverkauft.

An Evening with NATHAN GRAY
performing acoustic versions of Boysetsfire, The Casting Out and brand new material
03.02.18 Köln Jungle Club - AUSVERKAUFT
04.02.18 Hannover Faust
05.02.18 Münster Pension Schmidt
06.02.18 Berlin Baumhausbar
07.02.18 Jena Rosenkeller
08.02.18 Nürnberg Club Stereo
09.02.18 Wien Rhiz
10.02.18 München Heppel & Ettlich
11.02.18 Karlsruhe Cafe Nun
 mehr bei: Echoes Official Music Video

 
GOOD TIGER - neues Video Grip Shoes [vom 16.11.2017]
Das Rock-Quintett GOOD TIGER freut sich, ein brandneues Video vorstellen zu können. Der Track stammt vom kommenden zweiten Album der Band, 'We Will All Be Gone', das am 9. Februar bei Metal Blade Records erscheinen wird.

Zu dem Song sagt Sänger Elliot Coleman: "'Grip Shoes' handelt von verschenktem Potenzial; bestimmt jeder Mensch kennt diese belanglosen Phasen im Leben, in denen man nicht aus den Vollen schöpft. Ich bin ganz heiß darauf, noch ein Stück von unserem neuen Album mit den Fans zu teilen, und 'Grip Shoes' ist eines meiner liebsten."

GOOD TIGER sind momentan mit I the Mighty und Hail The Sun auf Tour in den Staaten. Sie spielen in Brooklyn, Boston, Chicago, Houston, Los Angeles und weiteren Städten. Eine vollständige Terminliste findet ihr weiter unten und auf: bandsintown.com/goodtiger

Durch die Vermischung mannigfaltiger Einflüsse auf originelle Weise heben sich GOOD TIGER von vielen ihrer Zeitgenossen ab. Alle Elemente, die sie in ihre Musik einbinden, versehen sie mit ihrem ureigenen Sound und Feeling, wobei 'We Will All Be Gone' eine erhebliche Steigerung für GOOD TIGER markiert, wenn man es mit ihrem Debüt 'A Head Full Of Moonlight' vergleicht.

Die Band besteht aus den Gitarristen Derya "Dez" Nagle und Joaquin Ardiles, Bassist Morgan Sinclair, Drummer Alex Rudinger und Sänger Elliot Coleman. GOOD TIGER haben die Messlatte in allen Belangen höher angelegt - jedes Stück auf 'We Will All Be Gone' hat einen unleugbar individuellen Charakter, und keines bleibt einseitig, sondern klingt immerzu dynamisch und vielschichtig, während die Band verschiedene Klänge und Stimmungen bemüht. Für die Aufnahmen in den Middle Farm Studios im Südwesten Englands zog die Gruppe den Produzenten Forrester Savell (Karnivool/Dead Letter Circus) und Tontechniker/Mixer Adam "Nolly" Getgood (Periphery/Animals As Leaders) heran. "Wir haben schon unser erstes Album mit Nolly gemacht und uns prima mit ihm verstanden. Darum wollten wir unsere Beziehung zueinander in geordneteren Verhältnissen ausbauen", erklärt Dez. "Forrester hat einige unserer Lieblingsalben produziert und in unseren Augen vertrauenswürdig. Nachdem wir unsere Musik sehr lange selbst produziert haben, ist Loslassen schwierig, also braucht man vertrauenswürdige Mitarbeiter, um umzusetzen, was einem für ein Album vorschwebt."
 mehr bei: GOOD TIGER - neues Video Grip Shoes

 
Annisokay zu Arising Empire [vom 16.11.2017]
Die aus Leipzig/Halle stammenden Metalcore Energiebündel ANNISOKAY sind nun offiziell Teil der Arising Empire-Familie. Die Band kommentiert: "Mit großem Stolz können wir euch mitteilen, das wir ab sofort bei ARISING EMPIRE gesigned sind! Für uns als Band beginnt nun ein neues, aufregendes Kapitel. ARISING EMPIRE war unser Wunschlabel und wir freuen uns deshalb total darüber, dass sie jetzt zu unserem Team gehören! Habt noch etwas Geduld, bald gibt es weitere News!"

Tobbe Falarz von Arising Empire kommentiert: "ANNISOKAY gehören zu den talentiertesten neuen deutschen Bands von internationalem Format. Wir sind überglücklich, dass ARISING EMPIRE die nächsten Schritte der Band begleiten darf."

ANNISOKAY wird dieses Jahr noch drei weitere Shows in Deutschland spielen:
14.12. Frankfurt - Nachtleben
15.12. Hannover - Bei Chez Heinz
16.12. Leipzig - Täubchenthal

 
CORROSION OF CONFORMITY über ihre Rückkehr [vom 16.11.2017]
CORROSION OF CONFORMITY werden ihr langerwartetes neues Album »No Cross No Crown« am 12. Januar weltweit via Nuclear Blast Entertainment veröffentlichen. Die Platte ist die erste mit Pepper Keenan seit über einem Jahrzehnt.

Anlässlich dieses Releases zeigt die Band den ersten Teil einer Blog-Serie. In diesem sprechen CORROSION OF CONFORMITY darüber, wie es sich anfühlt, „wieder da zu sein.“
 mehr bei: CORROSION OF CONFORMITY über ihre Rückkehr

 
Tom Chaplin - Twelve Tales of Christmas [vom 16.11.2017]
Nachdem er zuletzt im Herbst 2016 mit seinem gefeierten Solo-Debütalbum „The Wave“ unter anderem die Top-3 der britischen Charts aufgemischt hat, meldet sich Tom Chaplin nun mit einem ganz besonderen Album zurück: „Twelve Tales of Christmas“ heißt der kommende Longplayer, der am 17. November bei Island Records erscheint. Neben vier umwerfend arrangierten Coversongs vereint das Album gleich acht Neukompositionen, an deren Entstehung Tom zugleich als Co-Autor beteiligt war.

„Weihnachten ist für mich die schönste Zeit im Jahr“, meint der Sänger, der sich sehr gerne an seine Kindheit zurückerinnert. „Natürlich hat die Zeit, die seit meiner Kindheit vergangen ist, schon dafür gesorgt, dass dieser Zauber ein wenig nachgelassen hat, aber ich fühle noch immer etwas von dieser Magie, wenn ich mit meiner Familie zusammenkomme.“

Produziert von David Kosten und aufgenommen sowohl in den Abbey Road Studios, als auch auf der Muttley Ranch und in den Snap Studios, hat Chaplin folgende Songs gecovert: „Walking In The Air“, den Joni-Mitchell-Klassiker „River“, „2000 Miles“ von den Pretenders sowie das unsterbliche „Stay Another Day“ von East 17. Mit dem Ziel, das Gefühl von Weihnachten auf seine ganz eigene Art und Weise zu vertonen, hat Tom dazu gleich eine ganze Reihe von zukünftigen Festtagsklassikern geschrieben, so z.B. die neue Single „Under A Million Lights“ und „Midnight Mass“.

„Die vier Coversongs, die ich ausgewählt habe, sind einfach meine persönlichen Lieblingssongs – und sie alle klingen vollkommen unterschiedlich“, so Tom. „Was das Schreiben neuer Songs anging, fand ich die Weihnachtsthematik da wirklich inspirierend: Diese Jahreszeit hat so einen bittersüßen Beigeschmack, dass ich automatisch bei Themen wie der Liebe gelandet bin – auch bei verflossener Liebe und beim Gedenken an Menschen, die nicht mehr unter uns sind.“

Nicht zuletzt mit seinem „The Wave“-Erstling hat Tom klargestellt, dass es auch in seinem Leben schwierige Phasen gab – doch gerade diese unschönen Zeiten und Turbulenzen waren es, die ihn schließlich dazu brachten, das jährliche Fest wieder schätzen zu lernen und es gewissermaßen durch die Augen seiner Tochter zu sehen. Seine einzigartige Stimme, die nicht ohne Grund zu den größten Instrumenten der jüngeren Musikgeschichte zählt – das wiederum belegt nicht nur „The Wave“, sondern vor allem natürlich ein beeindruckender Hit-Katalog mit Keane –, passt perfekt zur besinnlichen Stimmung dieser Songs. Dass die Stimmung dabei nie ins Kitschige kippt, ist auch seiner Wahl des Produzenten geschuldet: „Ich wollte schon seit Ewigkeiten mit David zusammenarbeiten“, so Toms Kommentar. „Ich wusste einfach, dass er den Songs so eine düstere Schönheit verpassen würde – ohne die man mit derartigen Stücken nämlich ganz leicht in einer Welt aus Schmalz landen kann.“

Indem Tom Chaplin einen Bogen um derartige Schmalz-Einlagen macht und auch die zum Teil widersprüchlichen Gefühle, die zur Festtagssaison gehören, in seinen Songs vertont, hat er der Welt ein echtes Geschenk macht. Merry Christmas!
 mehr bei: facebook.com/TomChaplinMusic

 
Comeback Kid Europa-Tour [vom 16.11.2017]
Die kanadischen Hardcore-/Punk-Koryphäen COMEBACK KID, starten heute ihre Europa-Tour im belgischen Antwerpen. Die Band tourt im Rahmen ihres aktuellen Albums »Outsider«, das im September über Nuclear Blast erschien und weltweit euphorische Reaktionen erhielt.

COMEBACK KID (Headline)
EVERY TIME I DIE
+ KNOCKED LOOSE
+ HIGHER POWER
16.11.17 Belgium Antwerp @ Trix
17.11.17 Germany Oberhausen @ Kulttempel
18.11.17 Germany Leipzig @ Conne Island
19.11.17 Germany Frankfurt @ Zoom
20.11.17 Germany München @ Backstage
21.11.17 Germany Berlin @ SO36
22.11.17 Germany Hamburg @ Markthalle
23.11.17 Netherlands Utrecht @ Helling


EVERY TIME I DIE (Headline)
COMEBACK KID
+ KNOCKED LOOSE
+ HIGHER POWER
24.11.17 UK London @ Koko
25.11.17 UK Brighton @ Concorde 2
26.11.17 UK Bristol @ Bierkeller
27.11.17 UK Birmingham @ 02 Institute 2
28.11.17 UK Manchester @ Academy 2

COMEBACK KID (Headline)
+ KNOCKED LOOSE
+ HIGHER POWER
29.11.17 France Paris @ Gibus
30.11.17 Switzerland Aarau @ Kiff
01.12.17 Austria Vienna @ Flex
02.12.17 Hungary Budapest @ Akvarium
03.12.17 Czech Rep Prague @ Futurum

 
STONE TEMPLE PILOTS stellen neuen Sänger vor [vom 15.11.2017]
STONE TEMPLE PILOTS präsentierten ihren neuen Lead-Sänger während einer Sondersendung auf dem Sender SiriusXMs Volume (Kanal 107) mit dem Titel „Stone Temple Pilots Reborn“ aus dem Troubadour in Los Angeles am 14. November. Das gesamte Konzert wird am Freitag, dem 17. November, um 23 Uhr MEZ (5 pm Eastern Standard) exklusiv über SiriusXM übertragen und kann auch über Howard Sterns Howard 101 Channel sowie über Lithium (Kanal 34) empfangen werden. Auch über die SiriusXM-App und www.siriusxm.com ist es möglich, den Gig zu verfolgen.

Die Show markiert den Beginn einer neuen Reise für die Band, die bereits im vergangenen Jahr anfing, als die DeLeo-Brüder und Kretz die weltweite Suche nach einem neuen Sänger starteten, der mit ihnen Songs schreiben, Aufnahmen machen und auf Tour gehen sollte. „Wir wollten jemanden, der nicht nur unseren alten Songs gerecht wird, sondern auch neue Songs schreibt und einen anderen Weg nach vorn mit uns entwirft. Es hat ein Weilchen gedauert, aber schließlich haben wir unseren Mann gefunden“, erklärte Dean.

Etwa 15.000 Online-Bewerbungen gingen bei dem Trio ein, bevor knapp über 30 Sänger zu persönlichen Auditions in das Studio 606 nach Los Angeles eingeladen wurden. Gutt war erst am allerletzten Tag der Auditions dran und ironischerweise war er der einzige, der keine Musik über das Netz schickte. Stattdessen wurde er eingeladen, nachdem Robert DeLeo nach einer Show mit den Hollywood Vampires in Detroit von Gutt gehört hatte.

„Nenn es einen glücklichen Zufall“, meint Robert. „Es war sofort klar, dass Jeff den Stimmumfang hat, um gesangliche Herausforderungen bei Songs wie Piece Of Pie und Interstate Love Song zu meistern. Aber wir entdeckten auch, dass er ein gutes Ohr für Melodien hat und weiß, wie man einen Song schreibt.“

Im September 2016 begannen alle vier zusammen mit der Arbeit und verbrachten die folgenden Monate damit, bestehende Songideen auszuarbeiten und neue Songs zu schreiben. „Die Chemie stimmte von Anfang an, und Jeff entwickelte eine großartige Melodie nach der anderen. Am Ende hatten wir 14 Songs fertig, und das sind mehr, als STONE TEMPLE PILOTS jemals für ein einziges Album aufgenommen haben“, so Kretz.

In dieser Hinsicht ist Gutt also für die unvermeidbaren Vergleiche mit dem STP-Originalsänger Scott Weiland gerüstet, der tragischerweise im Dezember 2015 verstarb. „Niemand wird je in Scotts Fußstapfen treten können, und ich werde es auch gar nicht versuchen – er ist eine Legende. Aber diese Songs verdienen es, auf die Bühne zu kommen, und die Leute wollen sie auch hören. Ich fühle mich sehr geehrt, dass die Jungs mich dafür ausgesucht haben, das Vermächtnis der Band weiterhin auszubauen“, so Gutt.

Zurzeit ist das frisch zusammengeschweißte Quartett damit beschäftigt, die neuen Songs zu mixen, und plant, das bisher titellose Album bis Anfang 2018 fertigzustellen. Es wird dann das siebte Studioalbum seit dem Multiplatin-Album Core sein, und zudem das erste Full-Length-Album seit Stone Temple Pilots von 2010. Es wird über Atlantic/Rhino erscheinen und die bisher 25 Jahre währende Zusammenarbeit mit Atlantic weiterführen.
 mehr bei: siriusxm.com

 
Heaven Shall Burn headlinen das Impericon Festival Leipzig 2018 [vom 15.11.2017]
Gegen Ende des Jahres meldet sich Impericon mit einer fantastischen Nachricht zurück und verkündet, dass mit Heaven Shall Burn einer der wichtigsten deutschen Vertreter des modernen Metal auf dem Impericon Festival 2018 in Leipzig als Headliner auftreten wird.

Nach der erneuten Top 3-Platzierung in den deutschen Albumcharts und der Auszeichnung „Bestes Album“ bei den Metal Hammer Awards für das Album „Wanderer“ wird die Band also in 2018 die Bühne der Leipziger Messe stürmen. Dort hatte es beim letzten Aufleger des Festivals im April dieses Jahres 10.000 feiernde Konzertbesucher gegeben, die in 2018 wieder erwartet werden. Heaven Shall Burn sind bekannt für ein wahres Feuerwerk auf ihren Liveshows und werden dieses Feuer in den Zuschauern ein letztes Mal entfachen.

Fans der Band sollten hier aufhorchen, denn dieses Konzert wird tatsächlich das allerletzte vor der großen Pause von Heaven Shall Burn sein. Wer sich also noch ein letztes Mal von der unglaublichen Konzertatmosphäre der Band umhauen lassen möchte, sollte diese Chance definitiv nutzen.

Maik Weichert, Gitarrist der Band, lädt die Bedeutung des Auftrittes noch einmal auf: "Wir freuen uns nach dann anderthalb Jahren Streifzug durch die ganze Welt mit unserer Wanderer Platte im Gepäck endlich heimzukehren. In den Osten, zu unseren Freunden und Familien. Die Shows in Leipzig, in der Heimat, sind natürlich immens energiegeladen undemotional, einfach eine besondere Verbindung mit all den Menschen vor und hinter der Bühne. Es wird die letzte Show für diesen Platten-Zyklus und auch überhaupt die letzte HSB-Show für lange Zeit sein, dies macht den Abend daher noch spezieller für uns. Kommt und feiert mit uns und den vielen vielen anderen Hammer-Bands auf dem Billing! Wir zählen auf Euch."

Auch Impericon ist sichtlich glücklich über den gewonnenen Headliner. Martin Böttcher, Geschäftsführer des Unternehmens, äußerte sich zu der Bestätigung: "Wir sind sehr stolz, dass wir mit Heaven Shall Burn die erfolgreichste moderne Metal Band aus Deutschland für das Impericon Festival in Leipzig gewinnen konnten. Damit gehen wir auch im zweiten Jahr in Folge in die Halle 1 der neuen Leipziger Messe. Voller Vorfreude erwarten wir am 28.04.2017 eine massive Show und viele Circle Pits.“

 
Die!Die!Die!: Europatour startet nächste Woche [vom 15.11.2017]
Die Neuseeländer von Die!Die!Die! haben am 06.10. ihr Album "Charm.Offensive" veröffentlicht, passend dazu kommen sie jetzt auf Tour nach Europa! Die Tour startet nächste Woche, am 21.11. in London! Hier sind die Daten:

21.11.2017 (UK) LONDON, SHACKLEWELL ARMS
22.11.2017 (FR) RENNES, BAR HIC
23.11.2017 (FR) ANGERS, JOKERS PUB
24.11.2017 (FR) STRASBOURG, SALLE DES COLONNES
25.11.2017 (FR) LILLE, FESTIVAL TOUR DE CHAUFFE
26.11.2017 (FR) PARIS, BATOFAR
27.11.2017 (BEL) BRUSSELS, MAGASIN 4
28.11.2017 (GER) HAMBURG, HAFENKLANG
29.11.2017 (GER) BERLIN, WESTGERMANY
30.11.2017 (PL) KRAKOW, KLUB RE
01.12.2017 (CZ) PRAGUE, POTRVA
02.12.2017 (GER) ERFURT, FRAU KORTE
03.12.2017 (GER) NÜRNBERG, K4
04.12.2017 (GER) DRESDEN, GROOVESTATION
05.12.2017 (GER) LEIPZIG, NATO
06.12.2017 (CZECH) BRNO, KABINET MUZ
08.12.2017 (RUS) MOSCOW, SHAGI
09.12.2017 (RUS) SKT. PETERSBURG, LES

 
LOKOMOTOR – neue Single/ Video Wir sind jetzt [vom 15.11.2017]
"Ein trotziger Wille zur künstlerischen Freiheit und die brennende Leidenschaft für einen eigenen Klang gepaart mit einer Prise Humor und einer erfrischenden Leichtigkeit sind ein wunderbares Geschenk an die Außenwelt: willkommen, LOKOMOTOR. Ist es Pop? Ja! Ist es Indie? Ja! Ist es Rock? Ja! Denn es ist so viel Liebe in dieser Musik, so viel Freiheit und so viel Kampf, dass man ihr lieber keinen Stempel aufdrücken möchte."

„Sind wir denn wirklich schon so weit?“ fragt Rebekka Knoblich im Opener, der aktuellen Single „Wir sind jetzt“ des Debütalbums „Wir sind“, das am 26.01.2018 erscheint! „Wollen wir denn wirklich von hier weg?“… da spricht das Herz dieser Band, die sich in sieben Jahren einen geheimen, gut abgeschotteten Ort geschaffen hat, an dem sie lebt und singt und spielen kann, so wie sie es will. Wenn es jetzt raus geht in die Welt, wird das Quintett aus Hof im Norden Frankens diesen Ort verteidigen. Mit Zähnen und Klauen. Mit Liebe und Stolz. Und mit einer vollständig eigenen, von nichts und niemand glattgebügelten Musik.
 mehr bei: LOKOMOTOR – neue Single/ Video Wir sind jetzt

 
AWOLNATION - Passion-Video [vom 13.11.2017]
AWOLNATION präsentieren zu der aktuellen Elektro-Indie-Rock Single „Passion“, das offizielle Musikvideo. Das Video featured die Lebensfreude und Skateboard-Leidenschaft, des prominenten brasilianischen Skaters Og De Souza.

Frontmann Aaron Bruno kommentiert: “Og has a such an amazing passion for life, positivity, and of course, skating,” says frontman Aaron Bruno. “It’s an inspiration to me and what he does is a great example of how to overcome obstacles in life through your passion. I know music has saved my life on more than one occasion. It’s an honor for us that he wanted to be a part of this video and share some of his life together.”
 mehr bei: AWOLNATION - Passion-Video

 
Video zu Warzone [vom 13.11.2017]
Einer der führenden Heavy-Rock-Bands des 21. Jahrhunderts melden sich zurück! OF MICE & MEN kündigen ihr neues Album "Defy" für den 19. Januar bei Rise Records/BMG/Warner an und haben mit dem Video zu "Warzone" auch gleich einen Vorboten in der Hinterhand!

Sänger und Bassist Aaron Pauley kommentiert: "We're excited to be debuting the music video for 'Warzone' today, a song from our new album, Defy. For us, this new album encapsulates and showcases our desire to return to an aggressive, live-oriented sound, and 'Warzone' is one of the heaviest tracks on the album. Because we love releasing new music as often as we can, it only seemed fitting to release it right before our massive EU/UK tour with In Flames and Five Finger Death Punch this Fall/Winter. So turn it up, and bang your head.“

Bei „Defy“ handelt es sich um die erste Aufnahmen, seit dem Ausstieg des Sängers Austin Carlile, der krankheitsbedingt die Band verlassen musste. Bassist Aaron Pauley hat nun den Gesang übernommen.
 mehr bei: Video zu Warzone

 
Details zu The Last Sunsets [vom 13.11.2017]
Nach sehr bewegten Jahren kehren Night In Gales endlich mit neuem Material zurück. Mit dem Wiedereinstieg von Sänger Christian Müller, der bereits auf den Frühwerken „Sylphlike“ (1995) und „Razor“ (1996) zu hören war, kehren die Melodic Death Metaller zurück zu ihren Wurzeln und erleben dabei eine regelrechte Frischzellenkur. „The Last Sunsets“ entfesselt wilden Death Metal mit packenden Melodien, wie zu den Anfangstagen des Melodic Death Metal. Unterstützt wird die Band außerdem von drei Gaststimmen: Mark Grewe (ex-Morgoth, Insidious Disease), Christian Mertens (Dark Millennium), und Martin Matzak (ex-Torchure). Für den Mix und das Master zeichnet sich eine echte Szene-Ikone verantwortlich: Dan Swanö (Edge Of Sanity, ex-Bloodbath, u.v.a.) hat den perfekten Sound für die zwölf neuen Songs gefunden, der zwischen Old School und zeitlos liegt. Dazu liefert Costin Chioreanus Artwork (At The Gates, Arch Enemy, Carach Angren…) mit seiner Symbolkraft die perfekte visuelle Komponente zur Musik.

Tracklist:
01. The Last Sunsets
02. Dark Millenium
03. The Mortal Soul
04. The Passing
05. Architects Of Tyranny
06. The Abyss
07. The Spears Within
08. Circle Of Degeneration
09. Kingdome Of The Lost
10. Cessation
11. In Pain, In Silence
12. Dust And Form „The Last Sunsets“ erscheint am 23.02.2018 bei Apostasy Records. Weitere Infos in Kürze.

 
CORROSION OF CONFORMITY wieder da [vom 12.11.2017]
Wann auch immer CORROSION OF CONFORMITY ein neues Album veröffentlichen, schenken ihm die Leute Aufmerksamkeit. Doch ihr neuestes Werk stellt ein wahres Großereignis dar. Denn es ist eine gefühlte Ewigkeit her, dass CORROSION OF CONFORMITY neues Material mit Sänger/Gitarrist Pepper Keenan als Fronter aufgenommen haben. Immer wieder gab es Gerüchte, dass sich das legendäre Southern Rock-Outfit wiedervereinen würde, um die Szene erneut aufzumischen. Nachdem er den Globus knapp ein Jahrzehnt lang als Gitarrist der New Orleans-Supergroup DOWN bereist hatte, nahm Keenan 2014 wieder Kontakt mit dem CORROSION OF CONFORMITY-Kern um Woody Weatherman, Mike Dean und Reed Mullin auf, um sich ausgedehnt auf Tour zu begeben. „Reed rief mich an und fragte, ob wir vielleicht ein paar Shows zusammen spielen könnten“, erinnert sich Keenan. „Ich sagte: ‚Lass uns einfach nach Europa gehen und sehen, ob das Ganze funktioniert.‘ Also haben wir uns nach Europa begeben und kehrten schließlich innerhalb eines Jahres viermal dorthin zurück... Wir waren ein Jahr lang unterwegs und haben dann vor zehn oder elf Monaten mit den Aufnahmen begonnen.“ Und nun hat das ewige Warten ein Ende. CORROSION OF CONFORMITY kehren mit »No Cross No Crown« zurück - einem Album, das einen glauben lässt, dass zwischen »In The Arms Of God« (2005) und heute keine Zeit vergangen sei. Des Weiteren startet nicht nur dessen Vorverkauf, die Band präsentiert mit 'Cast The First Stone' auch direkt einen ersten Track vom neuen Album.

CORROSION OF CONFORMITY haben »No Cross No Crown« mit Langzeit-Produzent John Custer in North Carolina aufgenommen. Dabei haben sich die etwa 40 Studiotage über ein ganzes Jahr verteilt. „Wir haben uns Zeit gelassen und uns nicht unter Druck gesetzt“, verrät Keenan. „Ich habe mich von New Orleans aus dorthin begeben und wir haben vier oder fünf Tage am Stück genutzt und einfach reingehauen. Das Ganze hat echt Freude bereitet, als hätten wir Demos in einem Studio aufgenommen. Wir waren gleichzeitig am Schreiben und Aufnehmen. Wir haben Parts aus den alten Zeiten genommen, die wir für gut befunden haben, und hatten keine Angst, einen Schritt zurück zu machen. Auf diese Weise hat sich das Album quasi selbst geschrieben.“

Einige der neuen Tracks hätten locker auch auf »Wiseblood« oder »Deliverance«, zwei von CORROSION OF CONFORMITYs meistgeschätzten Platten, vertreten sein können. Auf »No Cross No Crown« treffen Stampfer wie 'The Luddite', 'Little Man' und 'Forgive Me' auf melancholische Gitarren-Zwischenspiele wie 'No Cross', 'Matre's Diem' und 'Sacred Isolation' - wie es einst SABBATH in den 70ern gemacht haben. „Wir haben auf »Deliverance« damit begonnen“, stellt Keenan klar. „Ich habe meine eigene Theorie dazu aufgestellt: Wenn du ein Album fließen lassen willst, musst du es hin und wieder ein bisschen unterbrechen. Wenn du eine Verschnaufpause brauchst, schreibe ein Interlude. Ich liebe diese sanften Stücke, um alles andere einfach auszusperren. So erhalten die jeweils nächsten Songs eine noch härtere Wirkung.“

Der ikonische Albumtitel wurde bei einem kürzlichen Tourstop in England gefunden. „Wir haben in einer Kirche aus dem 17. Jahrhundert gespielt, die zu einem Kulturzentrum umfunktioniert worden ist“, erinnert sich Keenan zurück. „Die Umkleide hatte dreckige Glasfenster, wovon eines diesen armen Kerl zeigte, der enthauptet wird. Darunter war ‚No Cross no crown‘ zu lesen. Dieser Satz blieb mir in Erinnerung. Wir wollten uns damit nicht einschränken, aber wir haben dieses Thema als Katalysator genommen, um Songs zu schreiben.“

»No Cross No Crown« hat also viel weniger mit Politik oder Religion zu tun, als sein Titel vermuten lässt. „Ich finde, dass sich jeder generell von dieser Denkweise entfernen sollte“, legt Keenan dar. „Dort draußen scheint heutzutage alles ein einziges Chaos zu sein. Wir sollten damit beginnen, wieder Mensch zu sein, wir sollten uns um uns und um die einfachen Dinge kümmern. Für uns ist ‚No cross no crown‘ ein Thema, mit dem es sich zu beschäftigen gilt, weshalb es über die ganze Albumdauer in drei Songs Erwähnung findet. Wir haben es einfach eingebunden, wenn es gepasst hat.“

»No Cross No Crown« ist definitiv ein Beweis für CORROSION OF CONFORMITYs meisterliche Fähigkeiten. „CORROSION OF CONFORMITY und die vorherigen Alben, die ich mit ihnen gemacht habe, sind nicht einfach weg“, merkt Keenan an. „Es ist eine Ehre, endlich zurück zu sein und die Möglichkeit geboten zu bekommen, es nochmal richtig anzugehen, anstatt irgendein Reunion-Ding durchzuzuziehen. Noch bevor wir die Scheibe geschrieben haben, waren wir ein Jahr auf Tour und haben gesehen, dass das Interesse vorhanden ist, und dass es eine Lücke gibt, die wir füllen können. Das ist vom ersten Tag an CORROSION OF CONFORMITYs Plan gewesen. Wir scheuchen niemanden auf und werden uns nicht irgendwelchen Trends anschließen. CORROSION OF CONFORMITY bleibt CORROSION OF CONFORMITY.“
 mehr bei: Cast The First Stone

 
TO THE RATS AND WOLVES mit Any Given Day [vom 12.11.2017]
In wenigen Wochen ist es soweit: Die Co-Headline-Tour der Pop-Metalcore-Newcomer TO THE RATS AND WOLVES und der Metal-Shooting-Stars ANY GIVEN DAY beginnt wird die beiden angesagten Bands durch einige Städte im deutschsprachigen Raum führen.

30.11.17: Frankfurt - Das Bett
01.12.17: Berlin - Musik & Frieden
02.12.17: Dresden - Konk Club
03.12.17: Hamburg - Logo
06.12.17: Karlsruhe - Die Stadtmitte
07.12.17: Zürich (CH) - Dynamo Werk 21
08.12.17: München - Backstage
09.12.17: Bochum - Zeche
15.12.17: Bremen - Tower
16.12.17: Osnabrück - Bastard Club
17.12.17: Schweinfurt – Stattbahnhof

 
SHRED KELLY (CA)– auf Tour [vom 12.11.2017]
Die kanadischen Indie Folk Rocker von SHRED KELLY kommen dieser Tage auf Tour. Im Gepäck auch schon die Single 'Archipelago' die bereits einen Vorgeschmack auf das am 16. Februar 2018 erscheinende und gleichnamigen Album "Archipelago" (Devilduck/Indigo) gibt.

13.11. Köln - Yard Club
14.11. München - Technikum*
17.11. Berlin - Barkett
18.11. Lauchhammer - Real Music Club
19.11. Hamburg - Knust Hamburg*
20.11. Berlin - Astra Kulturhaus*
21.11. Dresden - Beatpol*
*w/ The Dead South
 mehr bei: Archipelago

 
NAHKO ab dem 20.11. auf Tour [vom 11.11.2017]
Nachdem NAHKO mit seiner Band "Medicine For The People" von sich reden machte, veröffentlichte er im Oktober sein erstes Solo-Album "My Name Is Bear"! Ende November wird NAHKO mit seiner Band Live in Deutschland zu sehen sein, es verspricht voll zu werden.

- Live in Deutschland 2017: -
20.11.17: Hamburg - Fabrik
21.11.17: Köln - Kulturkirche
22.11.17: Berlin - Bi Nuu
23.11.17: München - Technikum

 
BLEEDING GODS enthüllen Albumdetails [vom 11.11.2017]
Kürzlich verkündete Nuclear Blast stolz die Vertragsabschließung mit den Niederländischen Epic Death-/Black-Metaller BLEEDING GODS sowie die Albumveröffentlichung ihres kommenden, neuen Albums »Dodekathlon«. Dieses wird ein Konzeptalbum sein und am 12. Januar 2018 erscheinen! Nun enthüllt die Band bereits die erste Single mit dazugehörigem Musikvideo zum Song 'From Feast To Beast'.

Mainman und Gitarrist Ramon Ploeg kommentiert den Song sowie das Video, das unter der Regie von Sebastiaan Spijker entstanden ist: "Wir sind sehr stolz darauf, Euch heute bereits unsere erste Single 'From Feast To Beast' vom neuen Album »Dodekathlon« präsentieren zu können! Der Track handelt davon, wie Hercules den Erymanthischen Eber fangen und für König Eurystheus wieder zum Leben erwecken musste. Dies war die 4. Aufgabe der 12 Heldentaten des Hercules', die er als Buße für den Mord an seinem Sohn, seiner Tochter und seiner Frau Megara meistern musste (weitere Infos siehe weiter unten). Sebastiaan hat in der Regie des Videodrehs wirklich tolle Arbeit geleistet und es hat viel Spaß gemacht, mit ihm zusammen zu arbeiten, da unsere Kommunikation mit ihm schnell und reibungslos verläuft. Das Video zeigt epische Bandaufnahmen von uns und wir hoffen ihr werdet es genauso lieben wie wir!"
 mehr bei: From Feast To Beast

 
Musikvideo zu You And Me [vom 11.11.2017]
Die FARMER BOYS sind wieder da! Mit einem Paukenschlag kehrt der schwäbische Powertrupp um die drei Bandgründer Matthias Sayer (Gesang), Alex Scholpp (Gitarre) und Ralf Botzenhart (Bass) samt den beiden Neuzugängen Timm Schreiner (Schlagzeug) und Richard Due (Keyboard) auf die Bildfläche zurück und kündigte kürzlich die neue Vertragsabschließung mit Nuclear Blast-Ableger Arising Empire an! Momentan arbeitet die Band, vor allem das Komponistenduo Sayer/Scholpp, mit Hochdruck an einem neuen Studioalbum, das noch vor Sommer 2018 erscheinen soll! Als Vorgeschmack zum neuen Album gibt es nun bereits den Videoclip zu ihrem aktuellen, brandneuen Song 'You And Me'.
 mehr bei: Musikvideo zu You And Me
 
TOCOTRONIC und Die Unendlichkeit [vom 11.11.2017]
Wollte man dem zwölften Tocotronic-Album "Die Unendlichkeit" (VÖ: 26.01.2018) ein Motto geben, könnte das "Öffnung und Rückblick" sein oder "Verletzlich und frei". Es handelt von dem, was war; dem, was ist und dem, was sein wird. Von allgemein gültigen, wenn nicht existenziellen Erfahrungen: von Angst, Verliebtsein, Einsamkeit und Tod.

"Die Unendlichkeit" ist ein Konzeptalbum, eine Biografie. Ein Ansatz, den Tocotronic 15 Jahre lang abgelehnt haben. Aber einmal gefunden, erwies sich die Vorgabe, über das eigene Leben zu schreiben, als äußert produktiv. Von der Kindheit über die Adoleszenz und frühe Erwachsenenzeit bis in die Gegenwart weist jedes der 12 Stücke bzw. Kapitel spezifische, zeitgebundene musikalische Referenzen auf. Weil jede Lebensphase ihre eigene Musik hat, verbeugt sich auch jedes der Stücke in Richtung einer Band oder eines Stils, die oder der in dieser Phase wichtig und einflussreich war. Die musikalische Zeitreise beginnt bei den Beatles-Songs der Kindheit, gleitet über das Orff'sche Schulwerk bis hin zu 80's Gitarrenpop, Dub und Progrock und macht das Album damit zum musikalisch differenziertesten und abwechslungsreichsten der Band.

Tocotronic selbst sagen über das Album: "Mit ganz einfachen Worten, offen und ungepanzert berichten wir über uns selbst. So entsteht eine Erzählung über Zusammenhalt, Angst und Selbstermächtigung. Über Beleidigungen, Liebe, Flucht, Tod, Einsamkeit, Sucht, Begehren und Hoffnung. Der Alltag kann urplötzlich unheimlich werden, die Abgründe lauern zwischen den Zeilen. Im Klang der Musik verflüchtigen sich die Grenzen zwischen dem was war, dem was ist und dem, was sein kann. Im Blick zurück erkunden wir die Zukunft. Die Rückkehr muss zur Befreiung führen. Die Unendlichkeit beginnt JETZT."

 
Alexander Hirsch mit Video So weit [vom 10.11.2017]
Ein Schallsignal läuft durch „So weit“. Beep. Beep. Beep. Alexander Hirsch und Alin Coen scheinen gemeinsam in einem U-Boot zu sitzen. Singend schwimmen sie durch Gitarrenklänge und ein Meer von Möglichkeiten. „Ist das nicht die Tiefe, die wie dein Herzschlag klingt“, singfragen sie, und wissen schon, die Möglichkeiten mögen viele sein, unendlich sind sie aber nicht. Denn egal wo man unterwegs ist, ob Meer, ob Wüste, ob Amazonasdelta, so sagt der Song, man bleibt doch immer bei sich und wird das, was man sowieso ist. Im Falle von Alexander Hirsch ist das ein ausgezeichneter Singer-Songwriter. Der Weg des Wahlhamburgers beginnt in einem Pfarrhaus auf dem Land. Mit sieben spielte er Klavier und Gitarre und sang mit der Mutter im Chor. Als Teenager ist er Schlagzeuger in einer Punkband. „Dass ich einen künstlerischen Weg einschlagen werde, war mir schon immer klar, aber wie das funktionieren sollte, wusste ich lange nicht“, sagt Hirsch. Er machte sich auf die Suche, zog nach Leipzig, wo er Musikwissenschaft und Germanistik studierte. Beide Fächer hört man seiner Musik heute an. Denn Alexander Hirsch schreibt Songs voll unverbrauchter Metaphern und ist damit einer der wenigen deutschen Texter, der Pop-Fabeln („Einmal Pinguine seh'n“) über fliegende Fische schreiben kann, ohne dabei auch nur einen Hauch nach Kitsch zu klingen. In Hamburg besuchte Hirsch den renommierten „Popkurs“ der Hochschule für Musik und Theater, aus dem u.a. Wir Sind Helden und Peter Fox hervorgingen. Danach traute er sich den letzten Schritt zu gehen: sein erstes Album aufzunehmen. „Hier draußen“ (Album-VÖ: 17.11.2017)heißt es und wurde von Hirsch und seiner Band im Hamburger Ton Hotel Studio aufgenommen und selbst produziert. „Eine leichte Entscheidung war das nicht“, sagt er. Aber sie hat sich gelohnt. Für seine neue Single „So weit“ konnte Hirsch gleich Alin Coen gewinnen, von der er selber lange Fan war. Alexander Hirsch schrieb, Alin Coen sang. „So weit“ ist charmanter Folkpop, der in seinen Zeilen Erdbeermilch mit Spucke verwischt, ohne dabei zu sü. zu sein.
 mehr bei: Alexander Hirsch mit Video So weit
 
Betontod veröffentlichen Liveclip [vom 10.11.2017]
BETONTOD - dieser Bandname, an dem man nicht vorbei kommt, ob man will oder nicht. Diese Band mischt nun schon seit einem Vierteljahrhundert die Musikszene auf und gab am 17.12.2016 als Jahresabschluss ihr größtes und auch 1.000 Konzert in der „Mitsubishi Electric Hall“ in Düsseldorf! Über 3.500 Gäste waren beim 1.000 Konzert und es wurde wirklich das bis dahin größte Konzert in der Bandgeschichte – und diese ist aber definitiv noch nicht zu Ende geschrieben!

Nun haben BETONTOD kürzlich angekündigt, ihr fulminantes Jubiläumskonzert konserviert zu haben und am 24. November auf Blu-ray/2-CD unter dem Titel »1000x Live« zu veröffentlichen! Als Bonus enthält die Disc alle vier Videos zur aktuellen CD »Revolution«.

Um die Wartezeit bis dahin zu verkürzen, gibt es heute eine neue digitale Single-Auskopplung zum Song 'Küss mich'! Passend dazu kann auch der offizielle Liveclip des Tracks auf YouTube angeschaut werden.
 mehr bei: Liveclip Küss mich

 
P!NK live in Berlin - klein und exklusiv [vom 10.11.2017]
Es gibt heiße News aus dem Hause P!NK: ProSieben holt Megastar P!NK zum kleinsten und exklusivsten Konzert des Jahres nach Deutschland! Der Superstar wird am Samstag, 9. Dezember 2017, live und exklusiv vor nur wenigen hundert Fans beim PROSIEBEN IN CONCERT in Berlin auf der Bühne stehen. Der Clou: Die rund 500 Tickets für das Konzert gibt es nirgends zu kaufen, man kann sie nur auf www.ProSieben.de/PINK gewinnen.

Mit ihrem ersten Studioalbum seit fünf Jahren, „Beautiful Trauma“, feiert Superstar P!NK nach ihrer Babypause ihr großes Comeback – mit prominenter Unterstützung: neben Steve Mac und Johnny McDaid wirkten u.a. Max Martin, Shellback, Jack Antonoff, Julia Michaels, Greg Kurstin, Busbee und Eminem an der Entstehung den Songs mit. Die Single „What About Us“ wurde vorab veröffentlicht und kletterte bereits in über siebzig Ländern auf Platz eins der iTunes-Charts, darunter auch Deutschland und Großbritannien. Der Longplayer schoss in dreizehn Ländern an die Spitze der Charts und wurde bereits kurze Zeit nach Veröffentlichung in vielen Ländern mit Platin und Gold ausgezeichnet.

Die Tour zum neuen Album beginnt am 1. März 2018 in den USA. Exklusiv für PROSIEBEN IN CONCERT besucht P!NK bereits im Dezember 2017 Deutschland.
 mehr bei: ProSieben.de/PINK

 
I AM NOAH - Details zur Final Breed EP [vom 10.11.2017]
I Am Noah veröffentlichen die Tracklist ihrer neuen EP "Final Breed EP". Musikalisch knüpfen I AM NOAH da an, wo sie beim Vorgänger „The Verdict“ aufgehört haben, allerdings gereifter und von noch mehr Zorn erfüllt. Mit vier Tracks, die aktuelle gesellschaftliche und politische Geschehnisse thematisieren, präsentieren sie sich facettenreicher, erwachsener und motivierter als je zuvor. Aufgenommen und produziert wurde die EP von Aljoscha Sieg in den Pitchback Studios. Veröffentlicht wird die "Final Breed EP" am 12.01.2018 über Bastardized Recordings.

Tracklist:
1. The Abandoned 4:24
2. Crystal Eyes 4:34
3. Born To Lose 3:12
4. Blinded By Abundance 4:36
Total Playtime: 16:46

 
ROGERS - Helden sein (feat. Sebastian Madsen) Video [vom 09.11.2017]
Um die Zeit bis zu ihrer „Einen Scheiss muss ich“ Tournee Anfang 2018 zu überbrücken, veröffentlichen die ROGERS einen neuen Videoclip zu dem Song „Helden sein (feat. Sebastian Madsen)“, bei dem es den Gast nicht nur zu hören, sondern auch zu sehen gibt. "Helden sein (feat. Sebastian Madsen)“ Video

ROGERS zum Song und Video: „Wie man schon an der Coverversion von ‘Mit dem Moped nach Madrid‘ unschwer erkennen konnte, sind wir alle große Madsen-Fans. Es hat uns sehr viel Spaß gemacht, Sebastian bei ‘Helden sein‘ dabei zu haben und wir sind unfassbar glücklich mit dem Ergebnis! Seht und hört es euch selbst an…“

„Helden sein (feat. Sebastian Madsen)“ stammt vom aktuellen Album „Augen auf“, das im September bei bei People Like You Records erschienen ist.
 mehr bei: ROGERS - Helden sein (feat. Sebastian Madsen) Video

 
ALMANAC sprechen über das Bonusmaterial [vom 09.11.2017]
ALMANAC, die neue Band von Victor Smolski (ex-RAGE), wird ihr Zweitwerk »Kingslayer« am 24. November via Nuclear Blast veröffentlichen. Die limitierte Erstauflage der neuen Platte wird außerdem eine Bonus-Live-DVD beinhalten, die das Konzert auf dem diesjährigen Master of Rock-Festival zeigt. Dort haben ALMANAC auch erstmals mit 'Losing My Mind' und 'Children Of The Sacred Path' zwei neue Tracks des neuen Albums performt! Nachdem die Truppe nun bereits drei Studiotrailer, das Musikvideo zu 'Losing My Mind' sowie das Livevideo zu 'Children Of The Sacred Path' präsentiert hat, gibt es nun den vierten Trailer zu sehen, in dem die Band endlich nähere Infos zum Bonusmaterial verrät!
 mehr bei: ALMANAC sprechen über das Bonusmaterial
 
DIO Returns: The Tour ab Dezember 2017 [vom 09.11.2017]
Die Hologramm Produktions Firma Eyellusion startet die “DIO Returns: The Tour” mit Ronnie James Dio als Hologramm, wiedervereint mit seinen Bandkollegen der DIO Band. Die Tour beginnt in Bochum am 6. Dezember 2017. Es wird die allererste Tour dieser Art sein, ein bahnbrechendes Ereignis, genauso wie es DIO war, der mit seiner Stimme und seinem Auftreten eine unglaubliche Karriere hatte - als Sänger und Songschreiber in weltberühmten Bands: Rainbow, Black Sabbath, Heaven & Hell und DIO.

Zum ersten Mal wurde ein kurzer Abriss dieser Show auf dem Wacken Open Air 2016 gezeigt, seitdem wurde das Hologramm noch einmal spektakulär überarbeitet und bekam noch mehr fine Tuning. Die “DIO Returns” Tour besticht mit Ronnies eigener Stimme und seine DIO Band spielt live dazu. Craig Goldy (Gitarre), Simon Wright (Schlagzeug) Scott Warren (Keyboard) und Bjorn Englen (Bass). Tim Ripper Owens wird mit Oni Logan einige Lieder singen, die von Show zu Show variieren. Vorrangig wird das Ronnie James Dio Hologram performen mit einer Setlist, die ganz sicher Rainbow In The Dark, We Rock, Neon Nights, King of Rock & Roll, Man On The Silver Mountain, Heaven & Hell, Holy Diver und vieles mehr beinhalten wird.

“Seit mehr als anderthalb Jahren arbeiten wir mit Eyellusion und es ist absolut unglaublich, wie die Firma diesen Traum verwirklicht hat ”, sagt Wendy Dio, die Ronnie James Dios Managerin während seiner Karriere war und die auch bei dieser Tour ein Auge auf alle Aspekte der “DIO Returns” Tour wirft. „Niemand hat es bis jetzt geschafft, so eine Tour auf die Beine zu stellen und wir wissen, dass Ronnie von oben herab lächelt, da wir es geschafft haben, seine Musik nun mit allen Generationen zu teilen. Wir können es nicht erwarten, dieses unglaubliches Ereignis weltweit zu zeigen „

Craig Goldy fügt hinzu: „Wir machen dies gern, denn wir sind alle eine Familie und wenn ein Mitglied dieser Familie von uns geht, versuchen wir, die Erinnerung an ihn lebendig zu halten. Das ist der Sinn, unsere Gemütsverfassung und der Ansporn. Wann immer wir spielen, scheint es ein Gedenkservice in Form eines Rockkonzertes zu sein. Das gibt allen Fans die Gelegenheit DIO noch einmal ‚live‘ zu sehen mit dieser außergewöhnlichen Technik.“

Verpasst diese Show nicht, die Erfahrung ist es wert mit Ronnie James Dio noch einmal ‚vereint‘ zu sein, Ronnie mit seiner überragenden Stimme und Performance, die ihn dahin gebracht hat, wo er hingehört – nach ganz oben!

December 6 Bochum / Matrix DE
December 7 Cologne/Kantine DE
December 9 Warshaw/ Progresja PL
December 13 Barcelona, Bikini ES
December 15 Santander/ Escenario Santander ES
December 17 Bucharest, Arenele Romane ROM
December 19 London, O2 Islington Academy UK
December 20 Tilburg/ 013 NETH
December 21 Antwerp 7 Trix BE
 mehr bei: Ronnie James Dio Hologram Rocks Pollstar Awards

 
PIANOS BECOME THE TEETH mit Charisma [vom 09.11.2017]
Die aus Baltimore stammende Indie-Post-Hardcore-Band PIANOS BECOME THE TEETH hat ihr neues Album "Wait For Love" für den 16. Februar bei Epitaph Records angekündigt und im selben Zug auch gleich die erste Single mitsamt Musikvideo veröffentlicht: "Charisma".

"Wait For Love" ist das mittlerweile vierte Album von PIANOS BECOME THE TEETH und der Nachfolger von "Keep You" (2014). Schon jetzt wird es von der internationalen Presse gefeiert: "Captivating in tis evocative detail" - Pitchfork "Their best material yet" - Brooklyn Vegan

Bei dem von Will Yip (Citizen, Turnover, Touché Amoré, Quicksand, The Wonder Years) produzierten Longplayer zeigen PIANOS BECOME THE TEETH wie sie ihre aggressive Vergangenheit mit den atmosphärischen von "Keep You" in Einklang bringen. Dass sie sich auf ihr Songwriting fokussiert haben, hat sich gelohnt - "Wait For Love" klingt wie die Realisierung von dem, was die Band bereits angedeutet hat, sein zu können.
 mehr bei: Charisma-Musikvideo

 
vierter Trailer zu And It Was So! [vom 09.11.2017]
Die Könige des Classic Punk, THE ADICTS, werden ihr elftes Studioalbum »And It Was So!« am 17. November via Nuclear Blast (US) und Arising Empire (EU/UK) veröffentlichen. Heute hat die Band den vierten Albumtrailer enthüllt, in dem sie über die Herkunft ihres Namens sprechen und wieso sich nur ein "d" darin befindet.
 mehr bei: vierter Trailer zu And It Was So!
 
Video zu A Single Tear [vom 05.11.2017]
CONVERGE haben Freitag via Epitaph Records "The Dusk In Us" veröffentlicht, ihr erstes Album seit mittlerweile fünf Jahren. Dazu hat die Bostoner Formation noch ein neues Video zu "A Single Tear" parat. Sänger Jacob Bannon kommentiert: "'A Single Tear' is about becoming a parent, and the perspective and strength it can give."

"The Dusk In Us" wurde von von CONVERGE selber produziert und von Gitarrist Kurt Ballou in den Godcity Studios gemixt. Es ist das bereits neunte Studioalbum der Band und der Nachfolger des gefeierten 2012er Longplayers "All We Love We Leave Behind".
 mehr bei: Video zu A Single Tear

 
ALMANAC - weiterer Trailer [vom 05.11.2017]
ALMANAC, die neue Band von Victor Smolski (ex-RAGE), wird ihr Zweitwerk »Kingslayer« am 24. November via Nuclear Blast veröffentlichen. Nachdem die Truppe bereits zwei Studiotrailer sowie die erste Single 'Losing My Mind' präsentiert hat, gibt es den dritten Trailer zu sehen, in dem die Band Näheres über die beiden neuen Mitglieder Tim Rashid (bass) und Athanasios "Zacky" Tsoukas (drums) verraten.
 mehr bei: ALMANAC - weiterer Trailer
 
LOREENA MCKENNITT veröffentlicht Breaking of the Sword [vom 05.11.2017]
Die vielfache Preisträgerin, die kanadische Künstlerin LoreenaMcKennitt veröffentlicht ihren neuen Song, ihr erstes neues Lied seit dem 2006er Album An Ancient Muse. “Breaking of the Sword” handelt von Liebe, Verlust und Opfer, die viele Familien bringen müssen. Das Lied soll Kanadas Heldengedenktag am 11. November 2017 in Erinnerung rufen.

Alle Einnahmen dieser digitalen Singleveröffentlichung werden dem kanadischen Support Our Troops Fund gespendet. Dieser Treuhandfond stellt finanzielle Unterstützung und Hilfe für die kanadische Armee, ihren Familien und den Kriegsveteranen bereit.
 mehr bei: Kontor stream

 
DON BROCO - neues Album Technology [vom 05.11.2017]
DON BROCO sind bereit, ihr drittes Album namens »Technology« am 02. Februar 2018 über SharpTone Records zu veröffentlichen; der dazugehörige Vorverkauf beginnt am 22. November. Anlässlich dieser großartigen Neuigkeiten liefert die Truppe ihren Fans einen weiteren Vorgeschmack vom kommenden Album - die brandneue Single 'T-Shirt Song'!
 mehr bei: T-Shirt Song
 
ATROCITY und Massacre schmieden stählernes Bündnis [vom 05.11.2017]
Back to the future! ATROCITY haben bei Massacre Records einen langfristigen Plattenvertrag unterzeichnet, und sind das erste Signing bei Massacre Records nach der Übernahme durch Soulfood Music!

Alex Krull / ATROCITY dazu: "Einfach Wahnsinn: ATROCITY unterzeichnen bei Massacre Records - bei dem Label, welches Mitte der 90er Jahre die prägende und sehr wichtige Phase der Band ermöglicht und ATROCITY Klassiker wie "BLUT", "Willenskraft" oder "Werk 80" veröffentlicht hat! Dass nun Jochen Richert und sein Soulfood-Team durch den Anschluss von Massacre Records im Hause Soulfood Music mit im Boot sind, rundet die Sache ausgezeichnet ab! Jochen war damals schon als erfolgreicher Vertriebspartner mit am Start. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Thomas und Massacre Records, und werden es demnächst richtig krachen lassen! Die Schwaben Invasion kann beginnen!"

Thomas Hertler / Massacre Records fügt hinzu: "Die Rückkehr von ATROCITY zu Massacre Records ist in diesem Business schon fast einmalig - nach fast 20 Jahren fügt sich die legendäre Schwaben-Connection wieder zusammen und alle Beteiligten freuen sich riesig auf die Zusammenarbeit!"

 
oben
Platte der Woche:

Die letzten Reviews:

  Avatar
  The Atlas Moth
  Cane Hill
  Cursed Earth
  Good Tiger

Interviews/Stories:

  All Will Know
  Minipony
  Lionheart

Shows:

  12.12. Doro - Regensburg
  12.12. Jo Stockholzer - Wuppertal
  13.12. Jo Stockholzer - Zwickau
  13.12. Peter And The Test Tube Babies - Bremen
  13.12. Mia Aegerter - Frankfurt