Go There
> INFOS > Home-News > Archiv >
 
Nasty mit F.Y.W.-Clip [vom 25.09.2017]
Passend zur Veröffentlichung ihres neuen Albums "Realigion" (via BDHW) haben NASTY ein neues Video zu "F.Y.W." parat! Seit Jahren gilt das Quartett als eine der besten Hardcore-Bands aus Deutschland und Belgien - nicht nur in Europa, sondern beispielsweise auch in Asien.

"Realigion" ist nun ihr inzwischen sechster Langspieler, den sie in den letzten Wochen bereits mit "Rock Bottom", "Forgiveness" und nicht zuletzt mit "Zeit" von ihrer RMX-CD-EP (erhältlich nur mit der Collectors Box) beeindruckend angekündigt haben.
 mehr bei: Nasty mit F.Y.W.-Clip

 
Le Fly präsentieren neues Video [vom 25.09.2017]
Nach dem Video zur ersten Single Le Fly feat. Shegone „Superstars“ reichen Le Fly nun ruckzuck mit „Hand in Hand“ eine weitere Video Premiere nach.

Seit nunmehr einem Jahrzehnt rollt die Le Fly-Maschine unaufhaltsam durch das Land und bringt den Menschen gute Gefühle – egal ob HipHop-Veteran, Hardcore-Kid, Rasta-Zopf oder Indie-Mädchen. Mit „St. Pauli Tanzmusik“ und „Grüß dich doch erstmal!“ brachten sie bislang zwei weithin beachtete Alben-Bretter in schönster DIY-Manier unter die meist bebende Fan-Meute und formulierten damit einen seltenen Zustand zwischen der Ernsthaftigkeit ihres Anliegens und der totalen Leichtigkeit des Seins. Was nahe liegt, denn die Le Fly - Eckis sind nicht nur Hamburger, sondern St. Paulianer – was übersetzt bedeutet: Mach und leb' wie du willst, wir lieben dich trotzdem. Denn nur dort, wo die guten Emotionen wohnen, findet sich auch innere Zufriedenheit. Daran glauben Le Fly und leben das in jedem Ton ihrer brodelnden Musik, in der sich grob geschätzt mehr als ein halbes Dutzend gegensätzlicher Genres zu einem Sound vermengen, der letztlich nur eine betreffende Beschreibung zulässt: St. Pauli Tanzmusik.

Nun steht für den 27. Oktober das dritte Werk „Kopf aus Fuß an“ auf dem Zettel ihrer Eroberung des nationalen Lustzentrums, das sich in Feeling und Gesamtästhetik von den beiden Vorgängern in einigen Facetten abhebt. Denn auch, wenn Le Fly noch immer alles locker wegrocken, hat sich der tatsächliche Gitarrenanteil auf „Kopf aus Fuß an“ deutlich reduziert. Das liegt sicher an der Rap- und Reggae-Expertise ihres neuen Produzenten, Jan Günther – ein langjähriger Freund und Vertrauter, mit dessen ehemaliger Band Die Rakede Le Fly mehrfach tourten – aber auch an dem Umstand, dass sich Rapper Schmiddlfinga diesmal auch musikalisch mehr ins Spiel brachte. Noch immer geht natürlich alles zwischen Herzattacken-Ska und nachdenklichem Poetry-Rap, noch immer wird jeder Song automatisch zu einer inneren Hüpfburg guter Laune – doch das Le Fly-typische Genre-Multikulti wurde verdichtet zu einer friedvollen Koexistenz der Stile.

Auch textlich: Le Fly sind keine politische Band, aber man kann trotzdem stets eine Verbindung aufbauen und sich schmunzelnd über so manche gesellschaftliche Süffisanz mokieren. Ein schönes Exempel gibt die erste Vorab-Single „Superstars“ (VÖ 18.08.2017), einer von drei bereits jetzt veröffentlichten Songs. In einem Bett aus extrem lässig aus der Hüfte groovendem Hip-Funk wird der weit verbreitete Hang zur penetranten Selbstveräußerung seziert, diese Sucht nach dem Instant-Ruhm der Likes und Follower, die Bedeutung verheißen, wo doch letztlich gar nichts ist. Mit der hübschen Einsicht, dass man gern nur allzu leicht selber in diese Aufmerksamkeits-Fallen tappt und am großen Rad der Selbstdarstellung dreht. Das knackige Video zum Song, ein buntes Animationsstück zu den schrillen Headlines der Sensationspresse, wurde konzeptioniert und umgesetzt von Tricky Hamburg; nachdem einmal die Grundidee existierte, grub man sich durch die hauseigenen Le Fly-Archive und schuf einen so bewegten wie bewegenden fiktionalen Pressespiegel der Band-Großtaten. Hey: Bei derart schöner Selbstironie darf man auch mal so richtig fest aufs Mehl dreschen.
 mehr bei: Le Fly präsentieren neues Video

 
unzensiertes Musikvideo zu Baphomet [vom 25.09.2017]
Die diabolische Death/Black Metal Maschinerie BELPHEGOR präsentierte vor einigen Tagen die zensierte Version ihres offiziellen Musikvideos zu dem Song 'Baphomet', der von ihrem frischveröffentlichten Meisterwerk »Totenritual« stammt. Nun feiert die Band die Premiere der unzensierten "Not Safe For Work" Version, die das Video erstmals in seiner finsteren Urform beim Decibel Magazin zeigt.
 mehr bei: unzensiertes Musikvideo zu Baphomet
 
Testament-Klassiker mit neuem Artwork [vom 25.09.2017]
Die Bay Area Thrash-Giganten TESTAMENT haben angekündigt, am 17. November 2017 fünf ihrer Klassikeralben über Nuclear Blast neu aufzulegen. Die Re-Issues bestehen aus:
»Live At The Fillmore« (1995)
»Demonic« (1997)
»The Gathering« (1999) (remastered by Andy Sneap)
»First Strike Still Deadly« (2001)
»Live At Eindhoven '87« (2009)

Gitarrist Eric Peterson kommentiert: "I'm super stoked that Nuclear Blast, "the best metal label on earth", is re-releasing the re-birth of TESTAMENT era featuring »Demonic« & »The Gathering« these two albums brought us back to life with ultra heavy and unrelenting fury and melody. Also '87's live classic in full »Live In Eindhoven« and re-recordings of our classics »First Strike Still Deadly«. These classic records feature revamped art to boot that are unapologetic to their themes as they were."

Sänger Chuck Billy fügt hinzu: "I am more than excited to have Nuclear Blast re release part of our catalogue that has been in need of a good home. Nuclear Blast has taken these albums in and will help TESTAMENT bring something killer to our fans."

Alle der fünf Neuauflagen kommen mit fetten neuen Artworks von Marcello Vasco (SLAYER, KREATOR, HATEBREED) und erscheinen sowohl auf als Digipack CD als auch auf schwarzem Vinyl; »Demonic«, »The Gathering« und »First Strike Still Deadly« kommen außerdem auch auf silbernem Vinyl (exklusiv beim Nuclear Blast Mailorder!)
 
Lost In The Moment-Clip [vom 25.09.2017]
WE CAME AS ROMANS haben das offizielle Musikvideo zu 'Lost In The Moment' veröffentlicht. Seht das Video auf coldlikewar.com Die Band wird ihr lange erwartetes fünftes Album »Cold Like War« am 20. Oktober über SharpTone Records veröffentlichen.

In ihrer lange währenden Karriere hat die Band bereits vier Studio-Album veröffentlicht, enterte die Billboard Top 200 Charts in den USA auf #8, #11 und #21, trat in fünf Kontinenten und 40 verschiedenen Ländern auf - all das ist jedoch nicht einmal ein Bruchteil dessen, was sie sich für 2017 vorgenommen haben. 2017 bedeutet eine neue Ära für WE CAME AS ROMANS.

Um es auf den Punkt zu bringen: das Album repräsentiert Not - in all ihren Formen. Es ist ein spannendes, energetisches und unfassbar eingängiges Kompendium an Songs die jede Emotion abdecken - Aggression und Trauer, Liebe und Hass - um den Konflikt und das Chaos, den WE CAME AS ROMANS durchleben mussten, um an diesen Punkt ihrer Karriere und ihrer Leben zu kommen, einzufangen.

"Cold Like War is about struggle, those trials," so Gitarrist und Songwriter Joshua Moore. "They can turn us towards each other, towards those we love, towards those who have supported us. Because the last two years to us have felt like this giant war—an internal war—to figure out the right path for our band… to figure out how to stay together and be happy again."
 mehr bei: coldlikewar.com

 
Mastodon neuer Song Toe To Toes [vom 04.09.2017]
Bevor am 22.September "Cold Dark Place" erscheint, könnt ihr euch jetzt schon den ersten Song "Toe To Toes" im Stream anhören! Am 27.10 folgt dann auch noch eine limitierte 10" Picture Disc der EP.

Drei der Tracks "North Side Star","Blue Walsh", und "Cold Dark Place", wurden während der Session für Mastodon's 2014er Album "Once More 'Round The Sun" aufgenommen und von Nick Raskulinecz produziert. Der vierte Track "Toe To Toes", wurde während einer Session zum im März 2017 erschienenen "Emperor Of Sand" aufgenommen und von Brendan O' Brien produziert.
 mehr bei: Mastodon neuer Song Toe To Toes

 
KUBLAI KHAN - Belligerent-Musikvideo [vom 03.09.2017]
Am 29. September wird die Metalcore-Band KUBLAI KHAN via Rise Records (Dance Gavin Dance, Of Mice & Men, Memphis May Fire) ihr neues Album "Nomad" veröffentlichen. Über Alternative Press haben die Herren nun den Song "Belligerent" mitsamt Video präsentiert.

Sänger Matt Honeycutt zum Track: "The fact that over the years my temper has developed into its own beast. I try to control it or mask it with humor, but I honestly feel so much anger at all times. It's caused me to distance myself from others, but I'm still stuck with myself, which is the worst part. It's a song about aggresive tendencies and the inability to deal with them calmly. I'm sure there are others out there who can relate."
 mehr bei: http://www.youtube.com/watch?v=aZkQEYN4iGQ&feature=youtu.be

 
KAISER FRANZ JOSEF - u. a. Support für Airbourne [vom 03.09.2017]
Ende Juni hat das österreichische Trio KAISER FRANZ JOSEF ihr neues Album "Make Rock Great Again" bei Sony veröffentlicht und durfte nur wenig später auf dem weltgrößten Heavy Metal Festival, Wacken Open Air, spielen. Nachdem die Truppe kürzlich für Ende September angekündigt haben, kommen nun nochmal sechs Konzerte hinzu - als Support für Airbourne!

22.09.2017 - Wien (AT), Flex
23.09.2017 - München, Milla
24.09.2017 - Köln, MTC
26.09.2017 - Hamburg, Headcrash
27.09.2017 - Berlin, Auster Club

Mit Airbourne:
25.10.2017 - Hamburg
27.10.2017 - Berlin, Huxley's Neue Welt
31.10.2017 - Leipzig, Werk2
02.11.2017 - München, Tonhalle
06.11.2017 - Stuttgart, LKA-Langhorn
08.11.2017 - Frankfurt, Batschkapp

 
THE DAWN BROTHERS - erste Deutschland-Tour [vom 03.09.2017]
Blutsverwandt sind THE DAWN BROTHERS zwar nicht, durch den Rock'n'Roll fühlen sie sich dennoch miteinander verbunden - und genau das hört man der Musik der vier Herren aus Rotterdam auch an! Beeinflusst und inspiriert von Band wie CCR, The Band, The Rolling Stones und Otis Redding kombinieren sie energiegeladenen Soul mit Americana.

Die Band kommentiert: "If you’re looking to get silly, press play and call your momma, ‘cos you’ll be staying out late for a swampy revolution.”

Ihr Debütalbum "Stayin' Out Late" haben sie in ihrer Heimat bereits im März veröffentlicht, am 13. Oktober (V2 / H'art) soll der Longplayer nun auch in Deutschland erscheinen. Produziert wurde das Album von Pablo van de Poel (DeWolff), aufgenommen in DeWolffs Studio.

Pablo van de Poel: "... ‘Stayin’ Out Late just might very well be the best album I’ve ever recorded, DeWolff included!”

Nachdem THE DAWN BROTHERS im letzten Jahr etwa 50 Konzerte in den Niederlanden gespielt hat, kann sie in diesem Jahr bereits auf über 100 zurückblicken - inklusive ihres Auftritts bei dem Eurosonic Norderslaag Festival! Nun freuen wir uns, euch für Oktober die erste Deutschland-Tour des Quartetts ankündigen zu dürfen. Neben einigen Club-Shows wird die Band auch auf dem Magnificent Music Festival in Berlin und Jena auftreten.

06.10.2017 — Berlin, Magnificent Music Festival
07.10.2017 — Jena, Magnificent Music Festival
11.10.2017 — Osnabrück, Dirty+Dancing
12.10.2017 — Luckenwalde, Wunderbar
13.10.2017 — Hamburg, Nochtwache
14.10.2017 — Bugewitz, Weitblick
18.10.2017 — München, Cord Club
19.10.2017 — Stuttgart, Café Galao

 
CAMERON AVERY - Watch Me Take It Away-Musikvideo [vom 03.09.2017]
CAMERON AVERY, Tour-Bassist von Tame Impala und seines Zeichens selber Singer/Songwriter, hat zu "Watch Me Take It Away" ein neues Video veröffentlicht. Für den Herbst hat der in New York wohnende australische Singer/Songwriter außerdem eine kleine Europatour angekündigt, im Zuge er auch zweimal in Deutschland sein im März via Anti- erschienenes Album "Ripe Dreams, Pipe Dreams" vorstellen wird:

02.11.2017 - Berlin, Bang Bang Club
03.11.2017 - Rolling Stone Weekender
 mehr bei: CAMERON AVERY - Watch Me Take It Away-Musikvideo

 
Elles Bailey – Video-Premiere Shake It Off [vom 02.09.2017]
Die in Bristol lebende Elles Bailey hat ein Talent dafür, Musik zu schreiben und dabei die Wurzeln des Blues nahtlos mit Country und souligem Rock in einer modernen Art miteinander zu verbinden. Hinzu kommt, dass das Schicksal sie mit einer rauchigen Stimme segnete, welche ihre Musik perfekt untermalt.

Elles’s Markenzeichen ist ihre heisere, verlebte Stimme, welche klingt, als würde die junge Sängerin den Lebensstil einer Kettenraucherin führen. In Wirklichkeit wurde sie durch eine Krankheit in ihrer Kindheit verursacht. Im jungen Alter von drei Jahren entwickelte Elles sowohl eine virale, als auch eine bakterielle Lungenentzündung. So robust wie Elles ist, erholte sie sich von der Krankheit, dennoch hatte sich ihre Stimme ein Jahr nach der Erkrankung verändert. Ein Besuch beim Arzt offenbarte keinen dauerhaften Schaden, dennoch prophezeite der Arzt, dass sie ein Naturtalent als Bluessängerin sein würde, falls sie jemals beginnen möchte zu singen. Jetzt, Jahre später, veröffentlicht Elles Bailey mit der „für-den-Blues-gemachten“ Stimme ihr Debütalbum „Wildfire“ am 01. September 2017.

Zum Tag des Album Release von ‘Wildfire‘ gibt es brandaktuell die Video Premiere zu ‘Shake It Off‘(eine Version von Taylor Swift).

Das von Brad Novell in den Blackbird Studios in Nashville produzierte Album “Wildfire” vereint viele von Nashville’s Größen, inklusive des Grammy Award Gewinners und zweifachen CMA „Musician of the Year“ Brent Mason an der Gitarre, dem dreifachen „Music Hall of Famer“ Bobby Wood am Klavier, sowie Chris Leuzinger (Garth Brooks) an der Gitarre. Mike Brignardello (Lynyrd Skynyrd, Amy Grant) am Bass, Wes Little (Stevie Wonder, Melissa Etheridge) am Schlagzeug und dem legendären Ivor Novello Awardgewinner und Songwriter Roger Cook, welche halfen dem Album einen besonderen Glanz zu geben. Zurück im Vereinigten Königreich kamen dann noch Jonny Henderson (Robyn Ford, Matt Schofield) an der Hammond Orgel und Joe Wilkins an der glühenden Gitarre dazu. Das Ergebnis ist ein einzigartiges Zusammenspiel von transatlantischen Stilen.

Obwohl Elles schon ausgiebig in ganz Europa aufgetreten ist und die Britische Sängerin Jo Harman bei ihrer UK Tour begleiten durfte, ist Elles’s unermüdliches Verlangen nach Liveauftritten noch nicht gestillt und wird direkt im Sommer 2017 mit einigen Headlining Shows und Festivals fortgeführt.
 mehr bei: Elles Bailey – Video-Premiere Shake It Off

 
Braggarts – neues Video Speed Of Sound [vom 02.09.2017]
Auf zu neuen Welten: Mit ihrem Album “Exploring New Stars“ ist den Schweizern Braggarts ein großer Wurf gelungen. Mit eingängigen modernen Indie-Hymnen und einer breiten Produktion, die zudem äußerst stimmungsvoll ausgefallen ist, nehmen sie die nächsten Schritte ihrer Karriereleiter in Angriff.

Und es läuft rund: Mit ihrem eingängigen, zeitgemäßen und energiegeladenen Indie-Sound haben sie es auf diverse große Spotify-Listen geschafft und wurden unter anderem zum bekannten Schweizer Festival Stars in Town in Schaffhausen eingeladen.

Nach dem Video zur ersten Single “Different Light“ veröffentlichen Braggarts jetzt mit “Speed Of Sound“ ihr 2. Video vor dem Album Release von “Exploring New Stars“ am 22. September!

Die Band wurde bereits 2006 von Singer/Songwriter Ralph Buetikofer aus Zug in der Schweiz gegründet. Seither hat die Band einige Shows in der Schweiz und in Deutschland gespielt. Doch die Band hat noch größere Pläne: Nach dem Release von “Fight the Static View“ und einigen Live Shows haben Braggarts nun das nächste Studioalbum aufgenommen: “Exploring New Stars“ erscheint am 22. September 2017 über das Zürcher Indie Label Ambulance Recordings. Für die Aufnahmen konnte die Band Produzent Reto Peter (Green Day, Counting Crows) gewinnen. Die Zusammenarbeit brachte einmal mehr eine große Sound-Wand und mächtige Melodien.
 mehr bei: Braggarts – neues Video Speed Of Sound

 
Lyricvideo für Until The Grave [vom 02.09.2017]
Der Winter ist angebrochen und heute bringen PARADISE LOST ihren Doom über uns alle - das 15. Studioalbum »Medusa« steht in den Regalen und zeigt die britischen Kultmetaller von ihrer bisher härtesten Seite. Zur Feier des Tages enthüllt die Band ihr Lyricvideo zu 'Until The Grave', einem der düstersten Songs des neuen Albums, der besonders von Nick Holmes' zermalmenden Growls lebt.
 mehr bei: Lyricvideo für Until The Grave
 
Crooked Colours - neuer Clip [vom 02.09.2017]
Nach einer ausgiebigen, achtzehnmonatigen Verschnaufpause brennt das Live-Electronic-Trio Crooked Colours aus Australien darauf, sein lang erwartetes Debütalbum „Vera“ (VÖ: 01.09.) zu veröffentlichen. Das renommierte australische Musikmagazin The AU Review kürte das Album bereits zum "Best AUS Release of this year". Und mit mehr als 1,5 Millionen Streams auf Spotify, einer #1-Position bei The Hype Machine und Airplay auf BBC Radio 1 erzeugte „Flow", die erste Single des Albums und dessen erster Track, bereits eine enorme Resonanz.

Von der einflussreichen, australischen Radiostation Triple J entdeckt, eroberten die Crooked Colours 2013 die Musikszene im Sturm. Ihre Breakout Singles „Come Down“, „Capricious“ und „Another Way“ wurden mehr als sechs Millionen Mal gestreamt. „Vera“ ist das Produkt einer geduldigen Band, die ein zeitloses Debüt erschaffen wollte. Das Album, mit einer Fallhöhe für die Bands heute selten den Mut aufbringen, macht die Crooked Colors zu einem der relevantesten neuen Acts der Szene.

Vor kurzem wurde die Band eingeladen, die Crystal Castles auf ihrer Australien- und Neuseeland-Tournee als Special Guest zu begleiten. Ebenso sind sie bereits mit RÜFÜS und San Cisco aufgetreten. Festivalerfahrungen machte die Band bei Groovin The Moo, Parklife, Wonderland, Southbound und Hot Dub Wine Machine. Im August werden sie eine National Album Tour spielen und im Herbst durch Europa reisen.
 mehr bei: Clip zu I Hope You Get

 
Existence Is Futile zum ersten Mal auf Vinyl [vom 01.09.2017]
Am 6. Oktober werden Metal Blade Records REVOCATIONs 'Existence Is Futile' zum ersten mal überhaupt auf Vinyl veröffentlichen! Dieser spezielle Reissue wird in den folgenden Versionen verfügbar sein:

--Amber Marble Vinyl (USA Retail exclusive - limited to 500 copies)
--Pastel Orange Vinyl (USA exclusive - limited to 200 copies)
--Green Vinyl (USA exclusive - limited to 100 copies)
--180g Black Vinyl (EU exclusive - limited to 400 copies)
--Pale Golden Yellow Vinyl (EU exclusive - limited to 200 copies)
--Clear Orange Vinyl (EU exclusive - limited to 100 copies)

 
AVATARIUM mit Lyricvideo für Medusa Child [vom 01.09.2017]
Am 15. September starten die schwedischen Vintage Doomster AVATARIUM ihre große Headlinetour, um ihr neues Meisterwerk »Hurricanes And Halos« erstmals auf den europäischen Bühnen zu präsentieren. Erst diesen Monat wurde der Band der nationale Preis der deutschen Schallplattenkritik e.V als bestes Album im Bereich 'Hard & Heavy' verliehen, wodurch das Release auf der Bestenliste der Platten für 2017 erscheint. Als Grund zum Feiern und zur Einstimmung auf die Tour zeigt die Band deshalb ihr Lyricvideo zu dem düster-charmanten Track 'Medusa Child'.
 mehr bei: AVATARIUM mit Lyricvideo für Medusa Child
 
KATAKLYSM bald live [vom 01.09.2017]
Die kanadischen Hyperblaster KATAKLYSM feiern 2017 ihr 25-jähriges Bandbestehen und werden im Herbst auf große Jubiläumstour kommen. Um dieses Event zu verewigen, hat die Band die letzte Show der Tour im berühmten Münchner Backstage Club ausgewählt, um das Konzert für eine zukünftige Veröffentlichung mitzuschneiden. Der amerikanische Filmer und langjährige Freund der Band, Tommy Jones (SLAYER, DEATH ANGEL, IMMOLATION), wird die komplette Show mitschneiden. Tommy hat bereits an der »Iron Will«-Dokumentation mitgearbeitet und war für die vielen Videos des letzten KATALYSM-Albums »Of Ghosts & Gods« verantwortlich.

Die Band kommentiert: „Kaum zu glauben, dass bereits so viele Jahre vergangen sind, doch wir sind zufrieden und als Band gereift. Nach 25 Jahren und zahlreichen Höhen und Tiefen als Band haben wir nun beschlossen, dieser Zeit ein Denkmal zu setzen - wir kehren nach Europa zurück, wo wir vor so vielen Jahren unsere ersten Anhänger gefunden haben, und feiern dort unseren Bandgeburtstag. Bei diesen Shows spielen wir unsere geschichtsträchtigen Alben »Shadows & Dust« (das gleichzeitig sein 15. Jubiläum feiert) und »Serenity In Fire«, die mittlerweile dank Euch zu Klassikern geworden sind, in voller Länge!“

Tommy fügt hinzu: „Ich habe in den letzten Jahren viel mit KATAKLYSM gearbeitet. Es fühlt sich an als wäre es gestern gewesen, als wir die 20 Jahre-Dokumentation »Iron Will« gefilmt haben. Ich freue mich sehr, mit den Jungs nach Europa zu kommen und die Show zu filmen!“

Bei ihren Specialshows im Oktober werden KATAKLYSM ihre beiden legendären Alben »Shadows & Dust« und »Serenity In Fire« in voller Länge auf die europäischen Bühnen bringen. Verpasst diese einmalige Chance nicht und sichert Euch jetzt schon Tickets für die folgenden Termine:

KATAKLYSM »A Moment In Time - Shadows & Dust vs. Serenity In Fire«
w/ GRAVEWORM
05.10. D Hanover - Capitol
06.10. D Leipzig - Hellraiser
08.10. D Hamburg - Grünspan
12.10. D Stuttgart - LKA Longhorn
13.10. CH Lucerne - Schüür
14.10. D Bochum - Matrix
15.10. D Nuremberg - Hirsch
18.10. A Vienna - Simm City
19.10. D Lindau - Vaudeville
20.10. CH Lausanne - Les Docks
21.10. D Munich - Backstage

 
Parallel-Clip Trash & Diamanten [vom 01.09.2017]
Texte aus dem Leben. Freunde. Party. Herz. Handgemachte Musik. Deutsch. Das ist Parallel - das neue Deutsch-Pop Duo aus Stuttgart. Ihre türkischen und italienischen Wurzeln liegen im Blut, als Schwaben sind sie echte Arbeitstiere. Koray Cinar und Francesco Caruso. Begonnen hat alles in der Stuttgarter Fußgängerzone. „Ehrlicher kann ein Publikum nicht sein. Gefällt es dir, bleibst du stehen, gefällt es nicht, läuft man vorbei.“, sagen die beiden Straßenmusiker, die bereits durch ganz Deutschland getourt sind. Sound von der Straße für jedes Wohnzimmer.

Das Duo ist die große Sommerentdeckung. Francescos Stimme ist einzigartig und erreicht alle Facetten und zeigte das zuletzt eindrucksvoll beim SKY Wohnzimmerkonzert zusammen mit der deutschen Soulkönigin Cassandra Steen. Koray ist die gesamte Band des Duos. Fast schon virtuos arrangiert er mit Hilfe der Loopstation alle Beats, einen eigenen Sound, der unter deutschen Popmusikern aktuell einzigartig ist.

Mit "Trash & Diamanten" erscheint nun nach einer langen musikalischen Reise die erste Single des Duos. Deutscher Pop mit Einflüssen aus den „funky“ 70er Jahren. Musik, die einfach Spaß macht. Texte zum Mitsingen und lässiger Sound. "Trash & Diamanten" betont, dass jeder von uns täglich hunderte bis tausende Gedanken in sich trägt. Mal nicht weiter wichtig, aber dann sind da immer wieder diese Perlen – Gedanken, die man auch nach außen tragen sollte. Eben echte Diamanten. Nicht immer gleich an den 6er im Lotto denken sondern sich einfach mal treiben lassen. Das ist das eigentlich Wertvolle – und wird so schnell in der aktuellen Welt und unter Druck immer wieder vergessen.

"Trash & Diamanten" entstand zusammen mit Tobias Röger (Christina Stürmer, Johannes Oerding, Udo Lindenberg), der bereits über ein Jahr die Beiden auf ihrem Weg begleitet. Es war musikalische Liebe auf den ersten Blick. Für den Mix hat Kiko Masbaum (Max Giesinger, Roger Cicero, Unheilig) all seine Stärken eingebracht.

Jetzt geht’s los, die Reise darf beginnen. Wir verlängern den Sommer!
 mehr bei: Clip Trash & Diamanten

 
oben
Platte der Woche:

Die letzten Reviews:

  Avatar
  The Atlas Moth
  Cane Hill
  Cursed Earth
  Good Tiger

Interviews/Stories:

  All Will Know
  Minipony
  Lionheart

Shows:

  12.12. Doro - Regensburg
  12.12. Jo Stockholzer - Wuppertal
  13.12. Jo Stockholzer - Zwickau
  13.12. Peter And The Test Tube Babies - Bremen
  13.12. Mia Aegerter - Frankfurt