Go There
> INFOS > Home-News > Archiv >
 
LORD DYING - Freed From The Pressures of Time [vom 31.03.2019]
Lord Dying lassen den zweiten Track ihres am 26.04. erscheinenden Albums "Mysterium Tremendum" auf die Menschheit los. Über den Track "Freed From The Pressures Of Time" erzählt Gitarrist und Sänger Erik Olson: “This track is pretty experimental and progressive for us; we’re very psyched with how it turned out. The song itself is a derivative of a dream that The Dreamer/protagonist of the album is having, longing for death; A paradox for an immortal entity.”
 mehr bei: LORD DYING - Freed From The Pressures of Time
 
Better Off Without-Musikvideo [vom 31.03.2019]
Die kanadischen Metaller-Aufsteiger ARRIVAL OF AUTUMN veröffentlichen gerade ihr Zweitwerk »Harbinger«, das gleichzeitig ihr Nuclear Blast-Debüt darstellt. Zur Feier des Tages hat die Band erin Musikvideo zum Track 'Better Off Without' enthüllt, das in Zusammenarbeit mit Chris Beauchamp entstanden ist.

Sänger Jamison Friesen kommentiert: „Wir freuen uns, der Welt unsere neueste Single, 'Better Off Without', sowie unser Album »Harbinger« präsentieren zu können! Die Reaktionen auf unsere Singles waren echt überragend, weshalb wir es kaum erwarten können, dass Ihr endlich in den Genuss des neuen Materials kommt und eure Matten dazu schütteln könnt!“
 mehr bei: Better Off Without-Musikvideo

 
Vulture verraten Details zum neuen Album [vom 31.03.2019]
Am 7. Juni werden Vulture ihr neues Album Ghastly Waves & Battered Graves, via Metal Blade Records veröffentlichen. Einen ersten Vorgeschmack auf Ghastly Waves & Battered Graves bietet das Video zur ersten Single "B.T.B. (Beyond the Blade)", welches man sich auf metalblade.com/vulture reinziehen kann.

Vulture meinen dazu: " Wir sind mehr als glücklich darüber, mit dem überaus talentierten Robert Piel bei diesem Video zusammengearbeitet zu haben. Er hat unsere Vision, als Musikvideo einen kleinen Suspensethriller zu drehen, bei weitem übertroffen. Dies ist nicht nur ein weiteres Bandvideo, es ist ganz großes Kino!"

" Wir haben unser zweites Album 'Ghastly Waves & Battered Graves' genannt, weil es verdammt eingängig, fies und Metal ist", konstatiert Vulture-Gitarrist Stefan Genozider kurz und bündig. Damit übertreibt er nicht. Das Metal Blade-Debüt und Nachfolger des kultigen Überraschungshits The Guillotine von 2017 bietet halsbrecherischen Metal auf einem Niveau, mit dem sich die Band auf Augenhöhe neben den Besten des Genres befindet. Die Platte bedeutet zudem einen großen Schritt vorwärts in puncto Songwriting und Performance. "'The Guillotine' belief sich eigentlich nur darauf, dass wir unsere erste EP reproduziert haben. Wir wollten das Album stilistisch und klanglich nachempfinden, wussten aber, dass man uns das nicht noch einmal durchgehen lassen würde. Darum setzten wir uns zusammen und überlegten, was den Songs, die wir in der Vergangenheit geschrieben hatten, noch fehlte. Dabei setzten wir uns das übergreifende Ziel, unser zweites Album abwechslungsreicher und melodischer zu gestalten, auch indem wir den Fuß hier und dort ein bisschen vom Gaspedal nehmen."

Für die Produktion zogen Vulture einmal mehr ihren engen Freund Marco Brinkmann (Casket, Cross Vault) und dessen Hellforge Studio in Detmold heran. "Insgesamt wirkt das Album aggressiv und kalt. Marco hat es erneut geschafft, genau das Klangbild einzufangen, das wir von der Songwriting-Phase an im Kopf hatten. Im Mix ist viel Platz für all die kleinen Einzelheiten und Akzente, obwohl er dennoch sehr direkt klingt und einem quasi ins Gesicht springt", so Genozider. Da Brinkmann vielbeschäftigt ist, blieben Vulture nur zehn Tage im August, um mit ihm zu arbeiten, die dummerweise in den gefühlt heißesten Sommer seit Jahrzehnten fielen. Das machte die Chose natürlich umso anstrengender, doch dank einer intensiven Vorproduktion war die Band bestens gewappnet, weshalb sie zielgerichtet agieren konnte und sogar einen Tag früher fertig wurde. Dabei entstand auch eine Coverversion von Thin Lizzys' "Killer On The Loose" zur Abrundung der Songkollektion. "Ein Lied zu covern, das in den eigenen Kontext passt, ist schwierig, doch dieses Stück erscheint wie für Vulture geschaffen", schwärmt Axetinctör. "Das Textthema stimmt, genauso wie die scharfen Riffs und vor allem der Umstand, dass es sich um einen super Track einer unserer Lieblingsbands handelt."
 mehr bei: metalblade.com/vulture

 
MT. AMBER veröffentlichen weiteren Song [vom 31.03.2019]
Nach dem vielfach zurecht geradezu abgefeierten „The Ocean“ und zahlreichen erfolgreichen Live-Auftritten meldet sich Philipp Nespital nun also als Sänger und Schlagzeuger der neuen Formation Mt. Amber zurück, die er gemeinsam mit Alexandra Praet (voc/b) und Christopher Zitterbart (voc/git) ins Leben gerufen hat. Nun haben die Prog-Rocker Mt. Amber einen weiteren Song auf ihrem YouTube Channel veröffentlicht.

Dabei handelt es sich um 'My Lovely Monster' und auch dieses Stück wird auf dem kommenden Album Another Moon zu finden sein.

Sänger Philipp kommentiert: "'My lovely Monster' ist ein düsterer Song über das zwiegespaltene Verhältnis zu Ängsten. Einerseits fürchten wir uns vor unseren ganz persönlichen Monstern, die in der Nacht auf uns lauern. Andererseits kann man sich in ihnen auch verlieren und sie pflegen, um immer wieder in den Genuss ihrer bittersüßen Aufmerksamkeit zu gelangen."
 mehr bei: My Lovely Monster

 
FOREVER STILL - Video zu Perfect Day von Lou Reed [vom 30.03.2019]
Die dänischen Senkrechtstarter FOREVER STILL veröffentlichen ihr zweites Studioalbum mit Namen »Breathe In Colours«. Auf dieser neuen Scheibe haben die dänischen Senkrechtstarter das Konzept einer dystopischen Cyberpunk Zukunft ausgearbeitet, in der die Welt am Rande des ökologischen Zusammenbruchs steht und die Menschheit sich in den Cyberspace flieht, um der realen Welt zu entkommen.

Auf diesem zweiten Longplayer hat die Band ihre Songwriting-Fähigkeiten noch weiter ausgebaut und legte großen Wert darauf, keine bloße Kopie ihres 2016 erschienenen Debüts »Tied Down« zu produzieren. Stattdessen liefert das neue Album unerwartet epische Momente wie beim fesselnden Opener 'Rew1nd' oder 'Embrace The Tide', während Frontfrau Maja Shining gleichermaßen ihre bisher stärksten Screams auf dem groovigen 'Survive' oder der emotionalen Kriegserklärung 'Fight!' entfesselt.

Als letzten Appetithappen veröffentlichen FOREVER STILL heute noch den Bonustrack als Single der etwas anderen Art, denn es handelt sich um ein Cover des Lou Reed Songs ' Perfect Day'.
 mehr bei: FOREVER STILL - Video zu Perfect Day von Lou Reed

 
Musikvideo zu Drown In Ruin [vom 30.03.2019]
Das britische Metal Quintett HEART OF A COWARD veröffentlicht das Musikvideo zur brandneuen Single 'Drown In Ruin' und starten den Pre-Order für ihr kommendes viertes Studioalbum »The Disconnect«, welches am 7 Juni, 2019 via Arising Empire erhältlich sein wird!

HEART OF A COWARD: “We are so ready to unleash this album. This band is our creative release, so you can bet we're itching to take these new tracks to the stage and give it everything we've got. 
 mehr bei: Musikvideo zu Drown In Ruin

 
THE FAIM - neues Video Amelie [vom 30.03.2019]
Die australischen Newcomer THE FAIM veröffentlichen im Zuge der im April stattfindenden US Tour mit Andy Black (Black Veil Brides) den neuen Song "Amelie“ via BMG . Das offizielle "Amelie" Video, mit Eindrücken ihrer im Februar absolvierten Europa-Tour, gibt es ab sofort zu sehen.
 mehr bei: THE FAIM - neues Video Amelie
 
zweites Track-by-Track Video von ELUVEITIE [vom 30.03.2019]
Die Schweizer Folk Metal Stars ELUVEITIE werden ihr neues Studioalbum »Ategnatos« am 05. April 2019 über Nuclear Blast veröffentlichen. Nun präsentiert die Band nun den zweiten Track-by-Track Trailer. Schaut rein und erfahrt mehr über die Songs 'The Raven Hill', 'The Silvern Glow', 'Ambiramus' und 'Mine Is The Fury'.
 mehr bei: zweites Track-by-Track Video 
 
Lang Lang feiert den Welt-Klavier-Tag mit einem Welt-Rekord [vom 29.03.2019]
»Mit ›Piano Book‹ kehre ich zu meiner ersten Liebe zurück. Die Stücke auf diesem Album sind der Grund, warum ich überhaupt Pianist werden wollte.« – LANG LANG Mit seinen Aufführungen, Lehrbüchern, Aufnahmen und Ausbildungsprogrammen hat er Millionen von Menschen inspiriert – am heutigen Welt-Klavier-Tag veröffentlicht Lang Lang sein neues Album: »Piano Book«, eine Sammlung von Stücken, die der Künstler seit frühester Kindheit liebt. 

Es waren turbulente Wochen für Lang Lang. Mit dem virtuellen Idol Luo Tianyi aus China gab er ein ungewöhnliches Hologramm-Konzert; mit Beethovens Für Elise kam er auf Platz 4 der offiziellen chinesischen Hitliste für Pop-Singles; mit einer Aufführung des größten Ensembles von Klavieren zu vier Händen stellte er einen neuen Guinness-Weltrekord auf.

Der Guinness-Wettbewerb, das Ereignis der Superlative, fand in Lang Langs Heimatland China statt. 777 Klaviere wurden in das Xiamen Center Sports Stadium verfrachtet. 1554 Pianisten kamen zusammen und spielten Schuberts Militärmarsch Nr. 1. Teilnehmer des Projekts waren »Klavierbotschafter« aus Schulen in fünf großen Regionen Chinas, darunter auch Kinder aus Taiwan. Lang Lang übernahm die Leitung der beeindruckenden Aufführung und bewies seine Begabung als charismatischer Musiker, Kommunikator und Pädagoge – und auch seinen Sinn für Humor.

Eine weitere Weltpremiere verbuchte Lang Lang in Schanghai. Ohne Scheu vor Experimenten setzte er sich für das Klavierspiel ein. Als erster klassischer Musiker überhaupt arbeitete er mit der holographischen Sängerin Luo Tianyi zusammen, Chinas populärstem virtuellen Idol. Die Aufführung im ausverkauften Stadion begeisterte das Publikum mit einer Mischung von klassischen Hits, beliebten Songs und der unterhaltsamen Interaktion zwischen beiden Künstlern. 

Heute ist ein wichtiger Tag für Lang Lang. Nicht nur ist Welt-Klavier-Tag (der am 88. Tag des Jahres gefeiert wird, ein Verweis auf die 88 Tasten des Klaviers), es erscheint auch Lang Langs neues Album »Piano Book« bei Universal Music Group und Deutsche Grammophon – Lang Langs erste Veröffentlichung seit drei Jahren. »Piano Book« möchte klassische Musik einem großen Publikum nahebringen. Und das gelingt. Das Hashtag #LangLangPianoBookMarch29 wurde in China bereits mehr als 30 Millionen Mal aufgerufen.

Freude am Musizieren zu vermitteln und in Menschen jeglicher Herkunft die Liebe zum Klavier zu wecken ist Lang Langs Anliegen. Auch deshalb gibt er anlässlich des Welt-Klavier-Tags eine Einführung auf Facebook Live. Lang Langs letzter Live-Stream (von einer Pressekonferenz in Peking) wurde binnen einer Stunde 1,5 Millionen Mal aufgerufen. Und seine Online-Aufführung bei der Weibo-Gala wurde bis jetzt 100 Millionen Mal gesehen.

Lang Lang reflektiert mit »Piano Book« auf die Anfänge seines Klavierspiels, auf das, was seine Fantasie beflügelte, und darauf, wie er das Gelernte an eine neue Generation weitergeben kann. Die Arbeit seiner Lang Lang International Music Foundation (www.langlangfoundation.org), die vor über zehn Jahren gegründet wurde und bis heute mehrere Millionen US-Dollar für die Förderung junger Musiker bereitgestellt hat, gab ihm einen einzigartigen Einblick in Musikerziehung. Lang Lang selbst hat 40 Millionen Kinder inspiriert, Klavier zu lernen, und äußerst erfolgreiche pädagogische Programme entwickelt, darunter Keys of Inspiration®, 101 Pianists®, Young Scholars und Play It Forward®. In Shenzhen hat er zudem seine eigene Musikschule eröffnet: die Lang Lang Music World. Aus seiner Partnerschaft mit dem unabhängigen britischen Musikverleger Faber Music ging die Lang Lang Piano Academy hervor, eine Reihe von Klavierbüchern zur Inspiration der nächsten Generation von Pianisten. »Musik macht das Leben besser.« Diese Überzeugung ist die Grundlage von Lang Langs Engagement. »Musik heilt, sie führt zusammen, sie inspiriert, und sie macht uns zu besseren Menschen.«
 mehr bei: Album-Opener Bach Prelude in C

 
A No No im Remix feat. Stefflon Don [vom 29.03.2019]
Musikfans auf der ganzen Welt lieben Mariah Carey für ihre fantastischen Balladen und die einzigartige Art und Weise, atemberaubende Pop- und Soul-Hymnen zu interpretieren. Mindestens genauso spektakulär ist allerdings das Talent der Grammy-Preisträgerin, auf der Basis von Samples verschiedenster Genres und Epochen (Soul, HipHop, Pop, Funk) grandiose, neue Pop-Hits zu zaubern.

Nach den Emotions (deren 1972-Song „Blind Alley“ die Basis für Mariahs Nummer-Eins-Hit „Dreamlover“ bildete), Tom Tom Club (deren 1981er-Klassiker „Genius Of Love“ zu Mariahs „Fantasy“ wurde), World‘s Famous Supreme Team bzw. Treacherous Three (deren Tracks „Hey DJ“ und „The Body Rock“ zum Carey-Nummer-Eins-Hit „Honey“ vereint wurden) und Stacy Lattisaw (ihr 82er-Song „Attack of the Name Game“ war die Grundlage für „Heartbreaker“) bedient sich die Pop-Ikone für ihre neue Single nun bei Lil‘ Kim. 

„A No No“ basiert auf dem 1997 veröffentlichten Hit „Crush On You“ der Rap-Legende und übernimmt sogar die damaligen Features von The Notorious B.I.G. & Lil Cease. Produziert wurde der Song u.a. von Robert „Shea“ Taylor und Jermaine Dupri. 

„A No No” stammt wie bereits die Single-Ballade „With You” vom 15. Mariah Carey-Album „Caution“, das am 16. November erschienen war und Platz fünf der US Billboard Charts erreichte.

Am 2. Juni gastiert Mariah Carey im Rahmen ihrer „Caution World Tour“ in der H
 mehr bei: A No No im Remix feat. Stefflon Don

 
Jonny & Jakob: Remix der neuen Single von Justin Prince x Latches [vom 29.03.2019]
Seit Jonny & Jakob denken können, bestimmt das Musikmachen ihren Alltag. Dem nicht genug, seit die beiden denken können, machen sie gemeinsam Musik. Der Gesang war es, der die Jungs bereits im Alter von sechs Jahren in einem Bonner Kinderchor zusammenführte. Heute sind sie durch die Musik die besten Freunde. Seit sechs Jahren sind sie als festes Duo unterwegs. 

Mit zahlreichen Covern, darunter Songs von Calum Scott, Bastille, Trettmann sowie von Labelpartnern Joris und LEA, singen sich die zwei jungen Gesangstalente auf den Social Media-Plattformen und als Straßenmusiker in die Herzen ihrer Hörer. Da ist es nicht verwunderlich, dass die beiden unzählige Geschichten erzählen können von unvergesslichen Momenten und Erlebnissen beim Musikmachen – live auf der Straße und hochgeladen in die digitale Welt. Es spricht Begeisterung aus diesen Geschichten, genau wie Spaß und Dankbarkeit. 

Hört man irgendwo aus der Ferne ein lautes und herzliches Lachen, ist der 19-jährige Jonny nicht weit. Seine positiven Vibes holt er sich jeden Morgen mit fröhlicher Mucke und einer kalten Dusche. Der Sohn burundischer Eltern ist nicht nur mit seiner Gitarre und am Klavier eine musikalische Frohnatur, sondern zugleich ein wahres Sprach- und Sporttalent. Er spricht fünf Sprachen und liebt den Fußball, ob auf oder außerhalb des Spielfeldes. 

Die Fußballleidenschaft teilt sich Jonny mit seinem Duo-Partner Jakob. Die erste Liebe des 20-Jährigen war jedoch die Musik – er sang bereits mit drei Jahren im Kinderchor. Wenige Jahre später begann er mit dem Cellospielen. Es konnte mit der Musik nicht früh genug für ihn losgehen! Und es soll immer weitergehen: »Mit der Musik kann ich schöne Momente mit anderen Menschen teilen! Das ein Leben lang tun zu dürfen, wäre ein Traum!«  

Im März 2019 gingen Jonny & Jakob mit ihrer ersten Single »Notfallnummer« an den Start. Die Idee für den Song entstand bei einer Session in einem beiläufigen Gespräch. Jonny & Jakob fühlten sich als Notfallnummer –  »wenn dann wieder alles OK ist, wird sich nicht mehr gemeldet«, geben die beiden Singer-Songwriter zu Protokoll. Den Ruf nach einer Plattenfirma-Heimat erhörte das Sony-Label Four Music. Dort wo auch die Pop-Sängerin LEA unter Vertrag steht, die Jonny & Jakob kurzerhand auf ihre ausverkaufte »Zwischen meinen Zeilen«-Tour mitnimmt. Im Oktober gehen Jonny & Jakob auf ihre erste eigene Tour. Die Musik wird vorerst mal bei dem neuen vielversprechenden Pop-Duo an erster Stelle stehen.
 mehr bei: Jonny & Jakob: Remix der neuen Single von Justin Prince x Latches

 
JAIME: neue Single Real Love ft. Danyiom [vom 29.03.2019]
Jaime – das ist Joe Styppa aus Süddeutschland. Der Produzent, Drummer und Sounddesigner lebt und arbeitet auf dem Land – mit einem smoothen Schuss Selbstironie – am Puls der Zeit. Geographisch ganz weit draußen im Grünen, irgendwo in den Alpen ... mental jedoch vollkommen „Urban trifft Zeitgeist“: Jaime ist die Stadt, und die Stadt ist heiß – und Jaime liefert den Sound für das flackernd schlagende Herz der City. Das alles und mehr steckt in den harten Elektrobeats und weichen Synthlines und vor allem den Drums: mit massiver Percussion, als unverwechselbarem Branding, bringt Jaime die Clubnächte zum Beben.

Jaime liefert „Zeitgeist-Sound“ vom feinsten, technisch ausgereift mit viel Liebe zum Detail: „Urban deluxe“. Musik aus purer Energie, die den Lifestyle der Stadt einfängt. Jaime hat für sein Debütalbum mit diversen Künstlern und Freunden gearbeitet, jeder steuerte seinen ganz speziellen Touch zu dem Projekt bei, unverwechselbar und doch immer neu. Von Rap über R’n’B zu Trap und allem, was in den Räumen dazwischen resoniert: ein Track-Paket mit einzigartigem Style synchronisieren sich zu einem Gesamtkunstwerk mit straighter Linie.

Live überzeugt Jaime mit epochalem Sound und einer Show voller Percussion, Drums und brachialen Beats die keinen Korper unbewegt lassen. Dabei bedient er sich allerlei Genres die von Hiphop bis hin zu Trap reichen. Durch das Vereinen von Drumset, Percussions, Synthesizern und seiner Stimme entsteht ein kreatives und innovatives Set.

Der Ausnahmekünstler liefert mit seinem Soloprojekt den Sound, der direkt aus Berlin Friedrichshain zu kommen scheint – und doch lebt und arbeitet der Mann mit dem beeindruckend gepflegten Schnurrbart im Outback der Alpen. So what? Jaime hat verstanden, Jaime verwandelt die Message der Zeit in Tone: Du bist nicht in der City. Die City ist in dir!

Am 29.03. veröffentlicht Jaime mit Danyiom als Feature-Gast seine Single „Real Love“. Er traf Danyiom in Berlin zu einer Schreibstunde und die Jungs bauten dieses wunderbare Stück. Ein R&B/Rap-Track mit einem sanften, aktuellen Sound. It's riesig und zerbrechlich zugleich. Die Botschaft dieser brandneuen Jaime-Single ist einfach..... "manchmal it´s besser auf die wahre Liebe warten“! "Real Love“ zeigt eine weitere Facette des kommenden Jaime-Albums „Creatures“ (VÖ: 26.04.), folgt aber den vorherigen Singles mit ihrem "urbanen Sound" und dieser super ausgefallenen und komplexen Produktion.
 mehr bei: JAIME: neue Single Real Love ft. Danyiom

 
RIVERS OF NIHIL: Europa-Tour [vom 28.03.2019]
Die amerikanischen Metaller von RIVERS OF NIHIL haben soeben ihre erste Headlinertour durch Europa für September und Oktober angekündigt. Support kommt dabei von BLACK CROWN INITIATE, MØL und ORBIT CULTURE. RIVERS OF NIHIL haben das Folgende dazu zu sagen:

"Unsere Tour durch die USA, bei welcher wir unser aktuelles Album "Where Owls Know My Name" komplett aufgeführt haben, war eine unvergleichliche Erfahrung. Die Shows waren fantastisch und uns war klar, dass wir die Show unbedingt auch nach Europa bringen müssen. Wir fühlen uns geehrt, dass unsere alten Kumpels von Black Crown Initiate mit dabei sind und genauso sehr freuen wir uns darüber, euch Mol und Orbit Culture präsentieren zu dürfen. Diese Tour ist eher kurz, wartet also nicht zu lange mit dem Ticketkauf!"

-WHERE OWLS KNOW MY NAME EU|UK TOUR 2019-
RIVERS OF NIHIL
+ BLACK CROWN INITIATE
+ MØL
+ ORBIT CULTURE
20.09.19 Germany Berlin @ Cassiopeia
21.09.19 Germany Leipzig @ Felsenkeller
22.09.19 Germany Wiesbaden @ Schlachthof
23.09.19 Czech Rep Prague @ Nova Chmelnice
24.09.19 Austria Vienna @ Arena
25.09.19 Germany München @ Backstage
26.09.19 Italy Milano @ Circolo Svolta
27.09.19 Switzerland Aarau @ Kiff
28.09.19 Germany Bochum @ Matrix
29.09.19 UK Birmingham @ Mama Roux
30.09.19 UK Bristol @ The Fleece
01.10.19 UK Manchester @ Rebellion
02.10.19 UK London @ The Dome
03.10.19 France Paris @ Gibus
04.10.19 Netherlands Haarlem @ Patronaat
05.10.19 Belgium Antwerp @ Trix

 
brandneues ROTN-Video [vom 28.03.2019]
Europas größte Crossover-Band, RISE OF THE NORTHSTAR, hat das brandneue Video zum Titeltrack ihrer Groovebombe »The Legacy Of Shi« veröffentlicht. Die Band kommentiert: “THE LEGACY OF SHI is unleashed. Here it is, ROTN’s new MUSIC VIDEO. The very essence of the SHI project is this Backdrop, this Samurai Demon who will follow us on stage in 2019. A bit of Paris, a bit of Neo-Tokyo, a bit of Metal-Rap-HxC, still under our director BERZERKER’s sharp eye: This is crossover, now and forever!” 
 mehr bei: brandneues ROTN-Video
 
Death Angel - erster Trailer zum neuen Album [vom 28.03.2019]
Die amerikanischen Bay Area Thrasher DEATH ANGEL werden ihr neuntes Studioalbum mit dem Titel - »Humanicide«, am 31. Mai 2019 via Nuclear Blast Records veröffentlichen. Heute präsentiert die Band nun den ersten Album Trailer zur kommenden Platte. Schaut rein und erfahrt mehr über das Songwriting von »Humanicide«.
 mehr bei: Death Angel - erster Trailer zum neuen Album
 
Machine Head über Burn My Eyes [vom 28.03.2019]
Anfang der Woche hatten MACHINE HEAD die Daten ihrer »Burn My Eyes« 25th Anniversary Tour angekündigt. Nun hat sich die Band zum ersten Mal seit über 20 Jahren des legendären Debüts angenommen und darüber gesprochen. Diese oft überaus witzige Konversation lässt sie sich daran erinnern, wie die Songs geschrieben wurden, sie 1992 zusammenfanden und den Feueralarm im Fantasy Studio durch zu viel Kifferei auslösten.
 mehr bei: Machine Head über Burn My Eyes
 
erster Zenith-Albumtrailer  [vom 28.03.2019]
Die schwedischen Metaller ENFORCER werden ihr kommendes Studioalbum »Zenith« am 26. April sowohl auf Englisch als auch auf Spanisch via Nuclear Blast veröffentlichen. Nun hat die Band einen ersten Albumtrailer enthüllt, in dem Olof und Jonas im Studio weitere Details über den Schreib- und Aufnahmeprozess von »Zenith« verraten.
 mehr bei: erster Zenith-Albumtrailer 
 
Bad Religion mit Do The Paranoid Style [vom 26.03.2019]
BAD RELIGION waren immer schon eine Band, die sich durch hochgradig politisch motivierte Texte auszeichnete. Das am 03.05. auf Epitaph erscheinende neue Album "AGE OF UNREASON" macht hier keine Ausnahme, sondern geht ganz gezielt noch einen Schritt weiter und seziert und benennt die derzeitigen Missstände. Gepaart mit musikalischer Finesse und hoch melodischen druckvollen Songs, darf man der Band jetzt schon attestieren auch auf Album 17 relevant und spannend geblieben zu sein.

Auch mit dem neuesten Track "Do The Paranoid Style" stellen die Kalifornier erneut ihre Ausnahmestellung im Punkrock unter Beweis.
 mehr bei: Do The Paranoid Style

 
The STRAY CATS - Video Premiere [vom 26.03.2019]
The STRAY CATS feiern ihr 40-jähriges Jubiläum und kehren mit ihrem neuen Album „40“ und einer Tour zurück! Brian Setzer, Lee Rocker und Slim Jim Phantom veröffentlichen ihr erstes gemeinsames Album seit 26 Jahren!

Dreht die Lautsprecher auf, denn The STRAY CATS sind zurück! Brian Setzer (Gitarre, Gesang), Lee Rocker (Bass, Gesang) und Slim Jim Phantom (Schlagzeug, Gesang), die Gründungsmitglieder des kultigen amerikanischen Rock’n’Roll Trios, feiern das 40-jährige Bandjubiläum mit einem neuen Studioalbum und einer Tour. Der Titel des ersten gemeinsamen Albums seit 26 Jahren lautet schlicht „40“ und es erscheint am 24 Mai 2019 bei Surfdog Records / Mascot Label Group / Rough Trade. Songtitel wie „Cat Fight (Over A Dog Like Me)”, “Rock It Off”, “Mean Pickin’ Mama” und “Devil Train” lassen die Zuhörer bereits erahnen, dass sie wieder Rock’n’Roll vom Feinsten erwarten dürfen. 

Brandneu präsentieren The STRAY CATS nun die Video Premiere zum ersten Song des Album „Cat Fight (Over A Dog Like Me)”.
 mehr bei: The STRAY CATS - Video Premiere

 
MAJESTICA zu Nuclear Blast [vom 26.03.2019]
Nuclear Blast freut sich, den Vertragsschluss mit der schwedischen Symphonic Power Metal-Band MAJESTICA bekanntgeben zu können.

Der Name Tommy Johansson mag vielen geläufig sein, bekleidet er doch seit geraumer Zeit einen der Gitarristenposten in der Heavy Metal-Band SABATON. Bevor er jedoch Teil der schwedischen "War Machine" wurde, war er bereits mit seiner eigenen Band REINXEED - aktuell komplettiert durch Bassist Chris David sowie Gitarrist Alex Oriz - aktiv. Natürlich verlangsamten die umfangreichen SABATON-Touraktivitäten den Kreativprozess der Truppe etwas. Doch nun ist sie wieder voll da: mit dem zehn Tracks enthaltenden Album »Above The Sky« und noch dazu mit einem neuen Bandnamen - MAJESTICA! Mit der neuen Platte stellt Tommy einmal mehr nicht nur seine Qualitäten als Gitarrist, sondern auch als Sänger unter Beweis, die er u.a. auch im Herbst 2017 als Aushilfssänger von TWILIGHT FORCE auf der Bühne präsentieren konnte.

Tommy kommentiert: „Die Veröffentlichung unseres letzten Albums ist wirklich schon eine Weile her, weshalb wir uns dazu entschieden haben, mit dem Namen MAJESTICA quasi 'nochmal von vorne' zu beginnen. Der Name klingt für eine schwedische Power Metal-Band nicht nur majestätisch und episch, sondern zollt auch dem REINXEED-Werk »Majestic« (2010) Tribut. Als uns dieser Name in den Sinn gekommen ist, waren wir direkt hin und weg, er fühlt sich für diese Art von Musik einfach perfekt an.“

Was die musikalische Ausrichtung der Band angeht, fügt er hinzu: „Die Fans können Power Metal à la HELLOWEEN, STRATOVARIUS und GAMMA RAY, aber auch symphonische Parts voller eingängiger Melodien sowie mit Chören ausgeschmückte Refrains, Gitarrensoli, schöne technische Spielereien und zu guter Letzt hohen Gesang der Marke Michael Kiske, Timo Kotipelto und Sebastian Bach erwarten.“

Nicht nur MAJESTICAs Name hat sich verändert, auch was das Line-up betrifft, hat es einen Wechsel gegeben. So ist das ursprüngliche Quartett aktuell nur ein Trio. Doch keine Sorge: Für die Schlagzeugaufnahmen ihres Debütalbums konnten sie keinen Geringeren als Uli Kusch (ex-HELLOWEEN) gewinnen.

Tommy blickt zurück: „Es war eine große Ehre, ihn mit im Boot zu haben. Sein Spiel lässt die Platte lebendinger klingen als jedes andere Album, das ich bisher aufgenommen habe. Und da die Inspiration für einige Songs ja vor allem von HELLOWEEN und GAMMA RAY kam, war es letztendlich ein logischer Schritt, ihn für die Schlagzeugaufnahmen zu engagieren.“

 
THE BUTCHER SISTERS – neues Album Alpha & Opfah [vom 26.03.2019]
Die Mannheimer haben trotz ihrer noch jungen Jahre schon so etwas wie Kult-Status: mit ihrer unverblümten Art, Hardcore mit Straßen-Rap-Elementen zu vereinen, und textlich dabei sehrwohl zu wissen, was Satire bedeutet, ist ihnen ein Coup geglückt. Am 24. Mai erscheint ihr neues Album „Alpha & Opfah“ über Bleeding Nose Records/Soulfood Music. 

Sechs vor Testosteron strotzende Moschusochsen, behangen mit Goldketten, schwerer als ihre Stiernacken sie tragen können. Männlichkeit wird hier groß geschrieben, weil es ist ein Namenwort. Deutschrap hat die Messlatte sehr tief gelegt, doch die sechsköpfige Hustlebande tanzt gekonnt Limbo drunter hindurch. Mit einem Sound, der härter knallt als jeder Booster und Riffs, so fett, als seien sie in der Massephase, ist das neue Album "Alpha & Opfah" das größte musikalische Schwergewicht Deutschlands und die garantierte Supernova eines jeden Gendersterns. Nur das Niveau ist tiefer. 

Hardcore und Rap können einpacken, denn diese Rechts-links-Kombination beider Genres zerberstet beide Szenen gleichermaßen. Mit Breakdowns, die Knie zum Schlottern bringen und Bässen, die Subwoofer zertrümmern, drückt der Sound mehr als Dwayne “The Rock“ Johnson auf der Hantelbank. Adidasanzüge, Goldketten und Baseballkappen sind genauso ihre Markenzeichen wie das inflationäre Erwähnen ihres eigenen Namens: TBS. Die Bewahrer der Männlichkeit und des gepflegten Proletentums sind die Stimme einer ganzen Generation.

Mit Texten aus dem Leben mangelt es den muskelbepackten Teilzeit-Hustlern nicht an Authentizität, womit sie sich im True-heitsgrad direkt über Manowar einordnen. Ihre Vorbilder Beavis von Beavis und Butthead und Butthead von Beavis und Butthead spiegeln sich grundlegend in der Lyrik wider: “Weniger Inhalt ist mehr“ lautet das Motto. So wird gezielt Wert darauf gelegt, niederste Instinkte anzusprechen, anstatt das Gehirn überstrapazierende Themen zu behandeln. Und damit nicht genug: Ihren fehlenden Migrationshintergrund überspielt das steroidbetankte Sextett ganz einfach mit der doppelten Portion an Macho-Gehabe.

Dicke Hose, dicker Benz, dicker Geldbeutel: Das sind die Prioritäten. Und wer diese Mukke scheiße findet, ist auch für ein Tempolimit auf der Autobahn. Also, alle Mittelspurschleicher auf die Seite (aber bitte nach rechts)! Das neue Album „Alpha & Opfah“ überholt alles bisher Dagewesene mit einem Affenzahn und lässt Rapper wie kettcarfahrende Teletubbies aussehen. Nur wenn dir TBS eine Kopfnuss verpasst, sterben mehr Gehirnzellen als bei diesem Rhythmusnick-Stiernackentraining. Wer St. Anger liebt, wird dieses Album hassen. Jeder kann sich warm anziehen, denn diese Boys sind cooler als Slush-Eis. 

 
Joel Baker präsentiert neues Video [vom 26.03.2019]
Der von der BBC gefeierte Künstler Joel Baker veröffentlicht das Video zu seiner neuen Single „What's A Song“ (Video-VÖ: 13.03.19)! Es ist die erste Single von Joel Bakers kommendem Album und zeigt seinen Fans jetzt schon deutlich in welche Richtung die Reise gehen wird, produziert wurde „What's A Song“ von John Riley.

Joel Baker selbst sagt zu dem Song: „I wrote it a few years ago and it’s great to have it finally introduced to the world. When you lose someone in your life, especially someone who you’ve been living for, it leaves an ugly space that makes life feel worthless at times. Also, it’s hard to know how long to wait before you remove their profile icon from your Netflix account. It’s about the important questions! Hope you enjoy.“

Die neue Single ist der Follow-Up zu seinem 2017er „Bag Of Dreams“ Mixtape auf dem Abra Cadabra einen Gastauftritt hatten und das Joel zusammen mit Courage (Ray BLK), Kin (Naughty Boy) und Maths Time Joy (Gallant) co-produziert hat.

Mit einem Sound der irgendwo zwischen Ben Howard und frühen Jamie T. Songs liegt konnte Joel Baker schon Taylor Swift überzeugen die seinen Song „No One In Heaven“ in ihre „Songs Taylor Loves“ Playlist bei Spotify aufnahm.

Entdeckt wurde der ehemalige Redenschreiber der englischen Labour-Partei von BBC Introducing Nottingham und Key Champion DJ Dean Jackson nachdem er seine Demos in Parlaments-Umschlägen (inklusive offiziellem Siegel) verschickte.

Die englische Radio und Medienlandschaft von BBC Local, BBC Radio 1, Beats 1 über i-D Magazine bis hin zu Clash liebt ihn schon jetzt.

Mit einer Headliner-Tour und dem mit Spannung erwarteten Debüt-Album vor der Brust wird 2019 mit Sicherheit den nächsten großen Schritt in Joel Bakers Karriere einleiten. 
 mehr bei: What s A Song

 
SAVE FACE im April auf Tour [vom 26.03.2019]
SAVE FACE kündigen für den April drei Clubshows gemeinsam mit Can’t Swim und Coast To Coast in Deutschland an. Außerdem spielt die Rockband aus New Jersey (USA) im Zuge ihrer Europatour auch auf dem renommierten Groezrock-Festival. Die Daten im Überblick:

27.04.2019: Meerhout (BE) - Groezrock (w/ Can’t Swim)
28.04.2019: Hamburg - headCrash (w/ Can’t Swim, Coast To Coast)
29.04.2019: Köln - Blue Shell (w/ Can’t Swim, Coast To Coast)
30.04.2019: Stuttgart - Kellerclub (w/ Can’t Swim, Coast To Coast)

 
erster Veleno-Albumtrailer [vom 24.03.2019]
Die italienischen Orchestral Death Metal-Meister und Renaissance-Erwecker FLESHGOD APOCALYPSE werden am 24. Mai diesen Jahres mit der Veröffentlichung ihres fünften Studioalbums »Veleno« via Nuclear Blast Records eine triumphale Rückkehr feiern. Nun hat die Truppe einen ersten Albumtrailer online gestellt, in dem sie über die kürzlich enthüllte Single 'Sugar' spricht.
 mehr bei: erster Veleno-Albumtrailer
 
Death Angel mit Humanicide [vom 24.03.2019]
Die amerikanischen Bay Area Thrasher DEATH ANGEL werden ihr neuntes Studioalbum mit dem Titel - »Humanicide«, am 31. Mai 2019 via Nuclear Blast Records veröffentlichen. Bereits jetzt enthüllt die Band das Cover-Artwork und die Tracklist. Außerdem präsentieren DEATH ANGEL die erste Single-Auskopplung zum Titeltrack, welche man auch als Visualizer-Video auf Youtube ansehen/anhören kann.

Mit ihrem kommenden Album, »Humanicide«, haben DEATH ANGEL ihren Thron im Thrash-Metal-Universum behauptet und es wieder geschafft, diesem Stil etwas progressives zu verleihen. Auch dieses Mal besteht die Musik aus den unterschiedlichsten Elementen. Von Akustikstücken, über Gastmusiker bis hin zu erstmaligen Piano-Parts. Die zehn Songs gehen nahtlos ineinander über, wobei jeder Track einen eigenen Eindruck hinterlässt. Die erste Single- und Titeltrack " Humanicide“ repräsentiert triumphierend das gesamte Album. Osegueda kommentiert: „Ich wollte etwas schreiben, an das sich Metallfans wirklich halten können. Etwas Dunkles und Intensives, was trotzdem Sinn ergibt. Im Moment denke ich, dass es so offensichtlich ist, dass sich die Erde in einem krankhaften Zustand befindet. "

„Als ich die Musik für unseren Song„ Humanicide “schrieb, dachte ich an einen Album-Opener, der alle Elemente eines epischen Thrash-Opus enthalten würde: Ein klassisches Metal-Intro, das zu einem wilden "Bay Area Thrash Riff-o-Rama" führt, welches den Circel-Pit anheizt und über ein frenetisches Gitarrensolo in einem manischen Teil endet. Alles, was es nun noch brauchte waren intensive Vocals. Mark hat sich hier selbst übertroffen! Meiner Meinung nach einige seiner besten Arbeiten. Sicherlich einer meiner Lieblings-Songs. Es fühlt sich an wie eine Fortsetzung des Songs "Thrown to the Wolves". Ich kann es kaum erwarten, diesen Song live zu spielen! “- Rob Cavestany

Zum vierten Mal in Folge kehrten DEATH ANGEL in die Audiohammer-Studios zurück, um gemeinsam mit Produzent Jason Suecof (DEICIDE, TRIVIUM) das neue Album aufzunehmen. Das Mastering übernahm der legendäre Ted Jensen (SLIPKNOT, PANTERA) von Sterling Sound, der dem Album den letzten Schliff verpasste und es zum Leben erweckte. Das beeindruckende Cover-Artwork wurde von Brent Elliott White (LAMB OF GOD, MEGADETH) erschaffen.

„Ich freue mich sehr, das 9. Studioalbum von Death Angel, Humanicide, zu präsentieren. Diese Songsammlung repräsentiert die Band in ihrem aktuellen Zustand - united, vital, intensiv und (immer noch) hungrig wie ein Wolf! Ich wollte, dass dieses Album stilistisch sehr abwechslungsreich wird, was uns auch gelungen ist. Wir freuen uns sehr darauf, diese Songs in unser Live-Set aufnehmen zu können. Während wir dieses seltene Gefühl der Befriedigung genießen, entfesseln wir nun dieses Beast für Euch“ - Rob Cavestany
 mehr bei: Visualizer-Video auf Youtube

 
GRAND MAGUS: zweite Single & Lyric-Video   [vom 24.03.2019]
Die schwedischen Heavy Metal-Helden GRAND MAGUS werden ihr neuntes Studioalbum »Wolf God« am 19. April 2019 via Nuclear Blast veröffentlichen. Nun präsentiert die Band nun die zweite Single, "Brothers Of The Storm" inkl. Lyric-Video.

Mastermind JB kommentiert: "The moon has returned, and with it comes a change. It could be someone you know, it could be you. An aspect of yourself that has always been there."
 mehr bei: GRAND MAGUS: zweite Single & Lyric-Video  

 
THE DAMNED THINGS mit Something Good [vom 23.03.2019]
Die gefeierten Heavy Rocker von THE DAMNED THINGS haben ihre 2. Single, 'Something Good,' von ihrem sehnsüchtig erwarteten kommenden Album »High Crimes«, veröffentlicht, das am 26. April über Nuclear Blast erscheint. Fans können den neuen Track jetzt streamen oder das Lyricvideo anschauen.

  Sänger Keith Buckley kommentiert den neuen Track: “'Something Good' ist ein Feel-Good-Song übers Schlechtfühlen. Es dreht sich darum, dass man Leute verletzt, die einem am Herzen liegen, weil es einfach nicht in deiner Natur liegt, das Richtige zu tun, auch wenn du es gern tätest. Eine düstere, moralische Story mit einem sonnigen Feeling.”
 mehr bei: THE DAMNED THINGS mit Something Good

 
Clip zu Adore [vom 23.03.2019]
Londons Post-Hardcore Energiebündel POLAR veröffentlichen ihre neue Single 'Adore' von ihrem kommenden 4. Studioalbum »Nova«, welches am 5. April, 2019 via Arising Empire erhältlich sein wird! Im Mai gehen die Jungs dann auf große EU/UK Album Release-Tour!
 mehr bei: Clip zu Adore
 
ELUVEITIE: erstes Track-by-Track Video  [vom 23.03.2019]
Die Schweizer Folk Metal Stars ELUVEITIE werden ihr neues Studioalbum »Ategnatos« am 05. April 2019 über Nuclear Blast veröffentlichen. Nun präsentiert die Band nun den ersten Track-by-Track Trailer. Schaut rein und erfahrt mehr über die Songs "Ategnatos", "Deathwalker", "Black Water Down" und "A Cry In The Wilderness".
 mehr bei: ELUVEITIE: erstes Track-by-Track Video 
 
BRUTUS - neuer Song im Stream [vom 22.03.2019]
Die Post-Rock/Shoegaze-Combo BRUTUS veröffentlicht nächste Woche Freitag (29.03.2019) ihr neues Album "Nest" (Hassle Records). Nun hat die belgische Band mit "Django" einen weiteren neuen Song daraus veröffentlicht: "Django"

Das Trio um Stefanie Mannaerts (Drummerin und Sängerin) startete vor zwei Jahren mit seinem Debüt "Burst" durch und spielte seit dem u.a. zusammen mit THRICE, CHELSEA WOLFE, RUSSIAN CIRCLES und auch  Lars Ulrich /Metallica und Simon Neil /Biffy Clyro verzeichnen sich als Fans.
 mehr bei: BRUTUS - neuer Song im Stream

 
BATTLE BEAST - Musikvideo zu Endless Summer [vom 22.03.2019]
Das finnische Heavy Metal-Sextett BATTLE BEAST veröffentlicht sein fünftes Studioalbum namens »No More Hollywood Endings« via Nuclear Blast Records. Zur Feier des Tages hat die Band ein neues Musikvideo zum darauf enthaltenen Song 'Endless Summer' enthüllt, das es ab sofort auf YouTube zu bestaunen gibt. Seht euch den einmal mehr von Markus Nieminen inszenierten und von Oy Routafilmi AB produzierten Clip an.

Keyboarder Janne Björkroth kommentiert: „'Endless Summer' bringt etwas Sonnenschein ins Album. Ein heiterer Song, der einen auf einen Nostalgietrip in einen unbeschwerten Sommer vor einigen Jahren mitnimmt. Diesen Track sollte man am besten an einem sonnigen Tag beim Autofahren hören. Dreht das Radio auf, lasst die Scheiben runter und lasst euch den Wind durch die Haare wehen.“
 mehr bei: BATTLE BEAST - Musikvideo zu Endless Summer

 
DAVE HAUSE - neuer Song Saboteurs [vom 22.03.2019]
DAVE HAUSE kündigte vor wenigen Wochen für den 12. April 2019 mit "Kick" sein neues Album auf Rise Records/BMG an.    Der Singer/Songwriter mit Punkrock-Wurzeln hat nun mit "Saboteurs" einen weiteren Song vom Album veröffentlicht: "Saboteurs"

Als frisch gebackener Vater von Zwillingen steht Hause ein ereignisreiches Jahr 2019 bevor, neben dem Album-Release, wird er u.a. im April und Mai mit seiner Band Mermaid live in Deutschland zu sehen sein:

  28.04.2019 - Hannover - Bei Chez Heinz
29.04.2019 - Heidelberg  – Karlstorbahnof
30.04.2019 - Münster - Uncle M Fest
02.05.2019 - Hamburg - Uebel & Gefahrlich
03.05.2019 - Berlin  - Bi Nuu
04.05.2019 - Dresden, Germany – Beatpol
05.05.2019 - Wien - Porgy & Bess
07.05.2019 - München - Backstage Hale
08.05.2019 - Stuttgart – Universum
09.05.2019 - Köln - Bürgerhaus Stollwerck
 mehr bei: Saboteurs

 
Pristine über Aufnahmen zu Road Back To Ruin [vom 21.03.2019]
Norwegens feinster Rock-Export PRISTINE hat mit "Behind The Song" Vol. 3 ein Video veröffentlicht, in dem die Band über die Songs des kommenden Albums »Road Back To Ruin« spricht.
 mehr bei: Pristine über Aufnahmen zu Road Back To Ruin
 
FOREVER STILL sprechen über Albumtitel und Artwork [vom 21.03.2019]
In acht Tagen veröffentlichen FOREVER STILL ihr zweites Studioalbum mit Namen »Breathe In Colours«. Auf dieser neuen Scheibe haben die dänischen Senkrechtstarter das Konzept einer dystopischen Cyberpunk Zukunft ausgearbeitet, in der die Welt am Rande des ökologischen Zusammenbruchs steht und die Menschheit sich in den Cyberspace flieht, um der realen Welt zu entkommen.

Nachdem Sängerin Maja kürzlich die textlichen Themen des Albums erläuterte, in denen es um innere und äußere Kriege geht und die Notwendigkeit die eigenen Selbstzweifel zu überwinden, spricht sie heute in einem weiteren Trailer über den Albumtitel »Breathe In Colours«, der von einer frühen Erinnerung inspiriert wurde. Außerdem erklärt sie die Hintergründe zu der Binärcode-Sprache, die auf dem Albumcover zu finden ist.
 mehr bei: FOREVER STILL sprechen über Albumtitel und Artwork

 
Whitechapel mit Hickory Creek [vom 21.03.2019]
Am 29. März werden Whitechapel ihr siebtes Album The Valley via Metal Blade Records veröffentlichen. Die neue Scheibe wurde wieder von Mark Lewis (Cannibal Corpse, The Black Dahlia Murder) produziert und enthält ein Artwork aus dem Branca Studio. 'The Valley' ist eine Referenz an das Hardin Valley (westlich von Knoxville, Tennessee), wo Sänger Phil Bozeman aufgewachsen ist. Vor diesem Hintergrund nähert er sich unaufhaltsam seinem Thema, baut auf allem auf, was vorher war, und macht deutlich, dass er überlebt hat, was er ertragen musste, und dass er sich auch nicht davor scheut, sich damit auseinanderzusetzen. "Phil war in seinen Texten in der Vergangenheit sehr offen über die Strapazen, die er als Kind erdulden musste, und ich glaube, mit dieser Platte haben wir versucht, ein besseres Bild davon zu zeichnen", sagt Gitarrist Alex Wade, der neben seinen Bandkollegen zu 100 % hinter dem steht, was der Sänger zu sagen hat. "Ich glaube, unsere Musik ist Phils Befreiung aus seiner Vergangenheit. Er kann sie herausholen und darüber sprechen, und hoffentlich kann jeder, der sie hört und ähnliche Erfahrungen durchlaufen hat, auch etwas Erlösung finden."

Einen weiteren Eindruck auf The Valley bietet euch das Video zur neuen Single "Hickory Creek" (abgedreht von Mathis Arnell).
 mehr bei: Whitechapel mit Hickory Creek

 
Pointing Fingers von Lance King [vom 21.03.2019]
Der aus verschiedensten Metal-Bands bekannte Sänger LANCE KING veröffentlicht eine neue Single mit dem Titel Pointing Fingers. Lance kommentiert dazu: “Pointing Fingers is about an explosive relationship where love, and emotional abuse have created a dysfunctional cycle that never finds a happy ending for long… the protagonist is waking up to the fact that only he can end it... that his partner either cannot break the cycle because of her own insecurities... or that she actually thrives on the drama like an emotional vampire"

Der Song stammt vom am 29.3. erscheinenden Werk ReProgram, das über Nightmare/Sony erscheint.
 mehr bei: Pointing Fingers

 
Martha - The Void [vom 21.03.2019]
Mit "The Void" lassen Martha heute den nächsten neuen Song aus ihrem kommenden Album "Love Keeps Kicking" hören. Das dritte Album der Indie-Punks aus County Durham erscheint am 05. April bei Big Scary Monsters. Direkt danach ist die Band bei uns auf Tour!

"The Void" ist ein SciFi-inspirierter, Martha-typischer Blick auf unsere unstabile Welt: "Dieser Song handelt von der kosmischen Dunkelheit, die unseren Planeten und alles Leben darauf umgibt. Drohende ökologische Katastrophen, das nukleare Armageddon, die Erweckung der alten Götter… Wir blicken ins Nichts! Naja okay, es gibt auch gute Nachrichten: unser neues Album kommt schon bald und unsere Shows verkaufen sich so gut wie noch nie zuvor. In London dürfen wir heute sogar unsere größte Show jemals ankündigen: nachdem die Show in der 'Garage' bereits ausverkauft ist spielen wir im Oktober im 'Heaven' unsere größte eigene Show überhaupt."
 mehr bei: Martha - The Void

 
ENGST mit Clip zu Träumer & Helden [vom 20.03.2019]
Die heißen Pop-Rocker ENGST aus Berlin veröffentlichen heute zur Vorbereitung auf ihre Tour mit den ROGERS das Musikvideo zu 'Träumer & Helden' von ihrem Debütalbum »Flächenbrand«, das seit dem 26. Oktober 2018 überall erhältlich ist.
 mehr bei: ENGST mit Clip zu Träumer & Helden
 
Cult Of Luna zu Metal Blade Records [vom 20.03.2019]
Metal Blade Records sind stolz darauf, ab sofort Cult Of Luna ihrem weltweiten Netzwerk zählen zu dürfen! Seit nahezu 20 Jahren gehören Cult Of Luna zu den Anführern der weltweiten Post-Metal-Szene. Sich ständig entwickelnd, lotet die Band ihre Grenzen dabei von Album zu Album weiter aus, um so die dunkelsten und nebligsten wie auch die trockensten und abruptesten Landschaften zu erkunden.

Cult Of Luna kommentieren den Deal wie folgt: "Wir sind begeistert ob unserer Zusammenarbeit mit Metal Blade und der Erschaffung unserer neuen Heimat: Red Creek werden die zukünftigen Cult Of Luna Produktionen betreuen. Dies ist der Beginn einer aufregenden Reise."

Cult Of Luna haben seit Vertikal 1&2 (2013) kein neues Material veröffentlicht. 2016 hat man allerdings das Mariner Album erschaffen, welches in Zusammenarbeit mit Julie Christmas (Battle Of Mice, Made Out Of Babies) entstanden ist. Die Platte wurde sowohl von den Fans als auch der Presse gefeiert. 2017 folgte die ähnlich erfolgreiche DVD Years In A Day.

 
MT. AMBER veröffentlichen Live-Video [vom 20.03.2019]
Nach dem vielfach zurecht geradezu abgefeierten „The Ocean“ und zahlreichen erfolgreichen Live-Auftritten meldet sich Philipp Nespital nun also als Sänger und Schlagzeuger der Formation Mt. Amber zurück, die er gemeinsam mit Alexandra Praet (voc/b) und Christopher Zitterbart (voc/git) ins Leben gerufen hat. Nun gibt es den Live Video/Performance Clip zu Amok.
 mehr bei: MT. AMBER veröffentlichen Live-Video
 
Amon Amarth: neues Video [vom 20.03.2019]
Am 3. Mai 2019 veröffentlichen Amon Amarth mit Berserker ihr elftes Studioalbum über Sony Music. Als Vorgeschmack kann man sich ab sofort das Video zur ersten Single "Raven's Flight" ansehen.  

Als Regisseur von "Raven's Flight" fungierte Roboshobo; das Video ist der erste Teil einer Trilogie zu Berserker. Jeder Teil gibt dabei einen tiefen Einblick in die Welt von Amon Amarth. Ähnlich wie die Songs auf Berserker präsentieren die Videos Amon Amarth, wie man sie kennt und liebt.
 mehr bei: Amon Amarth: neues Video

 
Cult Of Luna in November auf Tour [vom 20.03.2019]
Die schwedische Post-Metal Band Cult Of Luna kommt nach fünf Jahren zurück auf Deutschland Tour und spielt zum Ende des Jahres drei Konzerte in Berlin, Köln und München.

Cult Of Luna haben sich in ihrer fast 20-jährigen Karriere zu einer der weltweit führenden Bands in dem Genre etabliert. Ihre  Songs sind ausschweifend atmosphärische Trips in dunkle Sphären wo der geschickte Wechsel zwischen Dynamik und hypnotischer Monotonie die Grundstimmung prägt. Gitarrenwände werden aufgefahren, bei denen dennoch durchgehend Raum für doomige Momente und finstere aber gekonnte Harmonien bleibt. 

2016 erschien in Zusammenarbeit mit der New Yorker Sängerin Julie Christmas (Battle Of Mice, Made Out Of Babies) das von Fans als auch von Kritikern gelobte letzte Album „Mariner“.

Cult of Luna sind für ihre apokalyptischen Live-Auftritte, welche die Vorstellungskraft des Publikums uneingeschränkt erweitern, bekannt. Als Support bei allen Shows wird die Death-Gospel Künstlerin A.A. Williams dabei sein.

Cult Of Luna | Live 2019
Support: A.A.
24.11.2019 Berlin | Festsaal Kreuzberg
25.11.2019 Köln | Bürgerhaus Stollwerck
05.12.2019 München | Technikum

 
THE DREAM SYNDICATE - Put Some Miles On [vom 19.03.2019]
THE DREAM SYNDICATE haben mit "Put On Some Miles" ein neues, sehenswertes Video veröffentlicht. Der Track stammt aus dem neuen Album "These Times" (ANTI Records), dass das zweite Album seit der Reunion im Jahr 2012 sein wird und am 03.05.2019 erscheint. 

Sänger Steve Wynn über das Video: “This is our third video directed by David Dalglish, a Scotsman who is gradually becoming the official visual interpreter of our music. And I love the way he captured the triple meaning of “Put Some Miles On”—actual road miles logged, the ensuing experience and wisdom of the turning of the calendar pages and, of course, our love of Miles Davis himself. It’s truly a zig zag marathon!”

Außerdem kündigen THE DREAM SYNDICATE zwei exklusive Shows für den Herbst 2019 in Deutschland an:
15.10.2019: Hamburg - Nachtspeicher
16.10.2019: Berlin - Lido
 mehr bei: http://www.youtube.com/watch?v=hQuBBJpXaiM&feature=youtu.be

 
PLAGUE VENDOR mit New Comedown [vom 19.03.2019]
Die US-Alternative-Rock Band PLAGUE VENDOR wird am 07. Juni 2019 ihr neues Album "By Night" auf Epitaph Records veröffentlichen. Produziert wurde der Nachfolger des Debüt "Bloodsweat" aus dem Jahr 2016 von John Congleton (St. Vincent / Chelsea Wolfe).

Als ersten musikalischen Vorboten präsentieren die Amerikaner nun den Opener-Song "New Comedown" samt Video.

Frontmann Brandon Blaine sagt folgendes über den neuen Song: "When we were writing 'New Comedown,' there were a lot of colors and themes that were coming through, so we thought it best to finalize the verses once we were in the recording studio,” notes the band’s frontman Brandon Blaine. “The energy, urgency, and excitement there was unmatched. We caught lightning in the booth and trapped it in the recording."
 mehr bei: New Comedown

 
ARRIVAL OF AUTUMN über den Schreib- und Aufnahmeprozess [vom 19.03.2019]
Die aufsteigenden kanadischen Metaller ARRIVAL OF AUTUMN werden ihr Zweitwerk »Harbinger«, das gleichzeitig ihr Nuclear Blast-Debüt darstellt, am 29. März auf den Markt bringen. Die Platte wurde von Jason Suecof (DEVILDRIVER, THE BLACK DAHLIA MURDER, ALL THAT REMAINS, TRIVIUM) produziert und gemixt, gemastert wurde sie von Alan Douches (DARKEST HOUR, EVERY TIME I DIE, SUICIDE SILENCE). Heute hat die Band einen weiteren Trailer veröffentlicht, in dem sie über den Schreib- und Aufnahmeprozess zu »Harbinger« spricht.

Bassist Kevin Student kommentiert: „Die Zusammenarbeit mit Jason war echt klasse, da er uns wirklich zum bestmöglichen Result verhelfen wollte. Beide Seiten haben hart daran gearbeitet, genau den Stil einzufangen, den ich rüberbringen wollte. Die Aufnahme sollte böse, aggressiv und einfach einzigartig klingen.“
 mehr bei: ARRIVAL OF AUTUMN über den Schreib- und Aufnahmeprozess

 
Hangar X mit Clip zu Mein Tag Mein Jahr Mein Leben [vom 19.03.2019]
Mit ihrer zweiten Single, zum kommenden Album FAHR ZUR HÖLLE, transportiert die Band das wohl klarste Statement überhaupt: MEIN TAG MEIN JAHR MEIN LEBEN ! Egal was die anderen sagen, egal ob es irgendwem passt oder nicht, wir machen UNSER Ding! Das ist ehrlich, das ist authentisch und das ist vor allem richtig!! Jeder der diese unsere Art von Musik macht und natürlich auch hört, dürfte zu 100% die gleiche Meinung vertreten. Wir alle haben nur dieses eine Leben, mit all seinen Höhen und Tiefen, lebt es !!!
 mehr bei: Hangar X mit Clip zu Mein Tag Mein Jahr Mein Leben
 
Details zu The Chosen One [vom 19.03.2019]
Nachdem die Fans eine Woche lang den Albumtitel der neuen Platte wählen konnten, haben Destrage mit The Chosen One den Titel ihres fünften Albums enthüllt. Das Album erscheint am 24. Mai über Metal Blade Records. Um einen Vorgeschmack auf das Album zu erhalten, kann man sich jetzt ein Video zum Titeltrack ansehen: metalblade.com/destrage

Die Scheibe lässt sich stilistisch genauso schwierig irgendwo einordnen wie alle ihre Vorgänger. Man könnte sie in diese oder jene Schublade stecken, ohne ihr im vollen Umfang gerecht zu werden. Zudem sprüht The Chosen One von Anfang bis Ende vor Energie, der man sich nicht entziehen kann. "Ich glaube an die Wirkung vereinter Kräfte, und diese Energie stammte von denjenigen, die an diesem Album mitwirkten, also der Band, den Produzenten und Technikern, die sie abgemischt und gemastert haben. Das gesamte Projekt setzte eine Menge Energie frei, und darauf kommt es für mich an", begeistert sich Colavolpe. Das Album zeichnet sich einmal mehr auch durch Experimentierfreude aus. Die Gruppe geht Wagnisse ein, indem sie sich auf bislang unbekanntes Terrain begibt und furchtlos neue Ideen ausprobierte. Immerhin wurde knapp die Hälfte der Stücke in einer ganz anderen Gitarrenstimmung als der gängigen aufgenommen. Des Weiteren fungieren zwei einzigartige Tracks als Klammer, das Titelstück und 'The Gifted One', deren Verbindung sich beim Komponieren herauskristallisierte. Di Gioia erklärt: "'The Chosen One' ist kurz, weist keine Wiederholungen auf und hat keine schlüssige Struktur. Die angedeuteten, nur einmal gespielten Passagen des Tracks entfalten sich in weniger ausschnitthafter Form während 'The Gifted One', das strukturell ebenfalls von der Norm abweicht, dies allerdings unter umgekehrten Vorzeichen. Es ist lang, ein schreitender und bedächtiger Abschluss, der vieles mit dem Opener gemein hat, sich aber komplett anders anfühlt." Als sei das nicht schon anspruchsvoll genug, kommen zusätzliche Instrumente zur Geltung, etwa ein Baritonsaxofon und ein Klangerzeuger, den die Band MEGATRON taufte. Dahinter verbirgt sich "ein genialer Synthesizer, mit dem wir die Gitarrenriffs gedoppelt haben. Der Sound verschwindet hinter oder verschmilzt mit den Klampfen, um eine dezent unwirkliche Klangkulisse zu schaffen, wobei wir darauf achteten, dass diese Zusätze nicht in den Vordergrund rückten, was zu offensichtlich gewesen wäre. Stattdessen zielten wir darauf ab, dass sich der Hörer fragt: Was zur Hölle ist das denn?"

Die Band lud mehrere Gäste zur Teilnahme ein, allen voran "Master Of Evil" Luca Mai von ZU für ein wildes Saxofonsolo in 'Mr. Bugman' und 'At The Cost Of Pleasure', dessen Hauptmotiv er doppelt. Jazzmusiker Fabio Visocchi spielte in diesem Song und 'The Gifted One' Keyboard, derweil Fabrizio "Izio" Pagni die Electro-Anteile produzierte bzw. programmierte. Die Arbeit mit Wilbur erwies sich als lohnenswert und aufregend, zumal die Band zwar nicht nach Los Angeles reisen konnte, aber jede seiner Feinabstimmungen mitvollzogen hat. Sich auf einen so "heißen" Produzenten einzulassen beunruhigte die Musiker offengestanden zunächst, doch die Kollaboration machte sich in jeder Hinsicht bezahlt: Der erste Mix war großartig und der zweite sogar besser, bloß dass man sich nicht damit zufriedengab, weshalb erste der achte alle überzeugte. " Wir tauschten uns täglich telefonisch und per Messenger aus. Josh versicherte: 'Hey, ich habe keine anderen Verpflichtungen, wir feilen daran, bis es perfekt ist! Ich will, dass hinterher jeder im Dreieck springt, der die Platte hört!' Und er hat nicht zu viel versprochen."
 mehr bei: metalblade.com/destrage

 
PARKWAY DRIVE - Festivalshows im Sommer [vom 18.03.2019]
Die australische Metalcore-Sensation PARKWAY DRIVE kündigt ihre Festivalshows für den Sommer 2019 an. Nach ihrer gigantischen Europatour im Januar/Februar mit einer Live-Show der Superlative, kehren die Australier zurück auf die europäischen Festivalbühnen.  

21.06.2019: Schessel - Hurricane Festival
22.06.2019: Neuhausen ob Eck - Southside Festival
28.06.2019: Gräfenhainichen - With Full Force Festival
29.06.2019: Ysselsteyn - Jera On Air Festival
03.08.2019: Wacken - Wacken Open Air
05.08.2019: Graz (AT) - Kasematten (w/ Thy Art Is Murder, Crystal Lake)
16.08.2019: Dinkelsbühl - Summer Breeze Festival

 
neuer ARCHITECTS-Clip [vom 18.03.2019]
Die britische Metalcore-Band ARCHITECTS hat ein Live-Video des Songs "Royal Beggars" veröffentlicht. Die Live-Aufnahmen wurden während der Show in der Hamburger Sporthalle am 8. Februar 2019 gefilmt.  Der Track stammt vom aktuellen Album "Holy Hell", welches die Briten im November letzten Jahres auf Epitaph Records veröffentlicht hatten. 
 mehr bei: Live-Video Royal Beggars
 
Warbly Jets erstmals in Deutschland [vom 18.03.2019]
Das Rock-Trio Warbly Jets aus Los Angeles kommt Ende Mai für drei Shows nach Köln, Berlin und Hamburg. Samuel Shea (Gesang & Gitarre), Julien O’neill (Schlagzeug) und Dan Gerbang (Bass) kommen aus unterschiedlichen Städten der USA, haben sich in L.A. kennengelernt und sind seitdem zusammen unterwegs. Ob im Vorprogramm von Liam Gallagher, The Dandy Warhols, Mystery Lights , Black Rebel Motorycle Club oder aber auch auf ihrer eigenen Headline-Tour durch China und Großbritannien. Mit den gewonnen Erfahrungen des Tourlebens, als auch mit überdachten Perspektiven auf bestimmte Themen haben sie ihr Debütalbum „Propaganda“ aufgenommen und ihren Sound um elektonische Einflüße der Marke Chemical Brothers erweitert.

Warbly Jets | Tour 2019
23.05.2019 Köln | MTC
24.05.2019 Berlin | Musik & Frieden
29.05.2019 Hamburg | Hafenklang (Upstairs)

 
Gorilla Biscuits live [vom 18.03.2019]
Die legendäre New Yorker Hardcore-Band Gorilla Biscuits kommt für vier Shows nach Europa und spielt im Juni zwei Termine in Berlin und Saarbrücken.

Die Band gründete sich Ende der 1980er-Jahre und zählt zur Straight-Edge-Szene. Sie gehören zu den einflussreichsten und erfolgreichsten Vertretern dieses Genres. 1989 veröffentlichten sie das Album „Start Today“, das heute als eines der wichtigsten Hardcore-Alben aller Zeiten angesehen wird und löste sich anschließend auf.  

Im August 2005 kommt es zum heiß ersehnten Comeback der Legenden - allerdings vorerst nur im legendären CBGB's. Der Auftritt steht in der Reihe zahlreicher Aktionen den New Yorker Club vor dem finanziellen Ruin zu retten.

Gorilla Biscuits | Tour 2019
06.06.2019 Berlin | So36
07.06.2019 Saarbrücken | Garage w/H2O
08.06.2019 NL-Eindhoven | The Sound Of Revolution Outdoors
09.06.2019 ES-Barcelona | Estraperlo Club 

 
Joe Trohman über Cells [vom 18.03.2019]
  Nach langer Pause kehren THE DAMNED THINGS endlich zurück und präsentierten kürzlich ihre neue Single 'Cells' von ihrem kommenden Album »High Crimes«, das am 26. April über Nuclear Blast erscheint. Heute veröffentlicht die Band ihren zweiten Albumtrailer, in dem Gitarrist Joe Trohman über jene neue Single spricht und das dazugehörige Video mit dem mächtig schwarzen Humor.
 mehr bei: Joe Trohman über Cells
 
Revocation launchen Video zu Vanitas [vom 18.03.2019]
Nachdem sie letztes Jahr ihr erfolgreiches neues Album The Outer Ones veröffentlicht haben, sind Revocation prompt weltweit auf Tour gegangen. Während ihrer Rundreise durch Europa mit ihren Labelmates von Rivers Of Nihil, hat die Band einen Videclip zum Albumtrack "Vanitas" abgedreht, der Clip wurde von Rivers of Nihils Jonathan Topore abgedreht.
 mehr bei: Revocation launchen Video zu Vanitas
 
VADER - neue EP Thy Messenger   [vom 12.03.2019]
Die polnischen Extreme Metal Veteranen VADER kündigen an, am 31.Mai eine neue EP namens "Thy Messenger" zu veröffentlichen. Es werden vier oder fünf Songs enthalten sein, die über einige Wochen diesen Januar und Februar hinweg in den Hertz Studio in Białystok unter Aufsicht der Wiesławski Brothers aufgenommen wurden. Das Cover Artwork wurde von Wes Benscoter gemalt, der für VADER schon das  Artwork der "De Profundis" LP gemacht hat und der auch schon mit Bands wie SLAYER, KREATOR und SINISTER zusammengearbeitet hat. Ein neues Full-Lenght Album von VADER wird später dieses Jahr aufgenommen und ist für den Herbst 2019 geplant.

Die Band kommentiert: „We decided to record the new EP because we knew that the full length new album won’t be released before the end of 2019. We’re back on the road in June and we plan to have some new tunes ready for our fans throughout the summer. We’re due to start the recording process for the new VADER LP in April in England. For the time being we’ve named the album: „…And Then There Was Only Pain” and it should be completed by the end of May – when „Thy Messenger” EP is due to be released worldwide. The EP includes three new tracks - mostly really vicious and aggressive tracks, even for VADER.  „Emptiness” is more groovy in the main riff but really heavy at the end. All the songs are fast and short, but pretty intense, I guess.  We’ve also added a new version of our classic title track from „Litany” . It is 20 years since we recorded that album at the Red Studio.  „Litany” - as a song - and many more from that album have never been performed live. This album is still one of the fan favourites in the VADER discography and in 2019 we will resurrect this whole record as part of our live shows this autumn. Another bonus is the absolute classic cover of „Steeler”, which was always one of my all time favorite PRIEST songs."  

 
CJ RAMONE - neue Platte [vom 12.03.2019]
Die US-Punkrock Ikone CJ RAMONE kündigt für den 10. Mai 2019 ihr neues Album "THE HOLY SPELL…" via Fat Wreck Chords an. Inzwischen ist das ehemalige The Ramones-Mitglied mehr als 25 Jahre im Punkrock-Zirkus tätig, denkt aber noch lange nicht ans Aufhören. Mit "THE HOLY SPELL…" veröffentlicht CJ RAMONE sein inzwischen drittes Studioalbum auf Fat Wreck Chords.  Einen ersten musikalischen Vorgeschmack vermittelt der neue Song "Blue Skies".

CJ RAMONE über den Albumtitel: “I never lost that magical feeling that you get from music, and that’s where the title came in. The bands that I listened to when I was young that I really enjoyed, I can still put that music on now, and it still has the same magic for me.”
 mehr bei: Blue Skies

 
SPIRIT ADRIFT - Divided By Darkness im Mai [vom 12.03.2019]
"Divided By Darkness", das neue und dritte Album von SPIRIT ADRIFT, wird am 10. Mai 2019 über 20 Buck Spin veröffentlicht.   Auf dem Nachfolger zum Überraschungserfolg "Curse Of Conception" (2017) verfolgt die in Phoenix ansässige Band ihren eigenen Stil konsequent weiter und liefert zeitlosen, leidenschaftlichen Metal frei von Genregrenzen.   Das Video zur ersten Single "Hear Her" liefert einen ersten Höreindruck.

"Divided By Darkness" wurde unter Anleitung von Sanford Parker (Darkthrone, Eyehategod, Tombs) produziert. Das Coverartwork stammt von Joe Petagno (Motörhead, Magic Circle, Autopsy).
 mehr bei: Hear Her

 
LE BUTCHERETTES - Ende März auf Tour [vom 12.03.2019]
Die mexikanisch/in LA ansässige Garage-Riot-Rock-Band LE BUTCHERETTES um Frontfrau Teresa Suárez Coscío kommt auf Europa Tour. Ende März macht das Quartett auch für drei Clubshows in Deutschland Halt:

27.03.2019: Berlin - Frannz Club
28.03.2019: Hamburg - Hafenklang
05.04.2019: Köln - Artheater

 
AN HORSE wieder auf Deutschland-Tour [vom 12.03.2019]
Ihre letzte Deutschland-Tour absolvierten Kate Cooper und Damon Cox - alias AN HORSE - im November 2011. Diesen Sommer kommt das australische Indie/Emo-Duo endlich wieder nach Deutschland. Neue Musik ist natürlich auch am Horizont.

Zwischen Brisbane, Montreal und New York haben sich Kate Cooper und Damon Cox wieder gefunden: nach den zwei Alben "Rearrage Bends" (2010) und "Walls" (2011), unzähligen eigenen Shows auf der ganzen Welt, einem Auftritt bei David Letterman mit der ersten Single "Camp Out" und gemeinsamen Touren mit Death Cab For Cutie, Tegan and Sara oder Silversun Pickups brauchte das Duo eine Pause.

Cooper zog es nach Montreal in Kanada, Cox verschlug es direkt ins Herz von Manhattan. Doch die intensive gemeinsame Zeit schweißte die beiden unzertrennlich zusammen, sie blieben im ständigen Kontakt. Nach fast sechsjähriger Pause traf man sich wieder, probte, schrieb sogar neue Musik. Ende letzten Jahres folgte mit der Single "Get Out Somehow" ein erstes musikalisches Lebenszeichen, das die Band so frisch, melodisch und emotional wie eh und je zeigte.

Nachdem das Duo wieder zusammenfand absolvierte man gemeinsame US-Touren mit Saves The Day, Camp Cope oder The Front Bottoms. Im Sommer 2019 ist es nun endlich wieder soweit: AN HORSE kommen auch zurück nach Deutschland:

12.06. Essen, Zeche Carl
13.06. Stuttgart, ClubCann
14.06. Ulm, Ulmer Zelt (mit Kettcar)
15.06. München, Ampere
18.06. Nürnberg, Club Stereo
19.06. Münster, Gleis 22
20.06. Rees, Haldern Pop Bar
21.06. Köln, Artheater
22.06. Aachen, Musikbunker
23.06. Wiesbaden, Schlachthof
25.06. Hannover, Lux
26.06. Hamburg, Schanzenzelt
27.06. Berlin, Badehause
28.06. Bremen, Tower

 
Oceans ab sofort bei Nuclear Blast [vom 11.03.2019]
Nuclear Blast verkünden, dass die aufstrebenden Post Death Metaller OCEANS einen weltweiten Plattenvertrag mit dem Label geschlossen haben. Nachdem sie im vergangenen Jahr bereits eine ganze Menge Staub im Internet aufwirbeln konnten, sind OCEANS nun bereit, den nächsten Schritt zu machen und der breiten Masse eine ordentliche Portion depressiver Heaviness zu bringen.

Zur Feier der Vertragsschließung veröffentlicht die Band ihre (für den Moment nur digitale) Debüt-EP »Into The Void« mit 5 intensiven, melancholischen, fragilen, dennoch heftigen Meisterwerken inklusive einer außergewöhnlichen Cover-Version von MARILYN MANSONs 'The Last Day On Earth'.

Auf www.oceansofficial.com gibt es die unter die Haut gehenden Videos zu allen vier regulären Songs sowie Direktlinks zu allen gängigen Download- und Streaming-Plattformen, wo es die komplette EP zu hören gibt.

Sänger/Gitarrist/Songwriter Timo Rotten: "Wir sind mit nichts in unseren Händen in die Tiefe hinabgestiegen und mit der Gewalt eines Tsunamis aus ihr wiederauferstanden. Diese Partnerschaft wird unsere Vision in die Welt tragen. Die Ozeane werden aufsteigen und das Land erobern. Erwartet Tod. Erwartet Trauer. Erwartet Schmerz. Aber vergesst niemals den Hoffnungsschimmer am Horizont. Unten in der Dunkelheit sind wir viele."

Markus Jakob, A&R Nuclear Blast: "Wir sind sehr glücklich darüber, OCEANS in unserer stetig wachsenden Familie der Extreme Willkommen zu heißen. Als ich ihre Musik zum ersten Mal hörte, war ich direkt wie gebannt und konnte gar nicht mehr aufhören. OCEANS sind so gefühlvoll wie auch brutal. Die Schönheit ihrer Musik liegt in der allumfassenden Melancholie und Depression - aber auch in den heftigen, krassen Momenten. Sie sind absolut einzigartig und ich bin davon überzeugt, dass ihnen mit ihrer sehr klaren Vision, den umwerfenden Visuals, die sie immer wieder präsentieren und ihrer starken DIY-Mentalität eine große Zukunft beschieden ist.
 mehr bei: oceansofficial.com

 
DEADTHRONE zu Arising Empire [vom 11.03.2019]
Arising Empire verkündet mit Stolz das weltweite Signing des starken britischen Metalcore Newcomer DEADTHRONE. Willkommen in der Familie! Nach der erfolgreichen und in höchsten Tönen gefeierten Single 'Our Legacy' veröffentlicht das Manchester Quartett nun das Musikvideo zu ihrem brandneuen Werk, 'FEEL'!

"We are extremely pleased to have joined the Arising Empire family alongside many great artists. 'FEEL' marks the first step in our journey with Arising Empire, and we're excited to have them join us for the ride. We have huge things planned and we can't wait to share everything else we've been working on with the world!" - DEADTHRONE

DEADTHRONE sind vier Musiker aus dem großen Manchester, die sich durch die Liebe zur härteren Musik kennen lernten.

DEADTHRONE gründeten sich 2016 aus der Asche der bisherigen Band von Chris und Benj, die sich zu ihrer Zeit in der Universität zusammenschloss. Nachdem sie also schon einmal zusammen in einer Band spielten, vereinigten sie sich nun unter dem Namen DEADTHRONE und rekrutierten weitere seelenverwandte Musiker aus der Umgebung um ihre Reihen zu füllen. In einer Industriestadt die die Welt verspricht aufgewachsen, aber missachtet wer nicht die nötigen Mittel parat hat, ist ihre Musik stark von ihren gemeinsamen emotionalen Erfahrungen dort geprägt. 

Mit 'This Isn't Over Yet' starteten DEADTHRONE schließlich mit einem guten Fundament und festigten ihren Stand in der britischen Metalszene. Mit zunehmender Beliebtheit online, sowie auf Live-Shows, begann die Band an ihrer Debüt-EP »To Hell & Back« in den Foxhound Studios zu arbeiten. Die Songs der EP sind die Momentaufnahmen aus dem Leben der Band, sowohl die Bewältigung von Problemen und Beziehungen in ihrem persönlichen Leben, sowie das Aufwachsen in der Welt um sie herum. Ihr wohl offenkundigster, politischster Song 'Our Legacy' von ihrer EP und über Dreambound auf YouTube veröffentlicht wurde schon über eine millionen Mal gestreamt.
 mehr bei: FEEL

 
CHROME DIVISION wieder auf Europatour [vom 11.03.2019]
Nach der Veröffentlichung ihres fünften Studioalbum »One Last Ride« begeben sich die teuflischen Hard Rocker CHROME DIVISION auf ihre letzte Reise, aber treten natürlich nicht ohne großen Knall ab. Gemeinsam mit ihrem ursprünglichen Sänger Eddie Guz zurück am Mikro haben die Norweger um DIMMU BORGIRs Shagrath im Februar ihre letzte Tour gestartet und kündigen jetzt 8 weitere Shows für September 2019 an. Mit den Supports CROSSPLANE und VIRGINIA HILL im Gepäck, könnt ihr CHROME DIVISION auf den untenstehenden Daten erleben. Doch vorher reckt noch eure Bierflaschen in die Höhe und seht das Video zu 'I'm On Fire Tonight' live in Oslo.

CHROME DIVISION w/ CROSSPLANE & VIRGINIA HILL
06.09.              S         Gothenburg - Sticky Finger
07.09.              D         Hamburg - Hebebühne
08.09.              F          Paris - Backstage by the Mill
09.09.              F          Lyon - Rock n Eat
10.09.              E          Madrid - Caracol
11.09.              E          Barcelona - Bóveda
12.09.              CH       Sursee - Kulturwerk 118
13.09.              D         Berlin - Bi Nuu
 mehr bei: live in Oslo

 
FLESHGOD APOCALYPSE - neue Platte [vom 11.03.2019]
Die italienischen Orchestral Death Metal-Meister und Renaissance-Erwecker FLESHGOD APOCALYPSE werden am 24. Mai diesen Jahres mit der Veröffentlichung ihres fünften Studioalbums »Veleno« via Nuclear Blast Records eine triumphale Rückkehr feiern. Nun hat die Band die erste Single des Werks, 'Sugar', samt Musikvideo, das Albumartwork sowie die Tracklist enthüllt.

Francesco Paoli über die Arbeit mit Regisseur Giovanni Bucci: „Ich habe Giovanni Bucci vor ein paar Jahren kennengelernt, als ich bei seiner eigenen Band, ODDKO, mitgearbeitet habe. Wir haben uns schnell angefreundet und sind schnell ins Gespräch bzw. zum Entschluss gekommen, dass er Regie für die neuen FLESHGOD-Videos führen sollte. Er ist ein wahrer Visionär, der über super Regie- und Produktionsfähigkeiten verfügt. Er hat schon Musikvideos für Bands wie KORN gedreht und kann zudem eine schillernde Karriere in der Filmbranche vorweisen. Wir als Band waren uns einig, dass er der Schlüssel zum Erreichen des nächsten Levels ist, sowohl visuell als auch künstlerisch. Vor allem mit diesem Video, das so enorm schwierig zu produzieren und aufzunehmen war. Das Endergebnis seht ihr nun auf eurem Bildschirm, keine Beschreibung wird seiner Klasse gerecht. Drückt einfach den Play-Button und genießt es.“

Italienisch für 'Gift', stellt  »Veleno« das erste FLESHGOD APOCALYPSE-Album in drei Jahren und damit den Nachfolger des vielgelobten »King« (2016) dar. Der 'Metalteil' des Werks wurde gemeinsam mit Langzeitkollaborateur Marco Mastrobuono im Bloom Recording Studio sowie im Kick Studio in Rom, Italien aufgenommen. Der 'Orchesterteil' (die Ensembles) wurde dahingegen im Musica Teclas Studio in Perugia eingespielt. Seinen Feinschliff in Form von Mix und Mastering erhielt »Veleno« schließlich vom grammynominierten Jacob Hansen (VOLBEAT, THE BLACK DAHLIA MURDER, EPICA) in dessen Hansen Studios in Dänemark. Die gesamte Albumproduktion dauerte laut Paoli rund drei Monate. Das Artwork der Platte stammt von Travis Smith (AVENGED SEVENFOLD, OPETH, KATATONIA).

Francesco Paoli über »Veleno«: „Die Zeit ist reif. Endlich könnt ihr euch ein erstes Bild von unserem neuen Album »Veleno« machen. Es gibt keine Worte, die beschreiben, wie sehr wir uns freuen und wie lange wir auf diesen Moment hingearbeitet haben. Was ihr hier zu sehen bekommt, ist der Ertrag dreier Jahre voller Schweiß, Umbrüche, starker Gefühle und extremer Herausforderungen. Wir haben unter Beweis gestellt, dass wir stärker als jemals zuvor sind. Wir sind keine Kompromisse eingegangen und haben die Latte enorm hoch angelegt, was auch immer noch passieren mag. Das Album ist auf jeden Fall mächtig geworden. Jeder Song ist einzigartig, lebt und atmet wortwörtlich. Wartet ab, bis ihr endlich den Rest zu Ohren bekommt...“
 mehr bei: Video zu Sugar

 
CELLAR DARLING - Musikvideo zu Drown [vom 11.03.2019]
  Am 22. März veröffentlichen das Schweizer Trio CELLAR DARLING sein neues Konzeptmeisterwerk »The Spell«, das die Geschichte eines Mädchens erzählt, das sich in den Tod verliebt. Und um ihre treuen Fans in ihre Entscheidungen mit einzubeziehen, hatte sich die Band dazu entschieden, ihre Online-Follower öffentlich abstimmen zu lassen, welchen Song der Trackliste sie gern als nächste Single hören möchten. Als Sieger des Votings ging das 7-minütige 'Drown' hervor und heute könnt Ihr das atemberaubend schöne Musikvideo sehen, das erneut von Costin Chioreanu animiert wurde.  

"Für diese Single wollten wir etwas anderes ausprobieren", erklärt die Band. "Und wir hatten das Gefühl, dass unsere Ein-Wort-Trackliste perfekt für eine Fan-Abstimmung ist. Um die Leute entscheiden zu lassen, welchen Song sie als nächstes hören möchten, boten wir nur den Titel und die Länge des Songs an und waren froh, dass wir die oft so schwierige Entscheidung diesmal abgeben konnten. Zu unserer Überraschung - und Freude - wurde der Song gewählt, der wahrscheinlich der am wenigsten "kommerzielle" von allen ist, und wir finden das ziemlich cool... wir sind stolz auf jedes Kapitel dieses Konzeptalbums, also lasst uns einfach mal eine singleuntypische Single veröffentlichen. Wir hoffen, sie gefällt euch!"  
 mehr bei: CELLAR DARLING - Musikvideo zu Drown

 
BARS AND MELODY neue Single [vom 10.03.2019]
Leo und Charlie von Bars And Melody sind auf internationalen Bühnen groß geworden. Sie haben mit Kollegen aus allen Ecken der Welt zusammengearbeitet. 2018 tourten sie mit dem deutschen #1-Künstler Mike Singer und bereiten zurzeit ihre massive, weltweite CHOKE TOUR 2019 vor, die aktuell bereits durch 12 Länder führt, weitere werden folgen. Gleichzeitig zünden BAM die nächste Stufe mit ihrer Unterschrift bei Universal, um mit dem neuen Team die Veröffentlichung neuer Tracks zu planen und an ihrem dritten Studio-Album zu arbeiten, das im Januar 2020 erscheint. Wie passend, dass BAMs brandneue Single noch eine weitere Schlagzeile wert ist: LOVE TO SEE ME FAIL ist der erste Release auf Universals neuem internationalen Label BETTER NOW RECORDS.

LOVE TO SEE ME FAIL ist ein ausgewachsener Urban-Pop-Kracher, der der ursprünglichen Message von BARS AND MELODY treu bleibt. „Natürlich hatten wir andere Sachen im Kopf, als wir jünger waren, aber wir schreiben immer noch darüber, wie wir uns im Inneren fühlen, egal ob das Äußere vielleicht täuscht. LOVE TO SEE ME FAIL ist ein Song, den wir für Menschen geschrieben haben, die das Gefühl haben, das Leben sei gegen sie“, erklärt Leo. 

Im dazugehörigen Video übernimmt die deutsche Top-Influencerin  JULIA BEAUTX, die die Jungs auf der GlowCon by dm in Wien kennengelernt haben und mit der sie sich auf Anhieb großartig verstanden, den weiblichen Part. „Wir wollten noch nie eine austauschbare Band sein. Wir versuchen, anders zu sein als andere Künstler da draußen“, betont Charlie – und LOVE TO SEE ME FAIL beweist das mit breiter Brust. Aufreizend entspannte Beats, superlässige Raps, ein hochansteckender Chorus und ein Text, der kein Blatt vor den Mund nimmt. Mit LOVE TO SEE ME FAIL verschmelzen BAM erneut Aussehen, Swag und kugelsicheres Gefühl in einem Song, der uns auffängt und da wieder aufbaut, wo wir eigentlich hingehören: im Rampenlicht unseres eigenen Lebens. Oder, wie Charlie es selbst ausdrückt: „LOVE TO SEE ME FAIL spricht für sich. Es gibt keinen besseren Weg, den Song zu erklären, als einfach zuzuhören und zu verstehen.“
 mehr bei: Clip Love To See Me Fail

 
ROGERS – neues Video zu Einen letzten Abend [vom 10.03.2019]
„Unser neues Album ‚Mittelfinger Für Immer‘ (Century Media) ist ab sofort endlich überall erhältlich und setzt damit den Startschuss für unsere kommende Tour im April - wir freuen uns riesig auf euch und sind gespannt wie euch unser neues Werk gefällt!“ - ROGERS  Pünktlich zum Release gibt es mit "Einen letzten Abend“ auch einen neuen Videoclip.
 mehr bei: Video Einen letzten Abend
 
JONNY & JAKOB erste Single Notfallnummer [vom 10.03.2019]
Jonny & Jakob sind schon seit Kindertagen die besten Freunde. Frisch bei Four Music gesigned releasen die Beiden mit „Notfallnummer" heute ihre erste Single.

Ab dem 13.03. sind sie als Support-Act für die komplett ausverkaufte Tour von LEA bestätigt wo sie mehr als 25.000 Menschen auch live von ihrem Talent überzeugen können. 

Dem ein oder anderen könnten die beiden noch aus The Voice 2017 bekannt vorkommen. Auch dort waren sie unzertrennlich und haben es im Doppelpack bis in die Battles geschafft. Wer im letzten Jahr schon auf der LEA-Tour vorbei geschaut hat, konnte Jonny & Jakob dort auch bereits als Support erleben. Ab dem 13.03 geht es dann wieder gemeinsam mit LEA für 15 Daten quer durch Deutschland.
 mehr bei: Audio-Visual Notfallnummer

 
Mika Setzer präsentiert Video zu Passenger [vom 10.03.2019]
Mika Setzer ist ein 20-jähriger Sänger und Songwriter, geboren und aufgewachsen in der Nähe von Frankfurt.

Mit 5 Jahren hat er bereits sein Interesse an der Musik entdeckt, angefangen Gitarre mit seinem Onkel zu spielen, zu singen und sogar schon vor Publikum aufzutreten. Ihm wurde schnell bewusst, dass er sein Leben der Musik widmen möchte. Sein erstes Cover lud Mika dann mit 16 auf YouTube hoch und erhielt zahlreiche Klicks und positives Feedback in kürzester Zeit. Dies motivierte ihn weiterzumachen. Mika beeindruckt seine Fans nicht nur mit seiner herausragenden, roughen und gleichzeitig sehr melodisch klingenden Stimme, sondern ebenfalls mit seinem charmanten und frechen Lächeln und seiner offenen und positiven Art.

Nachdem Mika vor drei Jahren sein Abitur erfolgreich in der Tasche hatte, beschloss er sich voll und ganz auf seine Musikkarriere zu konzentrieren und alles zu geben um seine Träume zu verwirklichen. Zahlreiche YouTube & Instagram Uploads, selbstgeschriebene Songs, und Auftritte vor tausenden von Menschen folgten und erweiterten seinen Bekanntheitsgrad.

Anfang 2018 ist Mika bei Stefan Dabruck im Management untergekommen, wo ebenfalls Künstler wie Robin Schulz, Alle Farben oder HUGEL unter Vertrag sind. Dabruck hatte bereits 2017 sein Talent erkannt und schickte ihn mehrfach nach Nashville in Songwriting-Camps, um zusammen mit Grammy-nominierten Songwritern und Toplinern zu schreiben. Nach seinem ersten Besuch in Nashville kehrte Mika mit einem Dutzend eigener Songs zurück, die alle so beeindruckten, dass weitere Songwriter-Sessions in Nashville folgten. Scheint ganz so, als sei Mika nicht nur ein herausragender Sänger, sondern ebenfalls ein sehr talentierter Songwriter & Komponist, der seine Gefühle und Gedanken auf wunderschöne Weise in Worte und Melodien umwandelt.

Jetzt ist es endlich soweit und Mika veröffentlicht das Video zu seiner neuen Single „Passenger“ (Single/Video-VÖ: 08.03.19).

Mika zu „Passenger“ und zur Entstehung des Songs: „In meinem Song „Passenger“ geht es in erster Linie darum, nicht der Passagier auf der Reise eines anderen sein zu wollen. Sich selbst treu bleiben, nicht immer das tun, was die Gesellschaft oder das Umfeld von einem erwartet, sondern vielleicht auch mal Dinge zutun, die andere vielleicht nicht tun würden. Das ist der Kern des Songs.“

Für mich ist der Song „Passenger“ ein ganz besonderes Projekt. Meine allererste Woche Der Songwriting-Sessions in Nashville und direkt so eine Nummer. Ich war geflasht als ich von meinem Team damals das Feedback bekommen habe, dass der Song mega stark ist. Der Song hat mich auf einer einzigartigen Reise nicht nur begleitet, sondern die Reise auch mitbestimmt. Ich freu mich einfach, den Song endlich allen zeigen zu können!“ 
 mehr bei: Video zu Passenger

 
Soilwork: Resümee zur Tour und Live-Video [vom 09.03.2019]
Nach ihrer unvergleichlich erfolgreichen Co-Headliner-Tour mit den Label-Kollegen von AMORPHIS (18 ausverkaufte Shows) im Rahmen ihres weltweit gepriesenen neuen Albums »Verkligheten« (Album des Monats in Metal Hammer, Rock Hard, Aardschok und Scream), haben die schwedischen Metal-Visionäre SOILWORK folgendes Statement veröffentlicht:

"»Verkligheten« has been out almost two months now and we keep getting amazed by the recognition it gets. We just finished off a succesful EU tour with our friends in AMORPHIS, JINJER and NAILED TO OBSCURITY. Once again we want to thank everyone for attending our shows and making it memorable. 

To sum up our journey through Europe, we chose to make a live video out of ‘Sålfågel’ as the crowd reaction, when playing it live, was just INSANE!!!  

»Verkligheten» is a new era of SOILWORK and we are ready to take this journey with our fans. We cannot wait to get back on the road this summer and bring »Verkligheten« to life again!!! See you all soon!!!"
 mehr bei: Live-Video

 
ROYAL REPUBLIC - neues Video Fireman & Dancer [vom 09.03.2019]
Schwedens Vier-Mann-Rock-Sensation und Partymaschinerie ROYAL REPUBLIC präsentieren mit Stolz ihr neuestes und wohl heißestes Mitglied ihrer Armada aus unermüdlichen Stimmungskrachern! Mit gewaltigen Gitarrenriffs in Form des Mount Everest, hämmernden Rythmen und Songtexten, die selbst Dr. Feelgood zum schwitzen bringen ist es deine Antwort auf, eigentlich - alles!

'Fireman & Dancer' ist der erste Song aus den Toren ihres bevorstehenden Studioalbums »Club Majesty« (Arising Empire / Warner) - erhältlich am 31. Mai 2019.
 mehr bei: Fireman & Dancer

 
TÜSN veröffentlichen neues Video [vom 09.03.2019]
Jetzt ist es raus… das neue Album “Trendelburg“ von TÜSN - ab jetzt erhältlich! Parallel präsentieren TÜSN mit "Schwarzer Lambada" eine weitere Video Premiere und somit Single.

Das neue Album “Trendelburg“ - sagenhaft dramatische Populärmusik ist das, immer etwas drüber. Da ist Distanz in jedem Wort, Zweideutigkeit in jeder Wendung. So schaffen TÜSN Nähe und neue Bilder. Und damit geht jede Bleibe zurück auf das Nachdenken über einen Ort derer, die an diesem ihr Zuhause suchen. TÜSN bieten ein Verlies von Fragen. Der Keller von „Trendelburg“ ist randvoll und angerichtet. Ein existentialistisches Pop-Purgatorium, ein erlösender Stich für die digitale Blässe. For Good. Enjoy the Zweifel
 mehr bei: TÜSN veröffentlichen neues Video

 
AJR - die drei New Yorker Brüder melden sich zurück [vom 09.03.2019]
„Die schlechtesten Entscheidungen ergeben die besten Geschichten“: das ist die scharfsinnige Erkenntnis, die dem neuen AJR-Song „100 Bad Days“ zu Grunde liegt.

Zu den positiven Begleiteffekten einer mangelhaften Situationsbeurteilung mit anschließender, vorteilsverminderter Beschlussfindung zählt für die New Yorker Brüder Adam, Jack und Ryan Met allerdings nicht nur die Inspiration für Songtexte, sondern auch die höchst praktische Nebenwirkung, dass man im Rahmen gesellschaftlicher Events etwas zu erzählen hat. 

Oder wie es AJR (verpackt in eine catchy Hookline) als griffigen Merksatz auf den Punkt bringen: „100 bad days made a 100 good stories, a 100 good stories make me interesting at parties“.

AJR produzieren seit mehr als vierzehn Jahren im Wohnzimmer ihres Apartments im Stadtteil Chelsea Musik. Den ersten großen Erfolg feierte das Trio, das einst als Straßenmusiker anfing, im Jahr 2013, als ihr Song „I’m Ready“ im Trailer des Amy Shumer-Films „Trainwreck“ (deutscher Titel „Dating Queen“) zum Einsatz kam. Die Folge: der Electro-Popsong verzeichnete 27 Millionen YouTube-Views, knapp 66 Millionen Spotify-Streams und wurde mit Platin ausgezeichnet. In Australien erreichte der Song Platz fünf der Single-Charts. Nach zwei EPs (2013 bzw. 2014) und dem US Top 20-Album „Living Room“ (2015), veröffentlichten AJR im September 2016 die EP „What Everyone’s Thinking“. Der Song „Weak“ aus der EP verzeichnet alleine mehr als 337 Millionen Spotify-Streams, verkaufte sich weltweit mehr als 1,3 Millionen Mal und erreichte in über 18 Ländern Gold/Platin-Status. Hierzulande erreichte „Weak“ die Top 20 der Charts und Top 40 der Airplay-Charts und überschritt die Goldgrenze. Sie absolvierten Konzertreisen als Support von Demi Lovato, Fifth Harmony und Lindsey Stirling. Im Februar 2018 veröffentlichte das Trio die Single „Sober Up“, die in Zusammenarbeit mit Weezer-Legende Rivers Cuomo (der sich als Fan des Songs „Weak“ outete) entstand. Der Song erreichte Platz eins der Billboard Alternative Charts und wurde in den USA mit Platin ausgezeichnet. Die Nachfolgesingle „Burn Down The House“ konnte sich in den Billboard Hot 100 platzieren und wurde mit Gold ausgezeichnet
 mehr bei: Video zu 100 Bad Days 

 
Fox Blanco und ihre neue Single VR [vom 08.03.2019]
Dem Konzept „funktionierende Online-Beziehung“ begegnet die Welt auch im Jahr 2019 noch vorzugsweise mit Skepsis, Unverständnis und Naserümpfen. Der Gedanke, dass zwei (oder mehrere) Personen hochintensive und ganz reale Gefühle für einander empfinden können, ohne sich im „wirklichen Leben“ jemals begegnet zu sein, mag bei einigen Zeitgenossen noch dystopische Vorbehalte und Ängste auslösen - für viele (vornehmlich junge) Menschen ist eine derartige Verbundenheit schlichtweg gelebter Alltag. Nun hat sich das schwedische Trio Fox Blanco dem kontemporären Thema bemächtigt und legt als Ergebnis die großartige neue Single „VR“ vor. „Es geht auch um den Wunsch, den Ansprüchen, die die Welt oft an uns stellt, zu entkommen“, erklärt die Band. „Wenn Verantwortung und das reale Leben nach einem verlangen, ist unsere Reaktion oftmals, in die wesentlich attraktivere, virtuelle Welt abzutauchen, wo das Wetter schön ist und man jede Menge Freunde hat. Es fühlt sich gut und real an - jedenfalls für eine Weile.“     

Der Song ist das perfekte Beispiel für die ausgebuffte Arbeitsweise der drei: geradezu spielend gelingt es Fox Blanco, handwerklich perfektes Songwriting mit ihren Skills in Sachen Electronic Pop/House-Produktion zu vereinen und einen ganz eigenen „sophisticated signature sound” zu kreieren. Auch das Video zum Song stammt von den Jungs selbst und gestattet uns, die drei von einer ganz intimen Seite zu sehen: der Clip enthält Footage von ihren Reisen, Erkundungstouren, Hangouts und   Freundschaften und spiegelt die euphorische Energie von „VR“ auf kongeniale Art und Weise wider.       

Fox Blanco besteht aus den beiden Brüdern Tom und Robin Lundbäck sowie Robin Nätterlund, die allesamt im idyllischen Alingsås in Südschweden ansässig sind. Nachdem die Musiker bereits erste musikalische Erfahrungen in anderen Projekten (u.a. als DJ) sammelten, fanden sich die drei Anfangs-Zwanziger vor mehr als zwei Jahren zusammen, um sich schon wenig später mit ihrem gefeierten Debüt-Track „All In My Head“ einen hervorragenden Ruf als aufregende Urban-Pop-Shootingstars zu erspielen. Der Titel ihrer zweiten Single „Change The World“ sollte sich als eine Wahl von prophetischer Weitsicht herausstellen: die Single bescherte Fox Blanco den internationalen Durchbruch (mit Chartnotierungen in mehr als zwanzig Ländern) und verzeichnet bis heute mehr als dreißig Millionen (!) Spotify-Streams. Mit „Son“ ließ das Trio einen weiteren großartigen Popsong folgen, der millionenfach gestreamt wurde. 
 mehr bei: Clip VR

 
CONVERGE - Tourdaten im Juni [vom 08.03.2019]
CONVERGE kommen im Juni für drei Shows nach Deutschland:
29 June, 2019 - Berlin Columbia Theater (DE)
30 June, 2019 - Köln, Essigfabrik (DE)
4 July, 2019 - Aschaffenburg, Colos Saal (DE)
 
THE GET UP KIDS - neues Album [vom 08.03.2019]
Die Emo-Rock-Helden The Get Up Kids kündigen heute ihr erstes neues Album seit acht Jahren an: "Problems" - vom Grammy-Preisträger Peter Katis (Kurt Vile, The National) produziert - wird am 10. Mai 2019 auf Big Scary Monsters (EU) und Polyvinyl Records (US) erscheinen.

  "Satellite" beginnt mit einem unvergleichlichen Arrangement aus Akustikgitarre und Matt Pryors isoliertem Gesang und geht kurze Zeit später in einen knalligen Refrain mit krachenden Rhythmen über, der die zeitaufwändige Qualität des Songwritings von The Get Up Kids präsentiert. "Ich habe angefangen über meinen 14jährigen Sohn zu schreiben, der total introvertiert ist - nicht unsozial, doch er bleibt am liebsten für sich selbst", erzählt Gitarrist & Sänger Matt Pryor. "Doch irgendwann habe ich angefangen, über mich selbst zu singen - darüber, dass ich selbst wenn wir eine Show in einem Raum voller Menschen spielen, mich immer noch ängstlich und isoliert fühle."

Regisseur Kerstin Ebert erklärt: "Das Gefühl, in einer großen Stadt isoliert zu leben kann manchmal sehr deprimierend sein. Doch anstatt das Ganze zu einer traurigen Geschichte zu machen, fügte ich der Story einen Pappmann namens Hank hinzu - ein kleiner Kerl, der wie ein normaler Mensch unter 8 Millionen anderen Menschen in New York City lebt. Obwohl Hanks abenteuerliche Ambitionen und seine Gesichtsausdrücke sehr begrenzt sind, ist er das Herz der Geschichte und der größte Träumer von allen."

Im Mai kommen The Get Up Kids dann nach vier Jahren Pause zurück nach Europa und spielen sechs Konzerte in Deutschland. Als Support haben sie die großartigen Muncie Girls angekündigt, die bei allen Shows dabei sein werden.
 mehr bei: The Get Up Kids - Satellite

 
CANNIBAL CORPSE auf Tour im Sommer [vom 08.03.2019]
Die US-amerikanischen Death Metal Legenden von CANNIBAL CORPSE haben soeben die Termine für ihre europäische Sommerkampagne bekanntgegeben:

08.06.2019 (DE) GELSENKIRCHEN / Rock Hard Festival
09.06.2019 (DE) REGENSBURG / Event Hall Airport
10.06.2019 (HU) BUDAPEST / A38
11.06.2019 (RS) NOVI SAD / Novosadski Sajam
12.06.2019 (RO) CLUJ-NAPOCA / Form
13.06.2019 (RO) BUCHAREST / Quantic
14.06.2019 (BG) SOFIA / Mix Tape 5
15.06.2019 (GR) THESSALONIKI / Principal Club Theater
16.06.2019 (GR) ATHENS / Piraeus 117 Academy
18.06.2019 (MK) SKOPJE / MKC
20.06.2019 (HR) ZAGREB / Boogaloo
21.06.2019 (AT) SALZBURG / Rockhouse
22.06.2019 (CH) AARAU / KiFF
23.06.2019 (FR) CLISSON / Hellfest
24.06.2019 (FR) LYON / Ninkasi Kao
25.06.2019 (IT) PARMA / Villa Del Fulcino
27.06.2019 (DE) LINDAU / Club Vaudeville
28.06.2019 (DE) GRAEFENHAINICHEN / Full Force
29.06.2019 (NL) DOKKUM / Dokk'em Open Air
30.06.2019 (DE) ASCHAFFENBURG / Colos-Saal
02.07.2019 (DE) BREMEN / Tivoli
03.07.2019 (DE) KIEL / Pumpe
04.07.2019 (CZ) TRUTNOV / Obscene Extreme
05.07.2019 (DE) STUTTGART / LKA Longhorn
06.07.2019 (FR) LIMOGES / CCM John Lennon
07.07.2019 (ES) BARCELONA / Rock Fest Barcelona

 
IN FLAMES über Hintergründe verschiedener Songs [vom 07.03.2019]
Letzten Freitag haben die schwedischen Visionäre von IN FLAMES ihr 13. Studioalbum mit Namen »I, The Mask« veröffentlicht und nach großartigen Reaktionen von Seiten ihrer loyalen Fans, zeigt die Band nun den vierten und letzten Trailer. In dieser Webisode sprechen Anders Fridén und Björn Gelotte über die Hintergründe ihrer neuesten Single 'Call My Name', erklären den Schreibprozess des Albumopeners 'Voices' und weshalb 'We Will Remember' eine Ode speziell für ihre Fans ist, die sie all die Jahre ihrer Karriere begleitet haben.
 mehr bei: IN FLAMES über Hintergründe verschiedener Songs
 
SAINT PHNX veröffentlichen Shake [vom 07.03.2019]
Das schottische Alternative-Pop-Duo SAINT PHNX, bestehend aus den Brüdern Stevie und Al Jukes, veröffentlicht heute seine neue Single „Shake“ und das dazugehörige Lyric-Video. Ab sofort ist der Song auf YouTube, Spotify, Apple Music und allen DSPs weltweit erhältlich. Die Single folgt auf ein 2-Track Bundle, das über DDMN und AWAL im November veröffentlicht wurde. Außerdem wurden SAINT PHNX für Fender Next, das neue globale Artist Marketing Programm von Fender ausgewählt. Das neue Programm setzt sich als Ziel ausgewählte Künstler – darunter King Princess und Phoebe Bridgers - in verschiedenen Stufen ihrer Karriere zu unterstützen. 

“’Shake' ist von der düsteren Seite unseres Albums und erzählt von einer dieser Situationen, wenn du dich entscheiden musst, was für dich richtig oder falsch ist“, erklärt Steve Jukes. „Es ist diese Geschichte, dass man einen Engel und einen Teufel auf der Schulter hat und du dich dann für eine Option entscheidest, die sich als rücksichtslos herausstellt und alles durcheinander wirbelt. Jeder steht vor diesen Situationen und es ist gut, sich damit ab und zu auseinanderzusetzen.“

SAINT PHNX verknüpfen große Hooks und klassische Gitarrenriffs mit elektronischen Beats und Hip-Hop Einflüssen. Die Band wird oft  mit Imagine Dragons, Twenty One Pilots und Bastille verglichen, aber mit Beginn dieser neuen Kampagne hat die Band einen eigenen Weg für sich geschaffen. Die Songs sind zwar sehr persönlich, trotzdem erreichen ihre Lyrics eine breite Masse und setzen sich genauso wie ihre Gitarrenriffs in den Köpfen fest. 

SAINT PHNX sind seit der Veröffentlichung ihrers Debütalbums vor fast zwei Jahren auf dem Erfolgsweg – ihre Songs wurden bisher über 25 Millionen mal gestreamt, ihre Europa Tour war ausverkauft, sie waren auf Support Tournee mit Imagine Dragons und standen schon auf den größten Festivalbühnen der Welt.
 mehr bei: Shake - Lyric Clip

 
GOLDEN SILENCE FESTIVAL – neues Festival für Instrumental-Acts [vom 07.03.2019]
    Reden ist Silber - Schweigen ist Gold. Als Genre übergreifender Live-Event will das „GOLDEN SILENCE FESTIVAL“ rein instrumental agierenden Acts erstmals eine eigene Bühne geben. Tatsächlich sogar zwei: am 2. November 2019 wird „GOLDEN SILELNCE“ sein Festivaldebüt im Münsteraner Skater’s Palace geben und dort ein bewusst abwechslungsreiches Line-Up parallel in zwei Hallen präsentieren. „Mit der Idee möchten wir der Tatsache Rechnung tragen, dass Musik ohne Gesang einen ganz eigenen Reiz hat“, so die Veranstalter Jan Hoffmann und Janosch Rathmer. „Für viele ist Instrumentalmusik ein stiller Angelpunkt in einem Sturm vieler Worte“.  

Im ersten Festivaljahr werden LONG DISTANCE CALLING den Headliner des eintägigen Festivals stellen. Deren europaweit erfolgreicher Postrock gibt aber keinesfalls die stilistische Marschrichtung des „GOLDEN SILENCE FESTIVAL“ vor. „Wir suchen auch Acts, die überhaupt nicht mit Rock oder Metal assoziiert werden“, so Hoffmann. „Uns schwebt dabei eine gesunde Mischung aus experimentellen und eingängigen Sounds vor. Natürlich sind die Übergänge zur elektronischen Musik fließend, aber Handgemachtes steht im Zentrum unserer Vision.“  

Einmal mehr zieht Münster als weltoffene Metropole Westfalens mit dem „GOLDEN SILENCE FESTIVAL“ Vielfalt aus ganz Europa an. Die bestätigten Künstler sind LONG DISTANCE CALLING, EF (SWE), MUTINY ON THE BOUNTY (LUX), KUF, CURLS & NODS.

GOLDEN SILENCE FESTIVAL Vol.1
02.11.2019
MÜNSTER / SKATER´S PALACE

 mehr bei: facebook.com/goldensilencefestival

 
Live-Video zu Bad Habits Die Hard [vom 07.03.2019]
Nachdem sie vor kurzem das offizielle Video zu ihren neu-eingespielten Hit 'Black Empire' von ihrem kommenden Album "Nucleus" veröffentlicht haben, das am 29. März über Nuclear Blast erscheinen wird, präsentieren die japanischen Heavy Metal Legenden ANTHEM ein Live-Video zum Song 'Bad Habits Die Hard', von ihrem 1988er Album "Gypsy Ways". Es ist das erste in einer Reihe von drei Live-Videos, in denen die Band - mit aktuellem Line-Up - ihren europäischen Fans einen Eindruck ihrer energiegeladenen Live-Auftritte gibt.
 mehr bei: Live-Video zu Bad Habits Die Hard
 
Metal Blade veröffentlichen JUGGERNAUT CD-Boxset [vom 07.03.2019]
Am 29. März werden Metal Blade ein Boxset mit klassischem JUGGERNAUT Material veröffentlichen, darunter ihre hochangesehenen Alben 'Baptism Under Fire' und 'Trouble Within'. Beide Alben werden als eigenständige Vinyle veröffentlicht sowie in einem CD-Boxset, welches zusätzliche Bonustracks beinhaltet. Die Demosongs wurden ebenfalls remastered und das Boxset enthält darüber hinaus ein 52-seitiges Buch mit Linernotes und exklusiven Fotos.

Die Veröffentlichung erscheint rechtzeitig zum Reunion-Gig der Band beim Keep It True Festival, welches am 26./27. April in Lauda-Königshofen stattfindet.

 
Live-Video zu Fiery Skies [vom 06.03.2019]
  Ihr Comeback-Album »Born Again« gelangte Anfang November 2018 bis auf Platz 58 der deutschen Charts, gefolgt von einer erfolgreichen Tour durch elf deutsche Clubs. Kaum waren die FARMER BOYS von Ihrer Tournee zurück gekehrt, schon wurde der Blick nach vorne gerichtet und der nächste Schwung Tourdates angekündigt, ganz nach dem Motto „Nach der Tour ist vor der Tour“. Weitere 8 Städte stehen jetzt ab März auf dem Plan und führen die Band endlich auch wieder in schweizer Gefilde.  

Die Stuttgarter Alternative Metal-Band um die drei Gründungsmitglieder Matthias Sayer (Gesang), Alex Scholpp (Gitarre) und Ralf Botzenhart (Bass) sowie die beiden Neuzugänge Timm Schreiner (Schlagzeug) und Richard Düe (Keyboards) tritt dabei in folgenden Clubs auf:

»FARMER BOYS Born Again Tour 2019«
13.03.19       DE - Nürnberg / Der Cult
14.03.19       DE - Magdeburg / Factory
15.03.19       DE - Dresden / Beatpool
16.03.19       DE - Konstanz / Kulturladen
28.03.19       DE - Trier / Mengener Hof
29.03.19       DE - Essen / Turock
30.03.19       DE - Coesfeld / Fabrik
31.03.19       CH - Aarburg / Musikburg

Derzeit bereitet die Band sich auf die Shows vor und als besonderes Schmankerl für Ihre Fans haben die Jungs jetzt auch noch ein Live-Video von 'Fiery Skies' aus dem Proberaum gezimmert.
 mehr bei: Live-Video zu Fiery Skies

 
Pristine über Aufnahmen zu Road Back To Ruin [vom 06.03.2019]
Norwegens feinster Rock-Export PRISTINE hat mit "Behind The Song" Vol. 1 ein Video veröffentlicht, in dem die Band über die Songs des kommenden Albums »Road Back To Ruin« spricht.
 mehr bei: Pristine über Aufnahmen zu Road Back To Ruin
 
FOREVER STILL - Proberaum-Session-Video zu Rew1nd [vom 06.03.2019]
Am 29. März veröffentlichen FOREVER STILL ihr zweites Studioalbum mit Namen »Breathe In Colours« über Nuclear Blast. Inspiriert von der Tatsache, dass die dystopische Cyberpunk Zukunft aus Blade Runner und Akira jeweils im Jahr 2019 angesiedelt ist, haben die dänischen Senkrechtstarter für diesen Longplayer ein düsteres musikalisches Konzept ausgearbeitet, das die Welt am Rande des ökologischen Zusammenbruchs zeigt und auf eine Menschheit blickt, die sich in den Cyberspace flieht, um die Augen vor dem Schrecken der realen Welt zu verschließen.

Das dänische Quartett scheint nie zu schlafen, und nachdem sie bereits ein Musikvideo zu dem Song ' Rew1nd' gedreht hatten, veröffentlicht die Band heute ein Video aus dem Proberaum, das nicht nur die Live-Energie von FOREVER STILL erleben lässt, sondern auch einen Vorgeschmack auf Majas Theremin-Künste und die Konzerte gibt, die im Herbst stattfinden sollen. "Wir haben viel gelernt während den Touren zu unserem Debütalbum "Tied Down" und das hat sich auch in usnerem Songwriting niedergeschlagen", erklärt Maja. "Dieser Song wurde geschrieben um live performt zu werden und um euch einen ersten Vorgeschmack auf die Shows zu geben, die wir hoffentlich bald verkünden können. Dazu haben wir eine Filmcrew in unseren Proberaum eingeladen. Die komplette Videosession gibt es auf einem USB-Stick als Teil der Fan-Bundles, die wir exklusiv im Shop auf unserer Homepage für euch anbieten." 

Seht den ersten Ausschnitt aus der Session, mit dem Video zum epischen 'Rew1nd'.
 mehr bei: FOREVER STILL - Proberaum-Session-Video zu Rew1nd

 
OF MICE & MEN - neues Video / Tour im August [vom 06.03.2019]
Die US-Posthardcore Band OF MICE & MEN hat zu ihrem kürzlich veröffentlichten neuen Song "How To Survive" ein Musikvideo veröffentlicht. Die neue Metal/Rock Hymne, wurde wie bereits das hochgelobte aktuelle Album „Defy“ von Josh Wilbur (Trivium, Lamb of God, Gojira)  produziert.

Außerdem kündigen die Amerikaner für den August 2019 ihre Rückkehr auf diverse europäische Festivalbühnen an. Darüber hinaus wird es zudem zwei exklusive Headline-Shows (Support: Crossfaith / Bleed From Within) in Bochum und Saarbrücken geben. 

Hier alle Tourdaten in der Übersicht:
03.08.2019: Wacken - Wacken Open Air
09.08.2019: Eschwege - Open Flair Festival
15.08.2019: Dinkelsbühl - Summer Breeze Open Air
16.08.2019: Bochum - Zeche Bochum
(Headlinershow w/ Crossfaith; Bleed From Within)
17.08.2019: Hamburg - Elb-Riot
21.08.2019: Saarbrücken - Garage
(Headlinershow w/ Crossfaith; Bleed From Within)
23.08.2019: Sulingen - Reload Festival
 mehr bei: http://www.youtube.com/watch?v=kazOPN6hMbM&feature=youtu.be

 
AntropomorphiA veröffentlichen Video [vom 06.03.2019]
Am 5. April werden AntropomorphiA ihr neues Album Merciless Savagery via Metal Blade Records veröffentlichen. Das brandneue Video zu 'Womb Ov Thorns' könnt ihr euch ab sofort hier ansehen: metalblade.com/antropomorphia - dort könnt ihr auch den Titeltrack streamen.

Zehn Jahre nach ihrer Wiedervereinigung reichen AntropomorphiA ein Extrem-Metal-Album ein, das dem hohen Niveau ihrer bisherigen Veröffentlichungen mehr als gerecht wird. Im Vergleich zum monströsen Sound auf Sermon Ov Wrath (2017) setzt Merciless Savagery einen drauf und macht seinem Titel alle Ehre - gnadenlos brutal ohne jegliche Zurückhaltung. Sänger/Gitarrist Ferry Damen meint: "Sermon Ov Wrath war unser rohstes und ehrlichstes Album. Darauf haben wir gewisse Genre-Grenzen überschritten und die Essenz von AntropomorphiA auf den Punkt gebracht, wohingegen die neue Platte eine finsterere Stimmung verbreitet, heavier und erbarmungsloser ist. Trotzdem hört man Hooks und Grooves, das ist für mich ein logischer Fortschritt, mit dem wir ein neues Kapitel aufschlagen und noch facettenreicher werden, ohne uns stilistisch zu verbiegen."

Im Song 'Luciferian Tempest' ist zudem Farida Lemouchi ( The Devil's Blood, Molasses) als Gastsängerin zu hören, die der Musik einen anderen Dreh verleiht. Bis zu Sermon Ov Wrath hatte Damen nie das Bedürfnis, weibliche Vocals bei AntropomorphiA einzusetzen, doch nun stand es gezielt in seiner Absicht, um ihrem Sound eine weitere Dimension hinzuzufügen. "Beim Schreiben von ‚Luciferian Tempest' kristallisierte sich nach mehreren Monaten eine Struktur heraus, und in diesem Zug passten quasi alle Puzzleteile zusammen. Ich kenne Farida seit einigen Jahren, und als ich Orchesterarrangements ausarbeitete, hörte ich ununterbrochen ihre Stimme in meinem Kopf. Ich fand, sie könne die betreffende Passage auflockern und für ein ergreifendes Finale sorgen, das dieser Track brauchte."
 mehr bei: Womb Ov Thorns

 
COKIE THE CLOWN (FAT MIKE/NOFX) - Debüt-Album im April [vom 05.03.2019]
COKIE THE CLOWN, das musikalische Alter Ego von Fat Mike (NOFX), kündigt für den 26. April 2019 die Veröffentlichung seines Debüt-Albums "You’re Welcome" via Fat Wreck Chords an. Mit dem Song "Punk Rock Saved My Life" gibt es auch bereits einen ersten musikalischen Vorgeschmack zu hören.

Auf "You’re Welcome" wird FAT MIKE musikalisch von niemand geringerem als TRAVIS BARKER (BLINK-182) an den Drums, sowie DIZZY REED (GUNS N’ ROSES) am Keyboard unterstützt.
 mehr bei: erster Song Punk Rock Saved My Life

 
SLIPKNOT - neues Album am 9. August [vom 05.03.2019]
Als Slipknot Ende Oktober ihren neuen Song "All Out Life" veröffentlichten, kommentierten sie: "Es ist ein passender Vorgeschmack auf das, was noch kommen wird. Macht euch bereit." Und das ist ab sofort wörtlich zu nehmen, denn das neue Album der Band hat ein Veröffentlichungsdatum für ihr neues Werk genannt – den 9. August. Alle weiteren Details, darunter auch der Albumtitel, sind noch unbekannt, sollen jedoch in den kommenden Wochen bekannt gegeben werden. Das letzte Album des Kollektivs aus Des Moines, "5: The Gray Chapter", erschien 2014 und erreichte in Deutschland Platz 2 der Charts.

Begleitend zu der Albumankündigung haben Slipknot eine Headliner-Tour durch Nordamerika für den Sommer angekündigt. Die Knotfest Roadshow wird ab dem 26. Juli durch 29 Städte führen, Special Guests sind Volbeat, Gojira und Behemoth. Zuvor ist die Band für Live-Dates in Deutschland:

07.06.-09.06. Nürnberg, Rock Im Park
07.06.-09.06. Nürburgring, Rock Am Ring
17.06. Leipzig, Arena
18.06. Hannover, TUI Arena

 
JOE BONAMASSA - Live In Concert 2019 [vom 05.03.2019]
“Niemand in der Bluesrock-Szene spielt mit so viel Leidenschaft und Talent und gleichzeitig mit so viel Ehrerbietung vor denen, die vor ihm auf der Bühne standen. Niemand hat so viel Hingabe für sein Handwerk wie Joe Bonamassa!“ schreibt das Classic Rock Magazin UK

  Sein einzigartiger Triumphzug geht weiter. Im Mai 2019 kommt Joe Bonamassa wieder nach Deutschland, im Gepäck sein neues Studioalbum ‚Redemption‘, welches September 2018 erschien und auf Platz 3 der Deutschen Album Charts einstieg.  

Spaß und Leidenschaft, Professionalität und Visionen, dies alles bringt der Grammy-nominierte Superstar des zeitgenössischen Bluesrocks scheinbar mühelos unter einen Hut. Live in Concert sowie auf CD oder Vinyl begeistert Bonamassas charismatische Stimme, sein feuriges Gitarrenspiel und sein facettenreiches Songwriting.

Im Mai 2019 kommt der New Yorker wieder nach Deutschland um sein neues Album live zu präsentieren.

  Joe Bonamassas aktuelles Studioalbum ‚Redemption‘ konnte wie schon der Vorgänger ‚Blues Of Desperation‘ in Deutschland auf Platz 3 charten. Bereits 16. mal erreichte er die Spitze der Billboard Blues Charts, öfter als jeder andere Künstler vor ihm.

Seine Deutschland Tourneen gerieten in den letzten Jahren zu einem Triumphzug des Blues Rock. In Deutschland wurde Bonamassa bereits dreimal mit einer Goldenen Schallplatte ausgezeichnet.  

Joe Bonamassa wird sich immer wieder neu erfinden, solo oder mit einem seiner zahllosen Nebenprojekte, und somit viele inspirieren, die nach ihm kommen werden. So lange wird er mit dem für ihn typischen Anzug und der Sonnenbrille weiterhin durch die Welt touren und sein Erbe als einer der größten Gitarristen unserer Zeit weiter ausbauen. Die Bühne ist der perfekte Ort, um auf sein Schaffen zurückzublicken.

      JOE BONAMASSA LIVE IN CONCERT 2019
12.05. Hamburg – Barclaycard Arena
14.05. Düsseldorf – Mitsubishi Electric Halle
15.05. Baden Baden – Festspielhaus
17.05. Münster – Messehalle 1
18.05. Stuttgart – Porsche Arena
20.05. München – Olympiahalle

 
DEFEATER - neues Album im Mai [vom 05.03.2019]
DEFEATER gehören im Verbund mit seelenverwandten Labelkollegen wie LA DISPUTE, TOUCHÉ AMORÉ oder PIANOS BECOME THE TEETH seit Jahren zu den ambitioniertesten Hardcore-Acts unserer Zeit. Nun kündigt die US-Band ihr neues selbstbetiteltes Album für den 10. Mai 2019 auf Epitaph Records an.  Zum ersten neuen Track "Mothers` Sons" haben DEFEATER zudem einen Videoclip veröffentlicht.

Pünktlich zum Album-Release kommen DEFEATER außerdem Ende April auf Europa-Tour. Nach zweijähriger Bühnenabstinenz stellt die Band endlich wieder auf Europas Club- und Festival-Bühnen unter Beweis, warum ihre Shows für zahlreiche HC-Fans zu den absoluten Pflichtveranstaltungen gehören:

19.04.2019 — Berlin, Deutschland — Musik & Frieden (w/ DEAD SWANS; SWAIN) 
20.04.2019 — Leipzig, Deutschland — Impericon Festival 
23.04.2019 — Wien, Österreich — Arena (w/ DEAD SWANS; SWAIN) 
24.04.2019 — München, Deutschland — Feierwerk (w/ DEAD SWANS; SWAIN) 
25.04.2019 — Oberhausen, Deutschland — Kulttempel (w/ DEAD SWANS; SWAIN)
 mehr bei: neues Defeater-Video

 
BLACK LUNG: neues Video zu Gone [vom 05.03.2019]
BLACK LUNG bringen in wenigen Wochen ihr neues Album auf den Markt: "Ancients" erscheint am 22. März in Europa. Nach dem Titeltrack kommt nun der zweite Song der Platte in voller Länge: "Gone".

Mit diesem inzwischen dritten Album gelingt BLACK LUNG ein wahres Meisterstück. Eine perfekte Weiterentwicklung zu den beiden Vorgängern. Man verliert nicht die dröhnende Schwere, klingt doch zugleich cleaner und aufgeräumter. Auch die Vocals von Sänger Dave Cavalier muten emotionaler und selbstbewusster an denn je.
 mehr bei: Video zu Gone

 
EXUMER launchen neue Single [vom 05.03.2019]
Am 5. April werden die legendären multinationalen Thrasher von EXUMER ihren fünften Longplayer 'Hostile Defiance' via Metal Blade Records veröffentlichen. 'Hostile Defiance' bietet genau das, was sein Titel suggeriert: 42 voll auf die Zwölf gehende Minuten, in denen die Thrasher sich zu keiner Sekunde zügeln, sondern auf ihre unvergleichliche Art die Hölle losbrechen lassen. Dies geschieht allerdings auf abwechslungsreichere und dynamischere Art als jemals zuvor "Wir wollten uns klanglich weiterentwickeln, melodischer werden und rhythmisch vielfältiger", erklärt Sänger Mem von Stein. "Wir gehen jetzt wesentlich mutiger vor, indem wir uns bemühen, mit einem Sound relevant zu bleiben, der in der heutigen Thrash-Szene für sich selbst stehen kann, ohne banal oder verkrampft retro zu wirken. Außerdem sollen unsere Hörer nicht davon ausgehen, dass wir ständig ein und dasselbe Feeling und Tempo verwenden oder nur eine Gangart kennen."

Einen weiteren Vorgeschmack auf das Album bietet die neue Single "Raptor".
 mehr bei: Raptor

 
Pure Tonic-Video zu Roll The Dice [vom 03.03.2019]
Acht Jahre! Acht verdammte Jahre! Fast 3000 Tage! 830 Bandproben! 150 Auftritte! Acht Jahre! 

Aber vermutlich braucht es so lange. Wenn sich nun also eine Handvoll völlig übermotivierter Jungs im leerstehenden Schweinestall der Oma trifft und nichts hat außer dieser einen Vision… Ja, dann braucht es acht Jahre! Pure Tonic verstehen sich als Missionare des Stadion-und Sleaze Rock. Sie holen die fesselnden Melodien, die ausgefeilten Gitarren-Riffs und die fast hymnenartigen Gesänge dieses Genres und katapultieren sie mit zeitgemäßen Rock-und Metal-Elementen in die Neuzeit.

Die ersten Konzerte im Jahr 2010 bekamen durch die Bank das wohlmeinende Prädikat „ausbaufähig“. Statt entmutigt zu sein, münzten die Jungs diese Kritiken in Motivation um und arbeiteten akribisch an ihrer Musik. Sie spielten deutschlandweit in Clubs und auf Festivals, teilten sich die Bühne mit Bands wie Torfrock, Montreal, Liedfett, Slapshot, Le Fly und Rantanplan.

Lohn der ausdauernden Live-Präsenz: Beim Deutschland-Finale des SPH Bandcontests (größter Bandcontest im deutschsprachigen Raum) bekamen Pure Tonic im Januar 2017 unter anderem die Auszeichnung für den besten Gitarristen.

Im November 2018 zog das Quintett schließlich unter der Ägide von Produzent Zoran Grujovski ins legendäre GAGA Studio in Hamburg und nahm in nur fünf Tagen 10 Songs auf, die alte Sleaze-Rock-Fans aus dem Tiefschlaf wecken und im Sturm neue Herzen und Ohren für ihren explosiven Sound erobern werden.

Mit einem mächtigen Schlag ins Gesicht und ordentlich Adrenalin zeigen die Jungs mit ihrer neuen Single „Roll the Dice“ (Single/Video-VÖ: 01.03.19) in welche Richtung das im Frühjahr erscheinende Album gehen wird. Die Energie der Nummer fesselt von der ersten bis zur letzten Sekunde. (Unser Tipp: LAUT machen!) 
 mehr bei: Pure Tonic-Video zu Roll The Dice

 
SCHANDMAUL: erste Single aus neuem Album [vom 03.03.2019]
Auf den ersten Blick haben Schandmaul ein Luxusproblem: Die Erwartungshaltung gegenüber ihrem neuen Studioalbum ARTUS ist hoch. Für dessen Vorläufer TRAUMTÄNZER (2011) und UNENDLICH (2014) gab es jeweils bereits Gold, während der direkte Vorgänger LEUCHTFEUER (2016) sich ebenfalls auf dem besten Weg zum Edelmetall befindet und erstmals in der Bandgeschichte auf den ersten Platz der deutschen Alben-Charts kletterte.

Doch bei genauerer Betrachtung gehen die Folklore-Rocker aus München auf ARTUS derart unbeschwert zur Sache, als ob keinerlei Druck auf ihren Schultern gelastet hätte. Bereits die Eröffnung mit „Meisterdieb“ erweist sich als kluger Schachzug. Schlagzeug und Sackpfeife simulieren im Intro erfolgreich einen Elektro-Loop und gehen dann in eine von rhythmischen Gitarren unterstützte Melodielinie über. Schandmaul spielen in diesem Song all ihren Stärken gekonnt aus und der Text erweist sich als spannende Vignette mit dem eponymen Protagonisten als Erzähler. Sänger Thomas Lindner hat sich längst zu einem grandiosen Geschichtenerzähler entwickelt, der es scheinbar mühelos schafft, Weltliteratur wie Herman Melvilles „Moby Dick“ in dem finalen Stück „Der Weiße Wal“ in wenigen Minuten in seiner Essenz zu erfassen. Doch auch musikalisch stiehlt der „Meisterdieb“ die Herzen, indem der Mid-Tempo-Rocker mit einer bestechenden Drehleiermelodie aufwartet. Ebenso wie bei der folgenden Gute-Laune-Nummer, bei der die studierte Musikerin Birgit Muggenthaler-Schmack einmal mehr mit ihren Künsten brilliert, fällt auf, wie sich die alten Instrumente dem Song unterordnen, statt als Selbstzweck zu hausieren. An diesem Klangbild wurde gefeilt.

Dabei ist der grandiose Sound sowohl jahrelanger Erfahrung als auch der Produktion von Fabio Trentini geschuldet. „Wir haben für ‚Artus‘ erstmals mit dem Produzenten und Musiker Fabio Trentini (u.a. Guano Apes, Donots, H-Blockx) zusammengearbeitet, der uns mit seiner langjährigen Erfahrung gehörig frischen Wind in die Segel blies“, sagt Thomas Lindner. „Mit ihm gemeinsam entwickelten wir eine für uns neue Arbeitsweise, indem wir Teams von Spezialisten bildeten, welche die einzelnen Produktions- und Aufnahmephasen mit ihrem ‚Know-how‘ begleiteten. Den Mix haben wir diesmal in die kompetenten Hände von Ronald Prent (u.a. Rammstein, Depeche Mode, Iron Maiden) gelegt, das Mastering übernahm die dreifache Grammy Gewinnerin Darcy Proper (u.a. R.E.M., Johnny Cash, Toto).“

Mit ARTUS demonstrieren Schandmaul einmal mehr ihr über die vielen Jahre organisch gewachsenes Können. Dabei hilft vermutlich auch der ungewöhnliche Umstand, dass der Kern der Band noch immer aus seinen Gründungsmusikern besteht, zu denen Sänger Thomas Lindner, Birgit Muggenthaler-Schmack als Spezialistin für alte Blasinstrumente, Saitenmann Martin Christoph „Ducky“ Duckstein und Stefan Brunner am Schlagzeug zählen. Doch selbst „Neuzugang“ Matthias „Hiasl“ Richter am Bass ist schon seit dem Jahr 2002 mit von der Partie. Einzig Violinistin Saskia Forkert trat erst im Jahr 2018 die Nachfolge von Gründungsmitglied Anna Katharina Kränzlein an, nachdem die Band sich ein Jahr lang mit befreundeten Gastmusikern wie Ally Storch (Subway to Sally), die große Teile der Geigenarbeit auf ARTUS übernahm, behalf. 

Auch grafisch greifen Schandmaul diesmal auf eigene Stärken zurück. So entstammt das Cover von ARTUS den zeichnerischen Künsten von Sänger Thomas Lindner persönlich.
 mehr bei: Clip Froschkönig

 
ATHANASIA mit neuem Clip [vom 03.03.2019]
Das Power-Trio ATHANASIA, aus L.A. spielt einen originellen Hybriden aus klassischem und zeitgenössischem Heavy Metal. Mit "The Order of the Silver Compass", veröffentlicht die Band am 15. März ihr Debüt-Album auf ROAR! Rock of Angels Records.   Nun erscheint die vierte Videoauskopplung zu Cyclops Lord (My Will Is Done).

Das Video wurde von Nestor Carrera kreiert.  "The Order Of The Silver Compass" jongliert hemmungslos mit breitbeinigen Stadion-Rock-Refrains, Bay-Area-Aggression und Düster-Metal-Versatzstücken. Der Song steht dabei klar vor etwaiger Effekthascherei im Vordergrund. ATHANASIA rocken laut und direkt auf die Zwölf!

ATHANASIA besteht aus Sänger/Gitarrist Caleb Bingham (Ex- FIVE FINGER DEATH PUNCH), Bassist Brandon Miller, und Drummer Jason West (Ex- MURDERDOLLS/WEDNESDAY 13). 
 mehr bei: ATHANASIA mit neuem Clip

 
Platitudes And Barren Words von COB [vom 03.03.2019]
Die finnischen Metal-Superstars CHILDREN OF BODOM werden ihr zehntes Studioalbum, mit dem Titel »Hexed« am08. März 2019 via Nuclear Blast Records veröffentlichen. Nun präsentiert die Band nun das offizielle Video zur dritten Single 'Platitudes And Barren Words’.

Alexi Laiho kommentiert: "Für die meisten Leute gehörte dieser Song, von Anfang an, zu den Favoriten. Was auch Sinn macht, denn er ist total eingängig und catchy. Ich kann es kaum erwarten, diesen Song live zu spielen."
 mehr bei: Platitudes And Barren Words von COB

 
Lyricvideo zu Witness [vom 03.03.2019]
Die aufsteigenden kanadischen Metaller ARRIVAL OF AUTUMN werden ihr Zweitwerk »Harbinger«, das gleichzeitig ihr Nuclear Blast-Debüt darstellt, am 29. März auf den Markt bringen. Die Platte wurde von Jason Suecof (DEVILDRIVER, THE BLACK DAHLIA MURDER, ALL THAT REMAINS, TRIVIUM) produziert und gemixt, gemastert wurde sie von Alan Douches (DARKEST HOUR, EVERY TIME I DIE, SUICIDE SILENCE). Nun hat die Band ein Lyricvideo zur neuen Single 'Witness' online gestellt.

„'Witness' erzählt vom Überlebenskampf, während alles um einen herum zu zerfallen scheint“, kommentiert Sänger Jamison Friesen. „Die Geschichte spielt in einer fiktional-apokalyptischen Welt, die an die »Mad Max«-Filme angelehnt ist. Der Protagonist spürt, dass er ein Held ist, auch wenn die Situation schier aussichtslos erscheinen mag.“
 mehr bei: Lyricvideo zu Witness

 
Cesar Sampson-Clip zu Stone Cold [vom 02.03.2019]
Bereits lange vor seinem dritten Platz beim Eurovision Song Contest in Lissabon mit „Nobody But You“ hat Cesár Sampson seine musikalischen Talente in verschiedensten Bereichen unter Beweis gestellt: 

Er tourte mit Kruder & Dorfmeister und den Sofa Surfers durch die Welt und produzierte als Teil des Teams von Symphonix nicht minder erfolgreiche ESC-Kandidaten wie Kristian Kostov (Platz 2) und Poli Genova (Platz 4). 

Jetzt holt das österreichische Multitalent mit seiner neuen Single zum nächsten Hit aus. Mit smart aufeinander abgestimmten Einflüssen aus R&B, klassischen Pop-Welten und Gospel-Ideen ist mit „Stone Cold“ ein höchst dynamischer Song entstanden, der sich textlich mit den gefährlichen Seiten der zwischenmenschlichen Leidenschaft beschäftigt. 

Ein weiterer großer Schritt auf der Reise in die musikalische Zukunft von Cesár Sampson.
 mehr bei: Cesar Sampson-Clip zu Stone Cold

 
erster ELUVEITIE Album-Trailer   [vom 02.03.2019]
Wir sind alle aus Archetypen entstanden. Wir SIND Archetypen. Ferne Echos von einem gleichzeitig urzeitlichen und doch edlen Leben. Diese Archetypen zu akzeptieren, nicht nur als Teil des Lebens, sondern als das Leben selbst ist das, was manche Erleuchtung nennen, einen gewissen Seelenfrieden. ELUVEITIE nennen es »Ategnatos«. Ihre bisher längste Lücke zwischen zwei Metal-Alben nutzten sie, um Schwung zu gewinnen und ihr bisher stärkstes Album zu fertigen. »Ategnatos« wird am 5. April 2019 über Nuclear Blast veröffentlicht.

Nun präsentiert die Band nun den ersten Album Trailer auf YouTube. Schaut rein und erfahrt mehr über das Konzept und die Lyrics des Albums.
 mehr bei: erster ELUVEITIE Album-Trailer  

 
Jannik Brunke mit neuem Video zu Nie vorbei [vom 02.03.2019]
"Nie vorbei“ (Single/Video-VÖ: 01.03.19) ist der letzte Song einer dreiteiligen EP Kampagne, die letztes Jahr im März 2018 angefangen hat. Seit dem hat der Producer und Songwriter Jannik Brunke jeden Monat eine Single + Musikvideo released und damit seine Fans auf eine ganz persönliche Reise mitgenommen. Das Lied schließt das Kapitel ab und ist dabei doch auch der Beginn von etwas Neuem. 

Denn immer wenn man irgendwo ankommt fängt gleichzeitig auch eine neue Reise an.  Die Auseinandersetzung mit sich selbst und den Fragen die einem umtreiben geht wohl nie vorbei.  

Zum Abschluss der Reise werden alle 12 Songs zu einem Album gebündelt. Diese auf 1000 Stück limitierte CD ("Richtung Ich") wird mitsamt einem Fotobuch veröffentlicht, dass das gesamte letzte Jahr dokumentiert und einen Einblick hinter die Kulissen gibt. 
 mehr bei: Nie vorbei

 
FOREVER STILL über Liedtexte und Themen [vom 02.03.2019]
Am 29. März veröffentlichen FOREVER STILL ihr zweites Studioalbum mit Namen »Breathe In Colours« über Nuclear Blast. Inspiriert von der Tatsache, dass die dystopische Cyberpunk Zukunft aus Blade Runner und Akira jeweils im Jahr 2019 angesiedelt ist, haben die dänischen Senkrechtstarter für diesen Longplayer ein düsteres musikalisches Konzept ausgearbeitet, das die Welt am Rande des ökologischen Zusammenbruchs zeigt und auf eine Menschheit blickt, die sich in den Cyberspace flieht, um die Augen vor dem Schrecken der realen Welt zu verschließen.

Nun präsentiert die Band den dritten Albumtrailer, in dem Frontfrau Maja Shining über ihre Liedtexte spricht und wie die Band die Geschichte des Protagonisten von »Tied Down« auf »Breathe In Colours« weiterführt. Doch hier drehen sich die Geschichten nicht mehr nur um innere Konflikte, sondern richten den Blick auch auf aktuelle Probleme der Welt und wie man gestärkt aus Konflikten hervorgehen kann.
 mehr bei: FOREVER STILL über Liedtexte und Themen

 
Cause & Effect-Clip [vom 01.03.2019]
Norwegens feinster Rock-Export PRISTINE hat das Video zur brandneuen Single 'Cause & Effect' veröffentlicht. »Road Back To Ruin« wird am 19. April über Nuclear Blast erscheinen.
 mehr bei: Cause & Effect-Clip
 
Infectious-Musikvideo [vom 01.03.2019]
Die schwedische Alternative Rock/Metal-Band IMMINENCE veröffentlicht nach der erfolgreichen Single 'Paralyzed'nun die zweite namens 'Infectious'. Die neue Single ist der Start des Vorverkaufs für ihr drittes Studioalbum »Turn The Light On«, welches am 26. April 2019 via Arising Empire erscheint. Die neuen Songs der Band beweisen und zeigen die Vielfalt ihres Song-Writings, sowie das Spektrum jedes einzelnen Songs des neuen Albums.
 mehr bei: Infectious-Musikvideo
 
TMCA lassen Disco-Fieber aufleben [vom 01.03.2019]
Es gibt einen Musikstil, der irgendwann alle zum Tanzen bringt: DISCO. Das Genre, das wie kein anderes Glücks-Vibes auf den Dancefloors verbreitet, eroberte in den 70ern vom New Yorker Underground aus die Welt und läuft bis heute auf fast jeder gut gelaunten Party. Mal ehrlich: Wer kommt nicht auf Hochtouren, wenn er an Kult-Tanzfilme wie „Saturday Night Fever“ denkt? – Höchste Zeit, dass jemand das Fieber aufleben lässt und endlich wieder die Discokugel anwirft.

TMCA kommen, um sich dieser Mission zu stellen und DISCO für das neue Jahrtausend fit zu machen. Tesiree, Marlin, Chris und Anna, die vier Sänger und Performer mit internationalen Wurzeln, machen die Richtung direkt mit ihrer ersten Single „REMEMBER DISCO“ klar: Sie erinnern an die legendären Retro-Tunes und machen sie mit eigenen Songs und Einflüssen zum IT-Sound 2019. Vertrauter Vibe meets zeitgemäßes Recording meets Superhook – voilà! Kein Wunder, dass das mit Abstand erfolgreichste Tanzformat im deutschen Fernsehen, „Let’s Dance“, sich „REMEMBER DISCO“ direkt für die aktuelle TV-Kampagne zur neuen Staffel gesichert hat.

Neben den Anfangsbuchstaben der Bandmitglieder steht TMCA für die Hommage an einen der DISCO-Hits überhaupt: „Y.M.C.A.“ von den Village People hat den Revival-Spirit genauso inspiriert wie Alcazars „Crying at the Discoteque“ oder „I’m so Excited“ von den Pointer Sisters. Mit geballter Vocalpower, modernster Produktion, feinstem Songwriting und einem angesagten Mix aus 70er Disco Style & 90er Dance kommt hier jede Menge frischer Wind für angestaubte Playlists.

Wenn das Quartett aus der temperamentvollen Tesiree, der toughen Anna, dem lässigen Marlin und dem verrückten Chris loslegt, fegen TMCA mit viel Charme und ihrer sensationellen Live-Show nicht nur ihre Fans weg, sondern bekehren auch ausgemachte Tanzmuffel. Extravagante Outfits, legendäre Dance-Moves und ein extrem cooles „Glow in the Dark“-Video ganz in Neon präsentieren einen komplett neuen Look, der dieses Jahr in 365 Tage Glam verwandeln wird.

Die erste Single des Glitter-Vierers ist das, was man eine Allzweckwaffe nennt: Ob als ansteckender TV-Track, schön laut aus den Boxen des nächsten CSD oder ganz oben auf der DJ-Wunschliste auf der nächsten Party: Mit „REMEMBER DISCO“, das am 23.02. offiziell erschien, rollt eine unbeschwerte neue DISCO-Welle auf uns zu, die wir uns alle definitiv verdient haben. 
 mehr bei: Clip Remember Disco

 
Lyricvideo zu Muere Por El Diablo [vom 01.03.2019]
Vergangene Woche haben die schwedischen Metaller ENFORCER mit 'Die For The Devil' die erste Single von ihrem kommenden Studioalbum »Zenith« (26. April via Nuclear Blast) präsentiert. Nun kann die Band weitere spannende Neuigkeiten - insbesondere für ihre spanischsprachigen Fans - bekanntgeben: Wurde »Zenith« ursprünglich auf Englisch geschrieben und aufgenommen, so hat sich die Truppe dazu entschieden, das gesamte Werk auch auf Spanisch einzusingen! Seht bzw. hört euch das offizielle Lyricvideo zum Albumopener 'Muere Por El Diablo' jetzt auf YouTube an.

Gitarrist/Sänger Olof Wikstrand dazu: „Macht euch auf etwas ganz Besonderes gefasst! Hiermit wollen wir uns bei unseren Fans in Lateinamerika, den besten der Welt, bedanken!“
 mehr bei: Lyricvideo zu Muere Por El Diablo

 
oben
Platte der Woche:

Die letzten Reviews:

  Being As An Ocean
  Brutality Will Prevail
  Deadthrone
  Obey The Brave
  The Early November

Interviews/Stories:

  Uzziel
  Carnifex
  Thy Art Is Murder

Shows:

  23.08. Warpath - Berlin
  23.08. Enforcer - Hallbergmoos
  24.08. Tankard - Worrstadt